Bericht

Klink Dich ein in den Lesesommer 2020!

06.07.2020

Ferienleseaktionen in öffentlichen Bibliotheken




Clubkarte des BLS
Clubkarte des BLS
© www.fh-potsdam.de/landesfachstelle
„Ich klink mich ein!“ lautet das Motto des 2. Brandenburger Lesesommers (BLS), der wieder eine exklusive Buchauswahl und attraktive Aktionen für Schülerinnen und Schüler bereithält. Mehr als 400 brandneue Kinder- und Jugendbücher hat z. B. die Stadtbibliothek Oranienburg für die BLS-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer angeschafft. Wie im vergangenen Jahr erhalten alle, die mindestens drei Bücher lesen und über ihre Leseabenteuer berichten, eine Urkunde, die in der Schule vorgelegt werden kann. Die Spielregeln mussten jeodch in diesem Jahr etwas geändert werden, um den Lesesommer so kontaktlos wie möglich zu gestalten. Das Leselogbuch wird in der Bibliothek geführt und über das Gelesene können die Leseclubmitglieder entweder am Telefon berichten oder ein Abenteuer-Blatt ausfüllen. Da auch Gruppen-Events, Eröffnungs- und Abschlussfeier in diesem Jahr ausfallen müssen, haben sich die Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter einige Aktionen ausgedacht, an denen man von zu Hause aus teilnehmen kann: Wettbewerbe in unterschiedlichen Kategorien und eine Action-Bound-Rallye.
Auch in Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein mussten die wegen der Corona-Pandemie erforderlichen Einschränkungen bei der Vorbereitung der Ferienleseaktionen berücksichtigt werden. Dem Engagement und der Kreativität vieler fleißiger Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter ist es zu verdanken, dass Kinder und Jugendliche auch in diesen Sommerferien wieder lesen können „was geht!“, Abenteuer im Kopf erleben, ihren „Buchdurst“ stillen oder beim „beim Lesen abtauchen“ können.

Nachfolgend werden die aktuellen Ferienleseaktionen vorgestellt.

Baden-Württemberg: HEISS AUF LESEN© - 13.7. bis 26.9.2020
Trotz der Covid-19-Pandemie findet HEISS AUF LESEN© unter angepassten Bedingungen auch in diesem Jahr in ganz Baden-Württemberg statt. Schülerinnen und Schüler vom Grundschul- bis zum Teenageralter können sich in 173 kommunalen öffentlichen Bibliotheken für die Ferienleseaktion anmelden. Für die landesweite Koordination ist die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in Stuttgart zuständig, die regionale Koordination verantworten jeweils die Fachstellen in den Regierungsbezirken Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen. Initiiert wurde HEISS AUF LESEN© im Jahr 2010 von der Fachstelle in Stuttgart. Seit 2015 wird die Ferienleseaktion in ganz Baden-Württemberg angeboten. Die teilnehmenden Bibliotheken entscheiden, für welche Altersgruppe sie den Leseclub anbieten. Jedes Clubmitglied erhält ein Logbuch und darf alle Bücher ausleihen, die mit dem HEISS AUF LESEN©-Logo gekennzeichnet sind. Bei der Rückgabe gibt es für jedes gelesene Buch einen Stempel, wenn zuvor im Logbuch eine Bewertung abgegeben und ein kurzes Gespräch über das Buch mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Bibliothek geführt wurde. Danach wird ein Losabschnitt in die Lostrommel geworfen, aus der dann die Gewinnerinnen und Gewinner der Preise gezogen werden. Die Preisverleihung sollte eigentlich am Ende der Aktion bei einer Abschlussparty in der Bibliothek erfolgen. In diesem Jahr werden jedoch voraussichtlich in vielen Bibliotheken keine Abschlussveranstaltungen stattfinden können. Eine Urkunde erhalten alle Clubmitglieder bereits für ein gelesenes Buch.
In einigen Bibliotheken können sich Kinder und Jugendliche auch mit der kreativen Gestaltung einer selbst ausgedachten Geschichte zum Thema „Freundschaft“ an HEISS AUF LESEN© beteiligen. Die Geschichte kann als Buch oder Comic, analog oder digital, allein oder in einem Team von bis zu 4 Personen, gestaltet werden. Mit der Abgabe eines Kreativbeitrages nimmt man ebenfalls an der Verlosung teil.
Auch die Teilnahme an Sommerleseaktionen in Bibliotheken anderer Bundesländer wird bei HEISS AUF LESEN© anerkannt, wenn eine Bestätigung der Bibliothek des Urlaubsortes vorliegt.
Einige Bibliotheken bieten HEISS AUF LESEN© auch für Erwachsene an: diese können sich dort beispielsweise auf ein Blind Date mit einem Buch freuen.

