Leseempfehlung

Top-Titel für Jungen

16.07.2020

Empfohlen von boys & books


Das Juryteam von boys & books präsentiert zum siebten Mal eine Auswahl von 20 Büchern, die sich besonders als Lektüre für junge männliche Leser zwischen 8 und 18 Jahren eignen. Die Titel sind zwischen September 2019 und Februar 2020 erstmals auf dem deutschsprachigen Buchmarkt erschienen und werden sortiert nach vier Altersgruppen (8+, 10+, 12+ und 14+) jeweils mit einer Inhaltsangabe, einer Leseprobe, einer Rezension und Anregungen zur Leseförderung vorgestellt. Bei der Auswahl hat sich das Juryteam ausschließlich auf fiktionale Erzähltexte konzentriert. Fortsetzungsbände wurden nicht berücksichtigt, lediglich der erste Band einer (angedachten) Reihe.

Top-Titel für die Altersstufe 8+

Agent Mac. Klunker gesucht – Mac Barnett (cbj Kinderbuch)
Die Königin von England höchstpersönlich ist am Telefon und beauftragt Mac, die verschwundenen Kronjuwelen zu finden. Gerade war Mac noch ein ganz normaler Junge und nun wird er - ausgestattet mit Flugticket und einem Bündel englischen Geldes - zum persönlichen Agenten der Queen. Eine aufregende und gleichzeitig kuriose Mission beginnt, die Mac nicht nur nach England, sondern auch nach Paris und Moskau führt, wo er mit Präsidenten und Geheimagenten verhandelt und einige verrückte Abenteuer zu bestehen hat. Der spannende Auftakt in die Agent Mac – Reihe mit zahlreichen witzigen Farbillustrationen.

Alan C. Wilder. Die Brücke der toten Hunde – Patrick Wirbeleit, Ulf K. (Carlsen Comics)
Der junge Alan C. Wilder übernimmt von seinem Vater eine Agentur für übersinnliche Phänomene und löst die Rätsel um geheimnisvolle Geistererscheinungen. Ein spannender und atmosphärischer Grusel-Comic vor historisch-britischer Kulisse, der den Auftakt zu einer Serie bildet, die Kinder ohne Anstrengung zum Lesen bringt und auch den Eltern Spaß bereiten dürfte.

Kicker-Academy. Nachwuchsstar gesucht – Michael Engler (dtv junior)
Fußball- und Internatsgeschichte. Michael Engler verbindet in „Kicker Academy“ zwei erfolgreiche Genres der Kinder- und Jugendliteratur – und die Mischung passt. Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe für Jungs, die schon Fußballstars werden wollen, beim Lesen aber erst noch auf den Geschmack zu bringen sind.

Knallharte Tauben gegen das Böse – Andrew MacDonald (Loewe Wow!)
Wenn Master Kropf zu einer neuen Mission ruft, stehen sie bereit, die Tauben-Detektive mit ihren Spezial-Taubenkräften. Dieses gefiederte Ermittler-Team lehrt die Bösewichte der Stadt das Fürchten: knallhart und supergurrrt. Dabei sorgen überaus dynamische Text-Bild-Kombinationen für Lesemotivation und versprechen schnellen Leseerfolg.

Noah Unendlich – Guy Bass (Gulliver von Beltz & Gelberg)
Noah liebt nichts so sehr wie Spaghetti mit Tomatensauce und Dinosaurier. Aber Frau Futter aus der Schulkantine serviert nur einmal in der Woche sein Lieblingsessen und auch seine Lehrerin möchte noch andere Themen behandeln als nur Saurier. Noah beschließt deshalb, dass er Verstärkung braucht. Prompt sitzt am nächsten Tag ein zweiter Noah in seiner Klasse – bis auf die Zahnlücke gleich. Beide beschließen weitere Verstärkung. Am Tag darauf sind sie schon zu viert, dann zu acht. Die Verdoppelung ist nicht mehr zu stoppen ...
Humorvolle Story, die Gesprächsanlässe zu Identität und Freundschaft bietet. Aus der neuen Reihe „super lesbar“ – leichter Lesespaß in neuartigem Layout, das Brücken z.B. für Lesemuffel oder LRS-Kinder baut, ohne junge Leser offensichtlich „abzustempeln“.


