Kalender

14.10.2020 -17.10.2020

LiteraturBahnhof zur Frankfurter Buchmesse


Auch wenn die Buchmesse in diesem Jahr nicht in ihrer bewährten Form stattfinden kann, so gibt es doch das Liveprogramm in der Stadt. Der seit vielen Jahren bewährte und etablierte „LiteraturBahnhof“ wird auch in diesem Jahr im Haus des Buches von Kultur und Bahn e.V. Frankfurt veranstaltet. Gestartet wird schon am 11. Oktober um 11 Uhr in der LiteraturLounge im Haus am Dom mit einer Veranstaltung zum leider abgesagten Gastland Kanada. Zu Gast ist Manuel Menrath mit seinem Buch „Unter dem Nordlicht“ – Indianer aus Kanada erzählen von ihrem Land, ihrem Leben und von den sozialen wie seelischen Verwüstungen des kulturellen Völkermords.
Vom 14. bis 17. Oktober, täglich von 13 bis 18.15 Uhr zieht der LiteraturBahnhof ins Haus des Buches. Hier präsentiert der Veranstalter ein reichhaltiges Programm mit Autorinnen und Autoren wie Olga Grjasnowa, Jürgen Hosemann, Arzu Weitholz, Laura Lichtblau, Thilo Krause, Andreas Schäfer, Pierre Jarawan, Iris Wolf, Jens Steiner und Zora del Buono und vielen mehr. Der Abschluss ist am 18. Oktober um 11 Uhr wieder die LiteraturLounge im Haus am Dom. Dort stellt Annegret Held ihren dritten großen Westerwaldroman „Eine Räuberballade“ vor. Für alle Veranstaltungen ist der Eintritt frei.
Details: LiteraturBahnhof zur Frankfurter Buchmesse


14.10.2020 -18.10.2020

Frankfurter Buchmesse - Special Edition 2020


Die Frankfurter Buchmesse findet in diesem Jahr statt: mit einem umfangreichen Liveprogramm auf der ARD-Buchmessenbühne in der Festhalle, rund 80 Veranstaltungen im Rahmen des BOOKFEST city in Frankfurt und einem illustren Line-up beim BOOKFEST digital. Die klassische Hallenausstellung wird in diesem Jahr pandemiebedingt ausgesetzt: Aufgrund der aktuell geltenden Reisebeschränkungen können zahlreiche Länderstände nicht wie geplant umgesetzt werden. Interessierte können Tickets für die Veranstaltungen auf der ARD-Buchmessenbühne erwerben. Für die kostenfreien Events im Rahmen des BOOKFEST city ist eine Vorab-Registrierung erforderlich. Vom 14. bis zum 18. Oktober können Buchfans auf www.buchmesse.de sowie bei zahlreichen Medienpartnern ein umfangreiches und vielseitiges digitales Programm mit Lesungen, Gesprächen und Diskussionen verfolgen sowie Neuerscheinungen von Verlagen entdecken.
Details: Frankfurter Buchmesse - Special Edition 2020


14.10.2020 -14.10.2020

Anmeldeschluss Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur


Im Oktober 2020 beginnt der 8. Jahrgang des Fernkurses Kinder- und Jugendliteratur der Studien- und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur (STUBE). Der viersemestrige Lehrgang führt in die Kinder- und Jugendliteratur ein und soll vorhandenes Fachwissen systematisieren und vertiefen. Unabhängig von Wohnort und Vorkenntnissen bereitet er Grundlagen, Diskurse und Medienangebote im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur auf und gibt Anregung zur theoretischen Befassung ebenso wie zur Vermittlung. Der Fernkurs wird von der STUBE konzipiert und herausgegeben und von der Abteilung Literatur und Verlagswesen im österreichischen Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur gefördert. Kooperationspartner sind das Österreichische Bibliothekswerk und der Borromäusverein e.V. Im Rahmen der vom deutschen Bundesverband Leseförderung e.V. organisierten Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik wird der Fernkurs mit 124 UE im Fachbereich Kinder- und Jugendliteratur anerkannt. Detailinformationen zu den Kursinhalten und Teilnahmebedingungen sowie Auszüge aus Skripten vorangegangener Jahrgänge und Antworten der Herausgeberinnen des Fernkurses auf die meist gestellten Fragen zum Kurs (FAQ) sind online verfügbar. Es sind noch Restplätze frei! Neuer Anmeldeschluss ist der 14. Oktober 2020.
Details: Anmeldeschluss Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur


14.10.2020 -14.11.2029

25. Schweriner Literaturtage


Herbstzeit ist wieder Lesezeit in Schwerin. Lesungen und Gespräche, die Ausstellung „Die schwebende Zeit – das Jahr 1989/90 zwischen Abschied und Aufbruch in Westmecklenburg“ und das öffentliches Vorlesen und gemeinsame Diskutieren mit Menschen unterschiedlicher Nationen und Sprachen stehen auf dem Programm der 25. Schweriner Literaturtage. Für das junge Publikum gibt es eine Literaturwoche in der Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen. Bereits zum 17. Mal lesen Persönlichkeiten aus Schwerin und Umgebung bei der Aktion „Eine Straße liest“ am 14. November in Geschäften, Gaststätten und Galerien rund um die Münz- und Puschkinstraße aus ihren Lieblingsbüchern und sammeln dabei Spenden für einen guten Zweck.
Details: 25. Schweriner Literaturtage