Kalender




zurück Mai 2020 - Juni 2020 weiter
 1-10 von 43  weiter

01.10.2019 -30.09.2020

Bücherbox-Ausstellungen 2020: Neu erschienene Kinder- und Jugendmedien


Die Bücherbox, das Kundenmagazin der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen e. V. (avj), präsentiert seit Oktober 2010 empfehlenswerte Neuerscheinungen in den Bereichen Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch, Sachbuch und Hörbuch. Bücherbox-Ausstellungen mit allen Kinder- und Jugendmedien aus der Bücherbox finden bundesweit in Bibliotheken sowie auf diversen Ausstellungen und Messen statt. Der Katalog selbst liegt während der Ausstellungen in ausreichender Anzahl zum Mitnehmen bereit. Vom 01. Oktober 2019 bis zum 30. September 2020 zeigt die Akademie für Leseförderung Niedersachsen die Ausstellung im im Erdgeschoss der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover. Wegen des zurzeit notwendigen Infektionsschutzes bleibt die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek bis voraussichtlich 19. April 2020 geschlossen.
Details: Bücherbox-Ausstellungen 2020: Neu erschienene Kinder- und Jugendmedien


05.03.2020 -15.06.2020

20. Quedlinburger Bücherfrühling


Aufgrund der derzeitigen Lage sind alle Veranstaltungen des Quedlinburger Bücherfrühlings vorerst abgesagt. Neue Termine werden bekannt gegeben.
Details: 20. Quedlinburger Bücherfrühling


08.03.2020 -14.06.2020

Ausstellung im Bilderbuchmuseum Burg Wissem: Michael Ende: Die unendliche Geschichte und andere Klassiker


Zur Eindämmung des Corona-Virus bleiben die Museen auf Burg Wissem (mindestens) bis zum 20.04.2020 geschlossen. Alle Veranstaltungen, Führungen und Workshops sind abgesagt.
2019 wäre einer der bedeutendsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren des 20. Jahrhunderts 90 Jahre alt geworden: Michael Ende. Mit ihm feierte die von ihm verfasste „Unendliche Geschichte“ ihr 40jähriges Jubiläum. Beides, den Geburtstag des Autors wie den des Buches, nahm der Thienemann Verlag zum Anlass, eine neu illustrierte Jubiläumsausgabe zu publizieren. Der Berliner Künstler Sebastian Meschenmoser schuf dafür 50 großformatige Ölbilder und mehr als 100 Bleistiftzeichnungen. Diese Bilder und ein Teil der Zeichnungen werden von Anfang März bis Mitte Juni 2020 im Bilderbuchmuseum ausgestellt.
Von Anfang Februar bis Mitte April 2020 wird die Ausstellung durch weitere Werke Michael Endes ergänzt. Zu nennen sind hier Bilderbücher wie „Das kleine Lumpenkasperl“, „Lirum Larum Willi Warum“, „Das Traumfresserchen“, aber auch „Momo“ oder „Jim Knopf“. Darüber hinaus werden die Originalillustrationen von Roswitha Quadflieg, die einst zur Erstausgabe von „Die unendliche Geschichte“ entstanden, präsentiert.
Details: Ausstellung im Bilderbuchmuseum Burg Wissem: Michael Ende: Die unendliche Geschichte und andere Klassiker


29.03.2020 -31.07.2020

Bücherfrühling des Landes Sachsen-Anhalt - Eröffnung verschoben


Die für den 29. März geplante Eröffnung des Bücherfrühlings im Offenen Haus der Begegnungen in Mösthinsdorf muss wegen der Corona-Krise verschoben werden.
Seit 1995 organisiert der Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e. V. jedes Jahr den Bücherfrühling des Landes. Von März bis Juli finden zahlreiche Lesungen und Autorenbegegnungen in verschiedenen Städten und Landkreisen Sachsen-Anhalts statt.
Details: Bücherfrühling des Landes Sachsen-Anhalt - Eröffnung verschoben


01.05.2020 -31.10.2020

Literatursommer Baden-Württemberg 2020


Die Baden-Württemberg Stiftung veranstaltet von Mai bis Oktober 2020 den zehnten Literatursommer Baden-Württemberg. Dabei werden wieder zwei parallel stattfindende Veranstaltungsreihen angeboten. Unter dem Motto „Hölderlin und Hegel - 250 Jahre Sprache und Vision“ öffnet der traditionelle Literatursommer 2020 den Blick auf zwei bedeutende und über die Landesgrenzen hinaus bekannte Geistesgrößen, deren 250. Geburtstag 2020 begangen wird. Mit dem zum fünften Mal stattfindenden Kinder- und Jugendliteratursommer werden junge Menschen bis zum Alter von 16 Jahren angesprochen. Unter dem Motto „Märchen, Mythen, Sagen - Neue Welten erschließen“ begibt sich der Kinder- und Jugendliteratursommer auf eine Reise in alte und neue Welten.
Zur Eindämmung der fortschreitenden Covid-19-Pandemie müssen leider derzeit alle Veranstaltungen des Literatursommers wie auch des Kinder- und Jugendliteratursommers bis einschließlich Sonntag, 17. Mai 2020 entfallen. Dies betrifft auch die geplante Auftakt-Veranstaltung am 30. April 2020 im Literaturarchiv Marbach. Sobald es die Lage wieder zulässt, werden die Veranstalter sich bemühen, möglichst viele Literatursommer-Veranstaltungen stattfinden zu lassen.
Details: Literatursommer Baden-Württemberg 2020


