Leseempfehlung

Der LUCHS des Monats September 2022

14.09.2022

Radio Bremen und DIE ZEIT empfehlen einen Roman über Jugendliche im Zweiten Weltkrieg


Mit dem LUCHS zeichnen Radio Bremen und DIE ZEIT seit 1986 jeden Monat ein herausragendes Buch für junge Leserinnen und Leser aus. Eine unabhängige Jury sichtet die Neuerscheinungen auf dem Kinder- und Jugendbuchmarkt und wählt jeweils den „LUCHS des Monats“ aus. Eines der zwölf prämierten Bücher eines Jahres wird seit 1997 mit dem „LUCHS des Jahres“ ausgezeichnet. Ziel des Preises ist es, qualitätsvollen Kinder- und Jugendbüchern zu Anerkennung, Öffentlichkeit und Verbreitung zu verhelfen und damit auch Qualität stiftend zu wirken. Das aktuelle LUCHS-Buch wird bei Radio Bremen im Gespräch vorgestellt. DIE ZEIT veröffentlicht eine Rezension des Buches.

Der 428. LUCHS geht an das Jugendbuch

Nächte im Tunnel
Von Anna Woltz
Aus dem Niederländischen von Andrea Kluitmann
Carlsen, 224 Seiten, 16 Euro, ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-423-64095-4

Anna Woltz erzählt die Geschichte von drei grundverschiedenen Jugendlichen, die während des Zweiten Weltkriegs in den Londoner U-Bahn-Tunneln vor Hitlers Fliegerbomben Schutz suchen. Ohne den Krieg wären sie einander nie begegnet, nun verbringen sie zusammen ihre Nächte unter der Erde: Die adelige Quinn, die vom Landgut der Eltern abgehauen ist und vor nichts Angst hat, der Halbwaise Jay, der sich mit Gaunereien durch das Leben schlägt, um seine Geschwister durchzubringen, und die Erzählerin dieser berührenden Geschichte, Ella, eine Polio-Überlebende mit einem „Hinkebein“, die davon träumt, Schriftstellerin zu werden. Alle eint der Wunsch, von jemandem verstanden zu werden, und alle teilen die Wut über den Krieg, der nicht der ihre ist. Statt ihre Träume zu leben, können sie nur hoffen, überhaupt eine Zukunft zu haben.

Das Buch wurde am 1. September auf Bremen Zwei vorgestellt: www.bremenzwei.de/luchs

Leseprobe


Die LUCHS-Jury empfiehlt außerdem:

Konrad Kröterich und die Suche nach der allerschönsten Umarmung
Bilderbuch von von Oren Lavie und Anke Kuhl (Sauerländer), empfohlen ab 4 Jahren

Sem und Mo im Land der Lindwürmer
Kinderbuch von Frida Nilsson (Gerstenberg), empfohlen ab 10 Jahren

Die berühmtesten Diebstähle der Welt
Sachbuchh von von Soledad Romero Mariño und Julio Antonio Blasco (Kleine Gestalten), empfohlen ab 10 Jahren


Der LUCHS des Jahres 2021

Aus den zwölf Monatssiegern hat die Jury den LUCHS des Jahres 2021 ausgewählt. Er geht an das Jugendbuch

Krummer Hund
Von Juliane Pickel
Beltz & Gelberg, 264 Seiten, 14,95 Euro, ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-407-75875-0

Der Roman „Krummer Hund“ ist eine einfühlsame Geschichte über einen Jungen, der von seinem Vater verlassen wurde und mit seiner Wut fertig werden muss. Neben der Wut geht es auch um schwierige Mütter, einen Unfall, Freundschaft – und um eine zarte Liebesgeschichte. Die Autorin Juliane Pickel erhält für ihr gelungenes Debüt den Luchs des Jahres 2021. Der Preis ist mit 8.000 Euro dotiert und wird am 16. März 2022 um 18.00 Uhr in Leipzig verliehen.
Weitere Informationen: www.bremenzwei.de/themen/jahres-luchs--100.html

Am 8. Dezember 2021 wurde auf Bremen Zwei ein Gepräch mit der Jahres-Luchs-Gewinnerin Juliane Pickel gesendet.

Gespräch anhören
Quelle: www.radiobremen.de/bremenzwei/


Leseprobe

Pressemitteilung der ZEIT Verlagsgruppe:
Der Jahres-LUCHS 2021 geht an Juliane Pickel für ihren Roman „Krummer Hund“


LUCHS-Jury
Katrin Hörnlein - ZEIT-Redakteurin Bereich „Junge Leser“ (Jury-Vorsitzende)
Brigitte Jacobeit - Übersetzerin
Ziphora Robina - Redakteurin bei Radio Bremen
Benno Hennig von Lange - Junges Literaturhaus Frankfurt
Jörg Bernardy - Autor und Philosoph

Kontakt:
DIE Zeit
Redaktion Junge Leser
Buceriusstraße, Eingang Speersort 1
20095 Hamburg
Tel.: (040) 32 80 - 0
E-Mail: DieZeit@zeit.de

Funkhaus Europa
Radio Bremen
Diepenau 10
28195 Bremen
Tel.: (0421) 246 42 222
E-Mail: bremenzwei@radiobremen.de
Redaktionskontakt: schuster@dipf.de