Bericht

Sprach- und Leseförderung auf der didacta 2019

15.02.2019

Ausgewählte Veranstaltungstipps


Wenn die didacta 2019 am 19. Februar in Köln ihre Tore öffnet, werden alle am Bildungsprozess Beteiligten fünf Tage lang die Gelegenheit haben, sich über aktuelle Themen und Herausforderungen der Bildungsbranche zu informieren. Neben einem umfangreichen Ausstellungsangebot erwartet die Besucherinnen und Besucher ein anspruchsvolles Rahmenprogramm für Fachkräfte aller Bildungsbereiche. In zahlreichen Foren, Vorträgen, Kongressen, Workshops und Diskussionsrunden werden aktuelle bildungspolitische und pädagogische Entwicklungen thematisiert.
Es folgen ausgewählte Veranstaltungstipps zu den Themen Sprach- und Leseförderung.

Halle 9: Frühe Bildung - ein guter Start ins Leben
In Halle 9 präsentieren Unternehmen und Verbände innovative Konzepte zur Erschließung neuer Bildungsprozesse – von der Bildung von Kindern U3 über die Kindergärten und Horte bis hin zu den Grundschulen.

Apropos Sprache - Alltagsintegrierte Sprachbildung und Förderung in der Kita unter besonderer Berücksichtigung einer dialogischen Haltung
Die Kommunikationsfähigkeiten der Kinder entwickeln sich fortschreitend weiter, sodass Erzieherinnen an die Erfahrungen der Kinder andocken, sie ergänzen und festigen können. Die alltagsintegrierte Sprachbildung und Förderung unterstützt dabei auch die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern, wenn die pädagogischen Fachkräfte eine sprachförderliche Grundhaltung einnehmen und vielfältige Unterstützungsangebote bereithalten. Im Vortrag werden viele Tipps und Ideen aus der Praxis für die Praxis vorgestellt.
19.02.2019, 11.00 bis 11.45 Uhr, Congress Centrum Nord, Konferenzraum A
Weitere Informationen

Sprachförderung im Kindergarten
Spielen ist Lernen, dies wir niemand bezweifeln. Wie kleine Kinder spielen, und wie pädagogische Fachkräfte sie dabei begleiten, steht in diesem Vortrag im Mittelpunkt. Dabei liegt der Fokus auf der Sprachförderung im Krippenalter. Antje Bostelmann geht dabei besonders auf die Arbeit mit narrativen Materialien ein.
19.02.2019, 14.00 bis 14.45 Uhr, Congress Centrum Ost, Konferenzraum 1
Weitere Informationen

Fachtag Frühe Mehrsprachigkeit: gelebte MehrSprachigkeit in Krippen, Kitas und Schulen
Der Fachtag des Vereins Frühe Mehrsprachigkeit an Kitas und Schulen e.V. bietet Workshops, gute Praxis, Forschungsergebnisse, mehrsprachige Materialien und Gelegenheit zum Austausch für pädagogische Fachkräfte, Migrations- und Sozialarbeit, Träger, Schülerinnen und Schüler, Studierende, Eltern, Politik und Bildungsmanagement.
21.02.2019, 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Congress-Centrum Ost
Anmeldung erforderlich online unter: www.fmks-online.de

Leichter Deutsch lernen mit Musik - Sprachförderung mit Spielversen und Liedern
Mit Musik geht vieles leichter! Dieser Workshop mit Liedermacher Wolfgang Hering richtet sich an alle, die mit Kindern zu tun haben, die mitten in der Sprachbildung sind. Vor allem Kindern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, wird mit den vorgestellten sprachlichen und musikalischen Spielideen ein grundlegender Wortschatz vermittelt. Geeignet für Kita und Grundschule.
22.02.2019, 11.00 bis 11.45 Uhr, Congress Centrum Ost, Konferenzraum 1
Weitere Informationen


Halle 7 und 8: Schule / Hochschule - Bildung schafft Zukunft
In Halle 7 und 8 werden die neusten Angebote, Informationen und Entwicklungen der Schul- und Hochschulbildung präsentiert. Top-Themen sind dabei die Digitalisierung der Bildung sowie die Berufsorientierung in Schulen und Ganztagsschulen.

Digitale Leseförderung für die Grundschule
Am Stand des Cornelsen Verlags wird eine neue Plattform vorgestellt, mit der Kinder zum Lesen motiviert und individuell gefördert werden können.
19., 20., 21., 22. und 23.02.2019, jeweils 11.00 bis 11.20 Uhr, Halle 07.1 Stand A010 B011
Weitere Informationen

Sprachsensibel unterrichten – eine tägliche Aufgabe
Die sprachlichen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler sind sehr unterschiedlich und stellen Lehrkräfte alltäglich vor große Herausforderungen. In dem Vortrag soll der Blick für die Problematik geöffnet und Ideen für einen sprachsensiblen Unterricht im schulischen Alltag vermittelt werden.
19.02.2019, 14.45 bis 15.15 Uhr, Halle 08.1, Stand A020 B021
Weitere Informationen

Ehrung des didacta Bildungsbotschafters 2019: LitCam
Der Didacta Verband e. V. zeichnet die gemeinnützige Gesellschaft LitCam mit dem Preis „didacta Bildungsbotschafter 2019“ aus. LitCam setzt sich für Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit ein. Mit Projekt „Fußball trifft Kultur“ gelingt es, die teilnehmenden Kinder über den Fußball für das Lesen zu begeistern und ihnen Werte und Strukturen zu vermitteln, die ihnen auf dem weiteren Lebensweg nützlich sein können.
20.02.2019, 13.00 bis 13.45 Uhr, Halle 8, Stand B51
Weitere Informationen