Top-Titel für die Altersstufe 10+

Kepler62. Buch 1: Die Einladung – Timo Parvela, Bjørn Sortland, Pasi Pitkänen (Kosmos)
Im ersten Band der Graphic Novel „Kepler62“ kämpfen die beiden Brüder Ari und Joni in einer dystopischen Megacity ums Überleben. Ständig ist ihnen die Regierung auf den Fersen, denn Kinder dürfen hier nicht ohne Erwachsene leben. Doch weil sie als erste Menschen das letzte Level eines Computerspiels meistern, haben sie die Möglichkeit, die Stadt zu verlassen und auf einen anderen Planeten zu fliehen. Doch ist das wirklich eine gute Idee? „Kepler62“ überzeugt durch mutige und aktive Figuren, künstlerische Zeichnungen und einen hohen Spannungsfaktor.

Banditen-Papa – David Walliams (rowohlt rotfuchs)
Was kann ein 11-jähriger Junge schon gegen einen fiesen Gangsterboss ausrichten, der es auf seinen Vater und jede Menge Geld abgesehen hat? – Ganz schön viel! Weil Franks Vater aufgrund seiner alten Rennfahrerverletzung kein Geld verdienen kann, lässt er sich auf dunkle Machenschaften mit dem gemeinen Mr. Big ein. Glücklicherweise hat er einen abenteuerlustigen Sohn, der ihn sogar aus dem Gefängnis schmuggelt... Wer wissen will, was es mit dem superschnellen Renn-Mini „Queenie“ auf sich hat und wie Frank seinen Vater aus dem Gefängnis schmuggeln kann, kann sich auf ein wildes Leseabenteuer freuen.

Hilfe, ich habe meinen Bruder im Internet getauscht! – Jo Simmons (Schneiderbuch Egmont)
Es gibt sie tatsächlich: Eine Webseite, auf der man seinen nervigen Bruder gegen einen viel cooleren eintauschen kann. Der 9-jährige Jonny ist von der Idee begeistert, registriert sich und am nächsten Tag ist sein leiblicher Bruder verschwunden – dafür steht ein Ersatzbruder vor der Tür. Doch der ist gar nicht so toll, wie er sich das gewünscht hatte. Doch zum Glück kann er auch diesen wieder eintauschen. Und den nächsten auch... In Jo Simmons` aberwitzigem Roman „Hilfe, ich habe meinen Bruder im Internet getauscht“ verliert Jonny irgendwann den Überblick und muss eine wichtige Entscheidung treffen.

Luftpiraten – Markus Orths (ueberreuter)
Mürrisch, mies gelaunt und immer für einen Streit bereit – das sind Luftpiraten. Doch als eines Tages ein Paket vor Adiabas Tür steht, bringt ein kleines Luftpiratenbaby sein Leben ganz schön durcheinander, denn: Es ist friedlich, fröhlich und bringt sogar den griesgrämigen, grauhäutigen Luftpiraten zum Lächeln! Und noch etwas ist anders an dem kleinen Zwolle: Er ist weiß und schwebt damit in höchster Gefahr! Ein fantasievolles Luft-Abenteuer beginnt, das nicht nur Kinder begeistern wird!

Böse Brummer. Die verbotene Zone – Falk Holzapfel (Loewe Wow!)
Die Freunde Steven und Piet haben einen großen Traum: Sie wollen unter der Erde in der verbotenen Zone möglichst viele der „Bösen Brummer“ schnappen und somit die größten Bug-Jäger aller Zeiten zu werden. Doch da haben sie die Rechnung ohne die stechwütigen Hornwespen, gehirnanzapfenden Gobbler-Wobbler und den gefährlichen Majestodon gemacht...
Eine abenteuergeladene und optisch ansprechende Geschichte für junge Fans von Comics, Monstern und Computerspielen!