HEISS AUF LESEN© im Regierungsbezirk Freiburg

HEISS AUF LESEN© im Regierungsbezirk Karlsruhe

HEISS AUF LESEN© im Regierungsbezirk Stuttgart

HEISS AUF LESEN© im Regierungsbezirk Tübingen


Bayern: Sommerferien-Leseclub „Lesen was geht!“ - 27.07. bis 07.09.2020
Während der Sommerferien bieten etwa 187 öffentliche Bibliotheken in Bayern wieder spannendes Lesefutter für Schülerinnen und Schüler aller Schularten. Wer sich für den kostenlosen Sommerferien-Leseclub „Lesen was geht!“ anmeldet, erhält einen Clubausweis und kann sich damit Bücher ausleihen, die speziell für die Club-Mitglieder angeschafft worden sind. Wer nach dem Lesen eine Bewertungskarte ausfüllt und in der Bibliothek abgibt, nimmt man bei der Abschlussveranstaltung an einer Verlosung teil. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die drei oder mehr Bücher gelesen haben, werden nach den Ferien bei der Abschlussparty mit einer Urkunde ausgezeichnet. Der Sommerferien-Leseclub in Bayern ist eine Initiative des Bayerischen Bibliotheksverbandes e.V. und wird von der Bayerischen Staatsbibliothek / Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen konzipiert.
Weitere Informationen: www.sommerferien-leseclub.de

Brandenburg: 2. Brandenburger Lesesommer (BLS) - 22.06. bis 31.08.2020
17 Bibliotheken sorgen dafür, dass es auch im „Corona-Jahr“ einen Brandenburger Lesesommer gibt. Unter dem Motto „Ich klink mich ein!“ können sich Schülerinnen und Schüler kostenfrei für den Lesesommer anmelden und aktuelle Bücher ausleihen, die extra für den Lesesommer angeschafft wurden. Bei der Rückgabe gibt es nach einem kurzen Bericht über die Leseerlebnisse für jedes gelesene Buch einen Stempel in das Lese-Logbuch. Wer mindestens 3 Stempel gesammelt hat, erhält eine Urkunde, die in der Schule vorgelegt werden kann. Der Brandenburger Lesesommer wird von der Landesfachstelle für Archive und Öffentliche Bibliotheken Brandenburg an der Fachhochschule Potsdam gefördert und unterstützt.
Mit dabei sind in diesem Jahr Bibliotheken in Blankenfelde-Mahlow, Cottbus, Forst, Großbeeren, Hennigsdorf, Herzberg, Jüterbog, Kleinmachnow, Kyritz, Leegebruch, Oranienburg, Prenzlau, Rangsdorf, Rathenow, Seelow, Zossen und die Fahrbibliothek des Landkreises Oder-Spree.

Bremen: SommerFerienClub 53° - 16.07. bis 28.08.2020
53° ist Bremens Breitengrad und der Name des kostenlosen SommerFerienProgramms, das die Bremer Stadtbibliotheken in Kooperation mit den Bücherhallen Hamburg veranstalten. Unter dem Motto „Sommer der Spürnasen“ werden neue, topaktuelle Medien, Aktionen zum Anschauen und Nachmachen und ein Kreativ-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 12 Jahren angeboten. Ab 16. Juli sind auf der neuen 53°-Website Buch- und Gamingtipps, Bastelanleitungen und Video-Tutorials abrufbar. Für den Wettbewerb können Kreativ-Beiträge eingereicht werden, die zeigen, zu welchen Aktionen die ausgeliehenen Bücher, Hörbücher, Spiele oder Filme inspiriert haben. Die einfallsreichsten Beiträge werden auf der 53°-Internetplattform präsentiert und mit einem Preis belohnt.
Weitere Informationen: www.stabi-hb.de/53grad

Hamburg: Sommerferienprogramm 53° - 18.06. bis 06.08.2020
Unter dem Motto „Sommer der Spürnasen“ können Hamburger Kinder von 6 bis 12 Jahren in 32 Stadtteilbibliotheken, zwei Bücherbussen und in der Kinderbibliothek am Hühnerposten viel erleben. Neben einem exklusiven Bestand von rund 50 aktuellen Büchern, E-Books, Hörbüchern, Filmen, Spielen und Games, werden an allen Standorten Mitmach-Aktionen angeboten. Spannende Geschichten und Medien, Titel wie „Bücherjagd“, „In geheimer Mission“ oder „Die verbotene Zone“ sollen Lust auf Abenteuer machen. Wer das Spürnasen-Rätsel löst, kann etwas gewinnen. Die Teilnahme am Ferienprogramm 53° ist für alle Hamburger Schulkinder kostenlos.
Weitere Informationen: www.hamburg53grad.de