06.05.2020 -31.10.2020

Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek „Ich weiß etwas, was du nicht weißt“


Die Internationale Jugendbibliothek kann ihre Pforten teilweise und unter Auflagen ab 13. Mai wieder öffnen. Für alle öffentlichen Bereiche gilt Maskenpflicht für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren. Alle Museen und Ausstellungen bleiben vorerst am Wochenende geschlossen.
Das Weltwissen für junge Menschen vom 18. Jahrhundert bis heute im Spiegel historischer und aktueller Jugendsachbücher zeigt diese Ausstellung in der Schatzkammer der Internationalen Jugendbibliothek in München.
Sachbücher laden ihre kindlichen Leser und Leserinnen ein, in alle Gebiete des Wissens einzutauchen. Sie vermitteln die vielfältigsten Wissensstoffe von Technik, Physik, Chemie über Biologie der Tiere und Pflanzen, Gesellschaftskunde, das Alltagsleben auf dem Land und in der Stadt, den Alltag des kindlichen Lebens, den Schulalltag, das Familienleben, Berufe, Geografie, Ethnologie, die Geschichte der Erde und der Menschheit, Naturgeschichte, Kulturgeschichte, Astronomie, Entdeckungen, Erfindungen, Kunst, Kuriositäten und vieles anderes mehr.
Dabei waren Sachbücher immer schon Spiegel der politischen, religiösen und gesellschaftlichen Vorstellungen einer Zeit oder Bildungsschicht. Zeitgebunden ist nicht nur der jeweilige Stand der Forschung, sondern auch die Ästhetik und die gesellschaftlichen Werte, die durch die Auswahl und Präsentation des Wissens implizit mitvermittelt werden.
In der Ausstellung wird eine solche Wunderkammer des Wissens präsentiert. Seltene historische Realienbücher aus der gerade übernommenen Sammlung historischer Kinder- und Jugendbücher von Werner Ziesel werden mit aktuellen Sach-Bilderbüchern kontrastiert. Die Ausstellung wirft ein Blitzlicht auf die Vermittlung und Aneignung von Weltwissen vom 18. bis ins 21. Jahrhundert und macht die sich wandelnden Vermittlungsformen für Wissenswertes erfahrbar. Zur Ausstellung werden Workshops für Schulklassen angeboten.
Die Austellung ist bis zum 31. Oktober 2020 in der Schatzkammer von Schloss Blutenburg zu sehen. Geöffnet ist montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr.
Details: Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek „Ich weiß etwas, was du nicht weißt“


08.05.2020 -03.12.2020

Weiterbildung „Lese- und Literaturpädagogik“ (BVL) bei jugendstil nrw wird verschoben


Im Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW jugendstil startet ab Mai wieder der Basiskurs der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL), in dem erste Grundlagen und Methoden der Lese- und Literaturpädagogik vermittelt werden. Der Kurs richtet sich an alle Interessierten, speziell aus Lehr- und buchvermittelnden Berufen. Kreativ, sinnlich, theoretisch und praktisch vermitteln die Referentinnen, wie Freude am Lesenlernen geweckt und Motivation für das Lesen erhalten werden kann. Die Methoden kreativer Literaturvermittlung sind Schwerpunkt bei jugendsti nrw: die Teilnehmenden entwickeln ein eigenes praktisches Angebot, das auch reflektiert wird. Am Ende des Kurses erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat.
Neben dem Basis-Kurs bietet jugendstil nrw auch aufbauende Seminare der Lese- und Literaturpädagogik an.
Aufgrund der Corona-Pandemie kann der Basis-Kurs der Weiterbildung Lese-und Literaturpädagogik nicht wie geplant im Mai starten. Eine Verschiebung der Termine in den Herbst ist geplant. Allgemeine Informationen zum Umgang mit ausfallenden Seminaren und Abschlussprüfungen unter: www.bundesverband-lesefoerderung.de.
Details: Weiterbildung „Lese- und Literaturpädagogik“ (BVL) bei jugendstil nrw wird verschoben


