Materialien

European Literacy Policy Network (ELINET)



Beschreibung:
80 Partnerorganisationen aus 28 europäischen Ländern, die sich im Bereich der Lese- und Schreibförderung und -forschung engagieren, gründeten im Februar 2014 das European Literacy Policy Network (ELINET). Unter der Leitung von Professorin Dr. Christine Garbe vom Institut für Deutsche Sprache und Literatur II der Universität zu Köln erarbeitete ELINET einen europäischen Referenzrahmen guter Praxis im Bereich der Literacy-Förderung für Kinder und Familien, Jugendliche und Erwachsene. Das Projekt arbeitete sowohl forschungsgeleitet als auch empirisch und praxisorientiert. Der Anwendung und Entwicklung von forschungsgeleiteten Standards, Richtlinien und Materialien standen Analysen von Beispielen guter Praxis sowie die Unterstützung bestehender Projekte zur Lese- und Schreibförderung in den ELINET-Ländern ergänzend gegenüber. Dabei wurden die Themen Lesen, Schreiben und (digitale) Medienkompetenz quer durch alle Altersgruppen und alle Bildungsbereiche (von schulischer Bildung bis hin zum genussvollen Freizeitlesen) abgedeckt. Berichte, Beispiele guter Praxis und Instrumente zur Lese- und Schreibförderung wurden auf der ELINET-Plattform unter www.eli-net.eu zugänglich gemacht. Das ELINET-Projekt wurde von 2014 bis 2016 von der Europäischen Kommission finanziert. Nach Ablauf der Förderperiode beschlossen einige Projektbeteiligte, die ELINET-Arbeit im Rahmen eines Vereins fortzuführen und gründeten 2018 in Köln die ELINET Association e.V.

Bildungsbereich:
  • Kindertageseinrichtungen / Tagespflege
  • Vorschule
  • Grundschule
  • Sekundarstufe I
  • Sekundarstufe II
  • Erwachsenenbildung

Internet: http://www.eli-net.eu/ Url: Array

Kontakt: communication@eli-net.eu


Zuletzt von der Lesen in Deutschland - Redaktion bearbeitet am:
18.11.2020