Meldung

Online-Seminar am Digitaltag 2020: Leseförderung mit digitalen Medien

16.06.2020

Die Begeisterung fürs Lesen digital wecken




Digitalseminar an der VHS Neuss
Digitalseminar an der VHS Neuss
© Jannik Kirchner
Spielerische, digitale Angebote bereiten vielen kleinen Leserinnen und Lesern häufig mehr Spaß als gedruckte Bücher. Diese Faszination für digitale Medien nutzt der MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. für die Leseförderung von 6 bis 16-jährigen Kindern und Jugendlichen. Im Rahmen des vom BMBF geförderten Digitalprojektes „MENTOR - Die Leselernhelfer: Digitaler Treffpunkt der Generationen“ können die ehrenamtlichen Lesementorinnen und -mentoren Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien erwerben.

Kostenfreies Online-Seminar am 19. Juni 2020 um 10 Uhr
„Digitales Lesen: Ein Buch ohne Seiten ist doch kein Buch?“ lautet der Titel eines Online-Seminars, das der MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. am 19. Juni 2020, dem deutschlandweit ersten Digitaltag, anbietet. Von 10.00 bis 11.30 Uhr geben Prof. Jan M. Boelmann von der Pädagogischen Hochschule Freiburg und weitere Experten aus dem Digitalprojekt eine Einführung in die Grundlagen und konkreten Anwendungen der digitalen Leseförderung. Darüber hinaus werden der MENTOR-Bundesverband, der regionale Verein MENTOR Reutlingen und das Projekt „Digitaler Treffpunkt der Generationen“ vorgestellt.
Das kostenfreie Online-Seminar richtet sich an alle, die sich grundlegend über das digitale Lesen und über die ehrenamtliche Lese- und Lernförderung von MENTOR informieren möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Weitere Informationen: www.digitaltag.eu/aktion/digitales-lesen-buch-seiten-buch

Digitaler Treffpunkt der Generationen
Die aktuelle PISA-Studie hat gezeigt, dass jeder fünfte 15-Jährige nicht auf Grundschulniveau lesen kann. Ihnen fehlt damit die zentrale Voraussetzung für ihren Bildungserfolg. Um das zu ändern, engagieren sich 12.500 Ehrenamtliche unter dem Dach des MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverbands. In 25 Kommunen kooperiert der
Verband mit Volkshochschulen. Um Kinder und Jugendliche zusätzlich auch digital mit Tablets und Lese-Apps zu fördern, hat der Verband bereits im Januar 2020 das Projekt „MENTOR - Die Leselernhelfer: Digitaler Treffpunkt der Generationen“ gestartet. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt.

Die ersten Digitalseminare fanden an der Volkshochschule Neuss statt. Dr. Marie Batzel, Direktorin der vhs Neuss, sieht viel Potential: „Unsere Bildungsziele und die von MENTOR decken sich stark: Die Alphabetisierung ist eines der wichtigsten Ziele der vhs, dabei unterstützen wir bei MENTOR die Leseförderung für Kinder und Jugendliche und die Erwachsenenbildung gleichzeitig. Auch Volkshochschulen müssen die Digitalisierung voranbringen.“ Deshalb engagiert sich der DVV als Partner des ersten bundesweiten Digitaltags mit dem Ziel, die digitale Teilhabe aller zu fördern.

Gerade jetzt in der Corona-Krise nutzen viele Lesementoren digitale Werkzeuge, um die Leseförderung aufrechtzuerhalten. Margret Schaaf, Vorsitzende des MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverbands, erläutert: „Wir haben das digitale Lesen eingeführt, damit Kinder und Jugendliche, die sich gegen gedruckte Texte sperren, einen weiteren attraktiven Anreiz zum Lesen lernen erhalten. Ein weiterer Grund war, den meist älteren Lesementoren Perspektiven und Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien zu vermitteln.“
Weitere Informationen: www.mentor-bundesverband.de/vereine/digitales-lesen

Das Erfolgsprinzip der Leseförderung basiert auf der 1:1-Förderphilosophie: Ein Mentor fördert ein Kind mindestens ein Jahr lang, eine Stunde pro Woche. „Ein weiterer Erfolgsbaustein sind die Einführungsseminare und Weiterbildungsangebote für alle ehrenamtlichen Mentoren. Dabei arbeiten bereits 25 der deutschlandweit 88 regionalen MENTOR-Vereine erfolgreich mit Volkshochschulen zusammen“, führt Andrea Pohlmann-Jochheim, Vorstand Weiterbildung, MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e.V., aus.

Kontakt:
Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.
Simone Kaucher, Pressesprecherin
Tel.: (0228) 97569 11
E-Mail: kaucher@dvv-vhs.de
www.volkshochschule.de

MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e. V.
Agnes Gorny, Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: gorny@mentor-bundesverband.de


Über den Digitaltag
Der bundesweite Aktionstag und findet am 19. Juni 2020 zum ersten Mal statt. Trägerin ist die Initiative „Digital für alle“, in der 28 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand versammelt sind. Ziel ist die Förderung der digitalen Teilhabe. Unter dem Hashtag #digitalmiteinander soll der Digitaltag Menschen in ganz Deutschland miteinander verbinden und eine Plattform bieten, auf der verschiedenste Aspekte der Digitalisierung beleuchtet, Chancen und Herausforderungen diskutiert und ein breiter gesellschaftlicher Dialog angestoßen werden kann. Es steht allen offen, sich mit eigenen Aktionen und Online-Events einzubringen – ob Privatperson, Verein, Unternehmen oder öffentliche Hand. Mögliche Formate sind Webcasts, Online-Seminare, Live-Streams, Online-Beratungen, virtuelle Führungen, Tutorials oder Hackathons. Anlässlich des Digitaltags wird der mit insgesamt 30.000 Euro dotierte „Preis für digitales Miteinander“ in drei Kategorien verliehen. Die Preisträger werden von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier virtuell in Schloss Bellevue empfangen. Nach der Premiere am 19. Juni 2020 soll der Digitaltag jährlich stattfinden.

Redaktionskontakt: schuster@dipf.de