Materialien

Rattenfänger-Literaturpreis



Beschreibung:
Alle zwei Jahre vergibt die Stadt Hameln den Rattenfänger-Literaturpreis für herausragende Märchen- oder Sagenbücher, phantastische Erzählungen oder Erzählungen für Kinder und Jugendliche, die sich mit dem Mittelalter beschäftigen. Der im Jubiläumsjahr „700 Jahre Rattenfänger“ 1984 erstmals ausgeschriebene Literaturpreis kann an Autorinnen und Autoren, Bearbeiterinnen und Bearbeiter, Übersetzerinnen und Übersetzer sowie an Illustratorinnen und Illustratoren vergeben werden. Sollte ein Bilderbuch ausgezeichnet werden, wird der Preis je zur Hälfte an die Autorin oder den Autor des Textes und die Illustratorin oder den Illustrator vergeben. Eine Teilung ist auch möglich, wenn die Jury zwei Werke für auszeichnungswürdig erachtet. In einer Auswahlliste werden die Titel weiterer Bücher, die von der Jury hervorgehoben, aber nicht mit dem Preis bedacht worden sind, veröffentlicht. 2018 ging der Rattenfänger-Literaturpreis an den Autor Wieland Freund für sein Buch „Krakonos“, erschienen im Verlag Beltz & Gelberg.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Jurysitzung für den 18. Rattenfänger-Literaturpreis verschoben werden. Aus 199 deutschsprachigen Einsendungen wird im November 2020 die Preisträgerin oder der Preisträger gekürt. Die Preisverleihung ist für das Frühjahr 2021 im Theater Hameln geplant.

Bildungsbereich:
  • Kindertageseinrichtungen / Tagespflege
  • Grundschule
  • Sekundarstufe I

Internet: https://www.hameln.de/de/der-rattenfaenger/rattenfaenger-literaturpreis/wissenwertes-zum-preis/ Url: Array

Kontakt: e.greten@hameln.de


Zuletzt von der Lesen in Deutschland - Redaktion bearbeitet am:
14.05.2020