Kalender

24.07.2021 -11.09.2021

Public Poetry Scream vor dem Hundertwasserhaus in Magdeburg


Im Rahmen des Magdeburger Kultursommers lädt der Förderverein der Schriftsteller e. V. erneut auf seine PPS-Bühne. Alle, die Lust am Schreiben und Vortragen haben, sind jeden Samstag vom 10. Juli bis zum 11. September 2021 zwischen 14:00 Uhr und 14:45 Uhr eingeladen, auf dem Erhard-Hübener-Platz vor dem Hundertwasserhaus eigene oder Texte von Lieblingsautoren vorzutragen. Eine Moderatorin oder ein Moderator vom Förderverein der Schriftsteller e. V. ist jeweils Ansprechpartner/-in für alle Lesefreudigen und achtet auf die Einhaltung der ungeschriebenen Public-Poetry-Scream-Gesetze: kein Wettbewerb, kein Eintritt, jede/jeder kann beim offenen Format mitmachen, künstlerische Themenfreiheit (keine diskriminierenden, keine sexistischen, keine in irgendeiner Form herabwürdigenden Texte), alle Sprachen, alle Vortragsformen, Beitragsdauer maximal 5 Minuten. Wer sich im Voraus einen Leseplatz sichern möchte, meldet sich per Mail bei: Beesten@HerbertBeesten.de
Termine:
24.07.2021: offenes Format
31.07.2021: offenes Format zum Thema „Politische Texte“ (Kurzprosa, Lyrik)
07.08.2021: offenes Format, mit Taut-Kiosk
14.08.2021: MINDdrop e. V. & friends, Poetry-Slam
21.08.2021: offenes Format
28.08.2021: MINDdrop e. V. & friends, Poetry-Slam
04.09.2021: offenes Format
11.09.2021: Finale mit den beteiligten Partnern, offenes Format, mit Taut Kiosk
Details: Public Poetry Scream vor dem Hundertwasserhaus in Magdeburg


24.07.2021 -24.07.2021

Bcher fr junge Leser im Deutschlandfunk


Samstags von 16.05 bis 16.30 Uhr werden im Deutschlandfunk Bücher für junge Leserinnen und Leser vorgestellt und jeweils am ersten Samstag des Monats „Die besten 7“ - ermittelt von 29 Jurorinnen und Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Auftrag der Literatur-Redaktion des Deutschlandfunks. Alle Sendungen stehen zum Nachhören als Podcasts zur Verfügung. Auch die Manuskripte zu den Sendungen sind online verfügbar.
Details: Bcher fr junge Leser im Deutschlandfunk