Top-Titel für die Altersstufe 12+

Bens legendäre Skills. Liebe deine Endgegner – Som Goldberg (Loewe)
In der Schule könnte es für den 14-jährigen Ben besser laufen: Seine Gegner sind Topographie in Erdkunde, Geräteturnen in Sport und Gleichungen in Mathematik. Da kommt ihm das neue Adventure Game EXPLORIA gerade recht. Hier kann er die Angst vor einem drohenden Schulwechsel spielend leicht vergessen und im Kampf gegen die Wesen des Knüllwalds zeigen, was wirklich in ihm steckt. Die Illustrationen ergänzen den sprachlich authentischen wie komischen Text ganz wunderbar!

K.I. – Freundschaft vorprogrammiert – Monica M. Vaughan (dtv junior)
Danny ist 12 Jahre alt und ein nerdiger Einzelgänger; Eric ist angesagt und markenbewusst. Ihre Freundschaft ist weder wahrscheinlich – noch programmiert. Gerade, weil die Lesenden (anders als Danny und sogar Eric selbst) wissen, dass Eric ein Roboter ist, bietet dieses tolle Buch jede Menge Komik, Tragik, Spannung und Stoff zum Nachdenken: Wie verändert ihre Freundschaft die beiden, wann entdecken sie das Geheimnis und werden sie sich gegen Erics Schöpfer behaupten können?

Sein Reich – Martin Schäuble (Fischer KJB)
Fahren ohne Führerschein, Leben in der Wildnis, ein unterirdischer Bunker und gleich zwei Freundinnen – der Sommer und das Wiedersehen mit seinem Vater könnten sich schlechter für Juri gestalten. Dass sein Vater inzwischen zum Prepper und Reichsbürger mutiert ist, der sich mit Waffen auf sein eigenes Reich vorbereitet, erkennt Juri fast zu spät. Ein spannender und brisanter Polit-Thriller!

The Haven. Im Untergrund – Simon Lelic (Loewe)
Sie haben nur 24 Stunden, um ihren Freund aus den Fängen des berüchtigten Bandenchefs Danny Hunter zu befreien – sonst stirbt er! Während der Rettungsmission decken der 13-jährige Ollie Turner und das Ermittlungsteam der geheimen Londoner Untergrundorganisation The Haven jedoch eine noch viel größere Verschwörung auf: Ganz London soll vernichtet werden! Gelingt es den Jugendlichen, diese Katastrophe abzuwenden und ihren Freund zu retten? Die Zeit rennt!
Der rasante Auftakt einer spannenden Actionreihe.

Ein Leben für den Fußball. Die Geschichte von Oskar Rohr – Julian Voloj, Marcin Podolec (Carlsen)
Der Traum vom Fußballstar wird für den jungen Stürmer Oskar „Ossi“ Rohr Realität. Mit Leidenschaft und Talent schafft er es, dem FC Bayern München zum ersten Titel der deutschen Meisterschaft zu verhelfen. Er ist zu seiner Höchstform aufgelaufen und nichts kann ihn aufhalten. Doch in kürzester Zeit ändert sich alles und Deutschland steht unter der Herrschaft der Nationalsozialisten. Fußballsport wird von nun an als „undeutsch“ geächtet. Der erfolgreiche Fußball-Profi verlässt Deutschland und ein neues Leben beginnt… Die eindrucksvolle Graphic Novel über das Leben von Oskar Rohr und den Fußballsport in Zeiten des Nationalsozialismus ist nicht nur für Fußball-Fans ein spannendes Lesevergnügen.


Top-Titel für die Altersstufe 14+

Das Jahr in der Box – Michael Sieben (Carlsen)
Die Box ist eine Schatulle in Pauls Besitz und enthält bedeutsame Gegenstände, die ihn an das vergangene Jahr erinnern: an all das, was er zusammen mit seinen Freunden Ken, Mehmet und der Sprayerin Mara erlebt hat. Da gab es krasses Mobbing, verrückte Aktionen und vor allem einen tragischen Todesfall. Paul erzählt eine fesselnde Geschichte, in der viele Geheimnisse nach und nach enthüllt werden.

