Kalender

16.05.2021 -23.05.2021

Berlin liest ein Buch


Der Landesverband Berlin im Deutschen Bibliotheksverband und radioeins haben mit Unterstützung des Kooperativen Bibliotheksverbundes Berlin-Brandenburg die Aktion „Berlin liest ein Buch“ ins Leben gerufen. Vom 16. bis zum 23. Mai wird das Buch „Marzahn, mon amour“ von Katja Oskamp im Fokus zahlreicher kultureller Veranstaltungen, die von Bibliotheken, Buchhandlungen, Theatern sowie interessierten Leserinnen und Lesern gestaltet werden, stehen. Die Auftaktveranstaltung mit Katja Oskamp wird am 16. Mai um 18.00 Uhr in der Sendung „Literaturagenten“ live von radioeins übertragen.
Details: Berlin liest ein Buch


16.05.2021 -16.05.2021

Reportage fr Frhaufsteher und Kinderhrspiel im Deutschlandfunk Kultur


Sonntags und feiertags wird im Deutschlandfunk Kultur das Kinderprogramm Kakadu gesendet. Es beginnt um 7.30 Uhr mit Geschichten für Frühaufsteher, um 8.05 Uhr folgt ein Kinderhörspiel und ab 9.05 Uhr das Kakadu-Magazin. Am 16. Mai um 7.30 Uhr geht es um das Kitzeln. Um 8.05 Uhr folgt eine KlangReise mit Musik und Text aus dem Konzerthaus am Gendarmenmarkt Berlin: „Tranquilla Trampeltreu“ nach der gleichnamigen Erzählung von Michael Ende für Kinder ab 4 Jahren. - Die kleine Schildkröte Tranquilla Trampeltreu macht sich auf die lange Reise zur Hochzeit des Löwen Leo XIV. Der Weg ist das Ziel, auch wenn er noch so lange dauert und beschwerlich ist.
Details: Reportage fr Frhaufsteher und Kinderhrspiel im Deutschlandfunk Kultur


16.05.2021

aUGUST* Jugendpreis der Sprache 2021


Die im Dreiländereck zwischen Österreich, Deutschland und der Schweiz gelegene Stadt Hohenems schreibt im Rahmen des Hohenemser Literaturpreises erstmals einen Jugendpreis der Sprache aus. Das Thema lautet FORTBEWEGUNG. Teilnehmen können alle Schreibbegeisterten zwischen 14 und 21 Jahren. Das * steht für die Vielfalt dieses Preises, der sich an jede Identität und Lebensweise richtet. Eingereicht werden können Audio- oder Textfiles in den drei Kategorien: literarische oder lyrische Texte, journalistische Texte und Sprachkunst. Die Wettbewerbsbeiträge sollten in deutscher Sprache verfasst sein und sollten hörbar gemacht werden können. Die Beiträge müssen bis zum 16. Mai 2021 als WeTransfer-Link geschickt werden an: august@hohenems.at
Der Name aUGUST* bezieht sich auf August Brentano (1828-1886), der in Hohenems geboren wurde und in die USA auswanderte. Dort begann er als Zeitungsjunge und gründete später „Brentano’s“, New Yorks größte und führende Buchhandelskette im 19. Jahrhundert. August Brentanos Geschichte steht für die literarische Identität der Stadt Hohenems, für Weltoffenheit und Multikulturalität.
Details: aUGUST* Jugendpreis der Sprache 2021