Hessen: Ferienleseaktion „Buchdurst“ - 29.06. bis 21.08.2020
Zum zehnten Mal findet die von der Hessischen Leseförderung und dem Arbeitskreis Kinder- und Jugendbibliotheken Rhein-Main-Taunus (AKKJ) initiierte Ferienleseaktion „Buchdurst“ in diesem Jahr statt. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 können während der Sommerferien in den teilnehmenden hessischen Jugendbibliotheken die spannendsten, witzigsten und coolsten Bücher unter der Sonne ausleihen. Wer mindestens drei Bücher liest und bewertet, kann etwas gewinnen und bekommt eine Urkunde, die in der Schule vorgelegt werden kann. Unter dem Motto „Sommer, Sonne, E-Book-Reader – Lies mal wieder ...“ laden einige Bibliotheken auch zur „Buchdurst Onleihe“ ein. Mit einem Leseausweis dieser Bibliotheken können während der Sommerferien E-Books aus dem Bestand des OnleiheVerbundHessen ausgeliehen werden. Eine digitale Teilnehmerkarte, auf der die gelesenen E-Books bewertet werden können - von -10 Grad = naja bis 30 Grad = Super! - steht auf der Buchdurst-Website zum Download zur Verfügung.
Weitere Informationen: www.buchdurst.de

Mecklenburg-Vorpommern: FerienLeselust MV
Für 2020 musste das landesweite Ferienprojekt leider abgesagt werden. 2021 wird es wieder stattfinden.
Weitere Informationen: www.ferienleselust-mv.de

Niedersachsen: JULIUS-CLUB - 03.07. bis 03.09.2020
Für Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren bietet der JULIUS-CLUB der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen wieder ein spannendes Sommerferienprogramm. In 46 niedersächsischen Bibliotheken stehen für JULIUS-CLUB-Mitglieder 100 aktuelle, von einer Jury ausgewählte Kinder- und Jugendbücher unterschiedlichster Genres zur kostenlosen Ausleihe bereit. Wer während der Sommermonate zwei Bücher liest und sie anschließend bewertet, bekommt das JULIUS-CLUB-Diplom verliehen. Wer mehr als fünf Bücher liest und bewertet, wird mit dem Vielleser-Diplom ausgezeichnet. Die Leistungen können zudem positiv im Schulzeugnis vermerkt werden. Aufgrund der Einschränkungen, die wegen der Covid-19-Pandemie erforderlich sind, können persönliche Treffen und Veranstaltungen in großen Gruppen in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Es gibt jedoch vielfältige Möglichkeiten des digitalen Austausches, wie die Wochenchallenges im JULIUS-CLUB-Blog, Kahoot-Quizze, Actionbound-Rallyes und digitale Escape-Rooms. Im Blog wird auch erklärt, wie man Buchtrailer mit iMovie erstellen kann und wie einige der JULIUS-CLUB-Bücher auch digital als E-Book oder als E-Audio ausgeliehen werden können.
Weitere Informationen: www.julius-club.de

Nordrhein-Westfalen: Sommerleseclub (SLC) - 29.06. bis 11.08.2020
Was man tun muss, damit der Lesesommer unvergesslich wird, erklärt ein originelles Video auf der Website des Sommerleseclubs, der in diesem Jahr zum 16. Mal vom Kultursekretariat NRW Gütersloh angeboten wird. Teilnehmen können Leserinnen und Leser aller Altersgruppen als Einzelpersonen oder im Team mit Freunden oder Familienmitgliedern. Im Leselogbuch werden Nachweise für gelesene Bücher, gehörte Hörbücher und besuchte Literaturveranstaltungen gesammelt. Das Logbuch enthält außerdem verschiedene Themenseiten mit Aufgaben, die als Team oder einzeln gelöst werden können. Besonders kreative Umsetzungen können bei der Abschlussparty mit einem „Lese-Oskar“ prämiert werden. Wer mindestens drei Stempel gesammelt hat, bekommt eine Urkunde. Auf der SLC-Website sind die Adressen der teilnehmenden Bibliotheken, die wichtigsten Termine und das Anmeldeformular abrufbar.
Weitere Informationen: www.sommerleseclub.de