Long way down – Jason Reynolds (dtv)
Soll der sechzehnjährige Will die Ermordung seines Bruders rächen? Gerechtigkeit, Verlust, Trauer, Gewalt, Familie, Hoffnungslosigkeit, Zukunft und Vergangenheit – um diese großen Themen dreht sich der atemlose und eindringliche Versroman, der den Leser mit enormer sprachlicher Kraft in einen Fahrstuhl Verstorbener und in die Gedanken- und Gefühlswelt eines verzweifelten Jugendlichen mitnimmt. Ein erschütterndes Leseerlebnis, das noch lange nachhallt.

Wer ist Edward Moon? – Sarah Crossan (Mixtvision)
Der 17-jährige Joe Moon macht sich auf den Weg nach Texas, um seinem zum Tode verurteilten Bruder Ed beizustehen. Doch wird er von Ed endlich Antworten auf all seine Fragen erhalten? Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn das Hinrichtungsdatum rückt unaufhaltsam näher ...
Spannende und zutiefst bewegende Lektüre über Familienbande, Schuld und Gerechtigkeit, die zur Auseinandersetzung mit existenziellen Themen herausfordert. Dank des originellen Erzählstils entfaltet dieser Roman einen regelrechten Lesesog und ist daher auch für weniger geübte Leser zu empfehlen.

Wir sehen alles – William Sutcliffe (rowohlt rotfuchs)
Eine geteilte Stadt. Ein hybrider Drohnenkrieg. Zwei Gegner. Ein perfektes Game-Szenario. Doch es geht nicht um ein Computerspiel. Die Geschichte spielt auf den zerbombten Straßen von London und seiner Außenbezirke. Der Drohnenpilot Alan hat den Auftrag, #K622 zu beseitigen. Lex` Ziel ist, dies zu verhindern. Denn #K622 ist sein Dad ...

Batman: Nightwalker - Schatten der Nacht – Marie Lu, Stuart Moore (Panini)
Batman is back! Und zwar so, wie ihn garantiert noch niemand kennt: Ohne Maske und Umhang versucht der Jugendliche Bruce Wayne in einer actiongeladenen und visuell beeindruckenden Graphic Novel herauszufinden, wer hinter der grausamen Verbrecherbande Nightwalker steckt. Ein mitreißendes Bild- und Textabenteuer – nicht nur für Superhelden-Fans!




boys & books e.V. ist ein Projekt zur Leseförderung von Jungen, das 2012 von Prof. Dr. Christine Garbe (Universität zu Köln) zusammen mit dem Kinder- und Jugendbuchautor Frank Maria Reifenberg ins Leben gerufen wurde. Seit August 2018 wird es von Prof. Dr. Ina Brendel-Perpina (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt) geleitet. Zentrales Anliegen des Projekts ist es, die praktische Arbeit von Eltern, Lehrer*innen, Bibliothekar*innen und weiteren Literaturvermittler*innen in der Leseförderung von Jungen wirkungsvoll zu unterstützen und Leseförderung (nicht nur von Jungen) zu einem zentralen Thema aller Bildungseinrichtungen zu machen.

Die Webseite www.boysandbooks.de richtet sich in erster Linie an erwachsene Literaturvermittler*innen und Leseförder*innen, die speziell die Lesefreude von Jungen ab der Grundschule fördern wollen. Sie bietet wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Unterstützung, empfiehlt Kinder- und Jugendliteratur nach Kriterien einer genre-spezifischen und leserorientierten Literaturkritik, deren Ziel es ist, attraktive Bücher für Jungen ab 8 Jahren vorzustellen.



Kontakt:
boys & books e.V.
Prof. Dr. Ina Brendel-Perpina (Projektleitung)
Katholische Universität Eichstätt - Ingolstadt
Didaktik der deutschen Sprache und Literatur
Universitätsallee 1
85072 Eichstätt
E-Mail: kontakt@boysandbooks.de
www.boysandbooks.de
Redaktionskontakt: schuster@dipf.de