An die Lektüre, fertig, lies - Leseförderung in der Sek I
Eine effektive Leseförderung soll die Lesekompetenz sowie Freude am Lesen stärken als auch das Interesse an Literatur wecken.Am Stand des Cornelsen Verlags gibt es ausgehend vom Lesekompetenzbegriff nach Rosebrock/Nix Tipps und konkrete Empfehlungen für die Lektürearbeit in der Sekundarstufe I. Vorgestellt werden Beispiele für Lektüreportfolio und Lesetagebücher, Varianten der Leseförderung, wie Lesestaffel und Tandemlesen der Lautleseverfahren.
20.02.2019, 16.00 bis 16.20 Uhr, 21.02.2019, 10.00 bis 10.20 Uhr und 11.20 bis 11.40 Uhr, Halle 07.1 Stand A010 B011
Weitere Informationen

VBE-Forum: Leselust wecken durch Vorlesen im Unterricht
„Sprich noch mal wie der Riese.“
Der Kölner Kinderbuchautor Guido Kasmann (z. B. „Appetit auf Blutorangen“, „Der schwarze Nebel“ u. a.), Vater und ehemaliger Grundschullehrer und Fachleiter, zeigt an zahlreichen unterhaltsamen Beispielen aus der Kinderliteratur und aus seinem eigenen Schaffen, wie man Kindern vorliest, bis sie rufen: „Bitte nicht aufhören!“ und zugleich zum Selbstlesen motiviert. Hinzu kommen Hinweise und Tipps zu Unterrichtsorganisation, Literaturauswahl und Vorlesetechniken.
21.02.2019, 16.00 bis 17.00 Uhr, Halle 08.1 Stand C010 D011
Weitere Informationen

Binnendifferenzierende Förderung im Lesen, Schreiben oder Rechnen: Möglichkeiten und Grenzen
Die Referentin, Dr. Petra Küspert, ist - neben ihrer praktischen, lerntherapeutischen Tätigkeit - Lehrbeauftragte an den Universitäten Würzburg und Chemnitz. Jahrelang forschte sie zu den Bedingungsfaktoren des Schulerfolgs, der Prävention von Lese- Rechtschreibstörung und zum Aufbau mathematischer Kompetenzen.
22.02.2019, 11.00 bis 11.45 Uhr, Congress Centrum Nord, Konferenzraum C
Weitere Informationen

Von Shakespeare über Poe bis Zephaniah: Lesemotivation und Literaturvermittlung in der Sek II
Wie lassen sich Schülerinnen und Schüler dazu motivieren, Literatur im Englischunterricht zu lesen, wenn Streaming, Instagram und WhatsApp ihre Welt zu Hause dominieren? Wie können Lernende vom Einsatz fiktionaler Texte profitieren? Inwiefern eignen sich literarische Texte besonders, um interkulturelles Lernen im Zeitalter der Globalisierung zu fördern? Die Referentin zeigt Möglichkeiten auf, wie Sie Lernenden einen Zugang zu fiktionalen Texten (Romane, Dramen, Gedichte) eröffnen und sie dazu motivieren auch längere Texte zu lesen, zu analysieren, zu kommentieren und auf der Grundlage der Texte kreativ tätig zu werden.
22.02.2019, 15.00 bis 15.45 Uhr, Congress Centrum Nord, Konferenzraum K
Weitere Informationen

Sprachsensibel unterrichten in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern – Herausforderungen und Strategien der Umsetzung
Der sichere Umgang mit Sprache ist ein Schlüssel zum fachlichen Lernerfolg! Für Lehrkräfte ist es deshalb wichtig einzuschätzen, wo Hürden und Stolpersteine für Schülerinnen und Schüler in ihrem Fach liegen und durch welche Scaffolding-Maßnahmen sie ihrerseits fachliche Erschließungsprozesse gezielt unterstützen können.
23.02.2019, 13.00 bis 13.45 Uhr, Halle 08.1 Stand A020 B021
Weitere Informationen


Halle 6: Berufliche Bildung / Qualifizierung – Bildung eröffnet Chancen
In Halle 6 werden die neusten Entwicklungen und Lösungen für alle Formen der Berufsausbildung, Berufsvorbereitung sowie für die berufliche Weiterbildung vorgestellt.
Weitere Informationen

Forum Weiterbildung: (Weiter-)Bildung öffnen – Offene Bildungsmaterialien in der Praxis
Der Einsatz von Open Educational Resources (OER) in der Weiterbildung ist Thema dieser Podiumsdiskussion, an der die OERinfo-Projektpartner DIE, BIBB, FWU und Learning Lab/Universität Duisburg-Essen (UDE) teilnehmen. Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) ist Gestalter des Forumstages.
22.02.2019, 12.00 Uhr, Forum Weiterbildung, Halle 6, F 139
Weitere Informationen


didacta – die Bildungsmesse
Ideelle Träger der didacta – die Bildungsmesse sind der Didacta Verband e.V., Darmstadt und der Verband Bildungsmedien e.V., Frankfurt. Die Messe ist vom 9. bis zum 23. Februar 2019 täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.didacta-koeln.de

Kontakt:
Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
Tel.: (0221) 821-0
E-Mail: info@koelnmesse.de

Redaktionskontakt: schuster@dipf.de