Kalender

Schulhausroman - Abschlusspräsentation findet nicht im Literaturhaus Hamburg statt



Veranstalter: Literaturhaus Hamburg
Veranstaltungsort: Hamburg
Datum: 18.01.2021-18.01.2021

Beschreibung:
Aufgrund der aktuellen Situation ist es nicht möglich, die Veranstaltung im Literaturhaus durchzuführen. Es wird eine virtuelle Übergabe der Schulhausromane in den Schulen vorbereitet. Ein Video wird veröffentlicht. Weitere Informationen folgen.
Drei Schulhausromane sind mit Unterstützung der Autorinnen Tania Kibermanis und Tanja Schwarz und des Autors Jens Eisel entstanden: Tania Kibermanis hat mit der 8b der Stadtteilschule am Hafen „Morde, Leichen und mysteriöse Geschichten“ entwickelt – eine abgründige Thriller-Krimi-Groteske. Jens Eisel war Schreibtrainer in der Beruflichen Schule Stahl- und Maschinenbau, wo der Roman „Der Überfall“ entstand. Die 9g der Stadtteilschule Bergedorf hat einen der ersten Pandemie-Romane geschrieben, an ihrer Seite im Schreibprozess: Tanja Schwarz. In einer zerstörten Welt voll infizierter Zombies ist es für die wenigen Nicht-Infizierten verdammt schwer, in die sichere Zone zu gelangen.

Zielgruppe:
  • Allgemeine Öffentlichkeit
  • Eltern
  • Schüler/-innen
Kontaktadresse:
Junges Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
22087 Hamburg
Tel.: (040) 22 70 20 22

E-Mail: tina@julit-hamburg.de
Internet: https://www.literaturhaus-hamburg.de/julit/veranstaltungen/2021-01-18/schulhausroman-abschlusspraesentation-verschoben-vom-2311