Rheinland-Pfalz: LESESOMMER - 22.06. bis 22.08.2020
Als festen Bestandteil der Sprach- und Leseförderung in Rheinland-Pfalz und als echte Erfolgsgeschichte bezeichnete Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf den LESESOMMER bei der Eröffnung am 22. Juni in der Wißberghalle in Sprendlingen. Unter dem Motto „Abenteuer beginnen im Kopf“ können Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 16 Jahren landesweit in rund 160 Bibliotheken exklusiv und kostenlos aktuelle Kinder- und Jugendbücher ausleihen. Damit Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden können, ist neben der üblichen Ausleihe in den Bibliotheken an vielen Orten auch eine Ausleihe über die Onleihe möglich, teilweise auch ein Bring- und Holservice oder ein Abholservice mit fertig gepackten Büchertaschen. Als Ersatz für die Interviews zu den gelesenen Büchern in den Bibliotheken wurde ein Buchcheck-Formular entwickelt, das auf der LESESOMMER-Website zum Download zur Verfügung steht. Buchtipps können ebenfalls online gegeben werden. Für jedes gelesene Buch gibt es einen Stempel auf der Clubkarte. Wer in den Sommerferien mindestens drei Bücher liest, erhält eine Urkunde. Viele Schulen vermerken die erfolgreiche Teilnahme am LESESOMMER im nächsten Zeugnis. Zudem nimmt man mit jeder Bewertungskarte, die zu einem gelesenen Buch ausgefüllt und in der Bibliothek abgegeben wird, an einem Gewinnspiel teil. Der seit 2008 jährlich veranstaltete LESESOMMER ist Teil der landesweiten Kampagne „Leselust in Rheinland-Pfalz“, er wird koordiniert vom Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz und steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.
Weitere Informationen: www.lesesommer.de

Sachsen: Buchsommer - 06.07. bis 30.08.2020
Unter dem Motto „Beim Lesen tauch ich ab“ können Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren während der Sommerferien wieder Bücher, die exklusiv für den Buchsommer angeschafft wurden, ausleihen und lesen. In jeder der 109 teilnehmenden Bibliotheken werden mehr als 100 neue Bücher mit Buchsommer-Aufklebern versehen in einem besonderen Regal präsentiert. Wer mindestens 3 Bücher aus dem Buchsommer-Regal liest und sich die erfolgreiche Lektüre im Leselogbuch bestätigen lässt, erhält ein Zertifikat, das als Nachweis für das Ferienengagement gilt. In diesem Jahr wird zum dritten Mal der Buchsommer-Leserpreis vergeben. Die Buchsommer-Jugendjury in Schwarzenberg hat zehn Titel nominiert, über die nun alle Buchsommerteilnehmerinnen und -teilnehmer abstimmen können. Die Teilnahme am Buchsommer ist kostenlos und nicht an eine Mitgliedschaft in den öffentlichen Bibliotheken gebunden. Die Ferienleseaktion wird vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert, vom Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. koordiniert und von den Öffentlichen Bibliotheken Sachsens organisiert.
Weitere Informationen: www.buchsommer-sachsen.de

Sachsen-Anhalt: Lesesommer XXL - 16.07. bis 26.08.2020
Der Lesesommer XXL konnte aufgrund der Corona-Pandemie zwar nicht wie geplant am 6. Juli in der Hansestadt Gardelegen eröffnet werden, er findet jedoch statt! Zum elften Mal laden die kommunalen öffentlichen Bibliotheken in Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit der Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken Schülerinnen und Schüler dazu ein, während der Sommerferien mindestens zwei Bücher auszuleihen, zu lesen und zu bewerten. Dafür erhalten sie zu jedem gelesenen Buch eine Bewertungskarte und werden aufgefordert, Fragen zur Lektüre zu beantworten. Als Anerkennung erhält jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer nach Abschluss der Lesesommeraktion ein Zertifikat, das in der Schule vorgelegt werden kann.
Weitere Informationen: www.lesesommer-sachsen-anhalt.de

Schleswig-Holstein: FerienLeseClub (FLC) - 22.06. bis 14.08.2020
„Lesen verbindet“ lautet das Motto des FerienLeseClubs (FLC) in Schleswig-Holstein, der in diesem Jahr zum zwölften Mal stattfindet. Pünktlich zum Ferienbeginn stehen in Bibliotheken und Fahrbüchereien neue Romane und Sachbücher für Kinder und Jugendliche zur Ausleihe bereit. Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 beantworten bei der Rückgabe der Bücher einige Fragen und lassen sich die Lektüre vom Bibliothekspersonal im Lese-Logbuch bestätigen. Grundschulkinder dokumentieren ihren Leseerfolg in einer für sie angepassten FLC-Logbuch-Mappe mit selbst gemalten Bildern. Nach den Ferien bekommen alle FLC-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer ein Zertifikat für ihre Leseleistung, bereits für ein gelesenes Buch. Ab Klasse 5 gibt es Bronze für 1 bis 2, Silber für 3 bis 6 und Gold für mindestens 7 gelesene Bücher. Die erfolgreiche Teilnahme am FerienLeseClub kann im nächsten Zeugnis vermerkt werden. Schulklassen, die am FerienLeseClub teilnehmen, können zu einer Verlosung von Büchergutscheinen für die Schulbibliothek angemeldet werden.
Weitere Informationen: www.ferienleseclub.de

Christine Schuster

Redaktionskontakt: schuster@dipf.de