09.05.2020 -27.05.2020

Thalwil liest vor


Inspiriert vom 1. Schweizer Vorlesetag 2018 fand in der Schweizer Gemeinde Thalwil 2019 zum ersten Mal das eigenständige, integrative und gemeinnützige Lese- und Vorlesefestival „Thalwil liest vor“ statt. Die zweite Ausgabe war vom 9. bis zum 27. Mai 2020 geplant, mit 40 Veranstaltungen und 20 Kooperationspartnern. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich das Organisationsteam schweren Herzens dazu entschieden, das Festival 2020 abzusagen. Zur Einstimmung auf das Lesefest hat die Thalwiler Bevölkerung bereits eine gewaltige Leseleistung vollbracht: In nur drei Monaten und punktgenau zum 3. Schweizer Vorlesetag am 27. Mai wurde gemeinsam der 45 Meter hohe Turm der reformierten Kirche „erlesen“. Der Thalwiler Bücherturm entstand nach der Projektidee der deutschen Kinderbuchautorin Ursula Scheffler. Für „Thalwil liest vor“ wurde das Konzept so adaptiert, dass sämtliche Altersstufen mitlesen konnten.
Ein Wiederlesen und Wiederhören bei „Thalwil liest vor“ wird 2022 möglich sein.
Details: Thalwil liest vor


13.05.2020 -20.09.2020

Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek: Die ganze Welt auf einer Seite. Internationale Wimmelbücher


Die Internationale Jugendbibliothek kann ihre Pforten teilweise und unter Auflagen ab 13. Mai wieder öffnen. Für alle öffentlichen Bereiche gilt Maskenpflicht für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren. Alle Museen und Ausstellungen bleiben vorerst am Wochenende geschlossen.
Kinder toben herum, schaukeln auf Spielplätzen, vergnügen sich auf Rummelplätzen oder tanzen auf Festen. Sie fahren Schlitten, Ski oder Schlittschuh, liegen am Strand in der Sonne oder klettern auf Berge. Autos und Züge rauschen über Brücken und durch Tunnel, Menschen flanieren und wuseln über Marktplätze und Kreuzungen: In Wimmelbüchern ist ganz schön was los! Auf jeder Seite gibt es tausend Dinge zu entdecken und viele Geschichten warten darauf, erzählt zu werden: Wohin läuft wohl der Junge mit dem Luftballon? Der Hund mit dem Knochen? Warum rangeln die beiden Jungs?
Seit Ali Mitgutsch 1968 mit „Rundherum in meiner Stadt“ sein erstes Wimmelbuch schuf, gehören diese meist textlosen Bilderbücher zum festen Inventar vieler Kinderzimmer. Auch Rotraut Susanne Berners Bilderzählungen aus Wimmlingen sind Klassiker, die man immer wieder in die Hand nimmt. In anderen Ländern wie Polen oder Norwegen haben Wimmelbücher ebenfalls Konjunktur: Sie zeigen Alltagsszenen im Tages- und Jahreslauf, Kinderzimmer, das Innenleben von Häusern oder Städte. Oft nehmen sie dabei auch auf reale Orte und Räume Bezug. Ohne (viele) Worte erzählen Wimmelbücher von der „ganzen Welt“ und regen zum Entdecken und Fabulieren an.
Die Ausstellung zeigt neben Originalen von Ali Mitgutsch und Rotraut Susanne Berner internationale Wimmelbilder aus den letzten 20 Jahren und lädt zum genauen Hinschauen, Staunen und Mitmachen ein. Finissage am 20. September 2020 mit einem wimmeligen Familienfest.
Zur Ausstellung werden Workshops für Schulklassen angeboten.
Die Austellung ist bis zum 20. September 2020 in der Wehrgang-Galerie und im Lesesaal von Schloss Blutenburg zu sehen. Geöffnet ist montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr.
Details: Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek: Die ganze Welt auf einer Seite. Internationale Wimmelbücher


13.05.2020 -20.09.2020

Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek: Oh wie bezaubernd schön!


Die Internationale Jugendbibliothek kann ihre Pforten teilweise und unter Auflagen ab 13. Mai wieder öffnen. Für alle öffentlichen Bereiche gilt Maskenpflicht für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren. Alle Museen und Ausstellungen bleiben vorerst am Wochenende geschlossen.
Bis zum 20. September 2020 ist in der Schatzkammer der Internationalen Jugendbibliothek eine Ausstellung zum 80. Geburtstag von Binette Schroeder mit illustrierten Briefumschlägen der Illustratorin zu sehen. Bezaubernd schön sind die Briefumschläge, die Binette Schroeder in vielen Jahrzehnten geschaffen und durch die ganze Welt verschickt hat. Freunde und Weggefährten der Illustratorin haben in ihren Brief­kisten und Briefschatullen gestöbert und die schönsten, überraschendsten und originellsten Kuverts für diese Geburtstagsausstellung zur Verfügung gestellt. Die Briefumschläge zeugen von Binette Schroeders übersprudelnder Fantasie, ihrer scharfen Beobachtungsgabe und ihrem feinsinnigen, mitunter auch frechen Humor. Hunderte illustrierter Briefumschläge hat sie an Freunde, Verleger, Kollegen verschickt. Die renommierte und vielfach ausgezeichnete Bilderbuchillustratorin hat dem Briefschreiben, das Kinder und Jugendliche heute weitgehend verlernt haben, ein leises, bezauberndes Denkmal gesetzt. Zur Ausstellung werden Workshops für Schulklassen angeboten. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr.
Details: Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek: Oh wie bezaubernd schön!

 1-10 von 43  weiter