leseempfehlung

Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung entwickeln

20.07.2018
© W. Kohlhammer Verlag Band 1 der Reihe „Bildung durch Sprache und Schrift“
Vier Bausteine für die Entwicklung tragfähiger Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung werden in diesem Band vorgestellt: „Theoretische Grundlagen“, „Sprachstandsfeststellung – Diagnostik“, „Förderung – Sprachliche Bildung“ und „Qualifizierung der Fachkräfte“. mehr...Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung entwickeln


leseempfehlung

Die Rolle von Übersetzern im kinderliterarischen Feld

06.07.2018
Cover JuLit 2/2018 Gatekeeper - Wegbereiter - Weltenschöpfer
Was bei der Übertragung von Geschichten in eine andere Sprache, eine andere Kultur zu beachten ist und wie Übersetzerinnen und Übersetzer entweder zu Türöffnern oder zu Torwächtern werden, thematisiert der Fokus-Teil der Ausgabe 2/2018 der Zeitschrift JuLit, herausgegeben vom Arbeitskreis für Jugendliteratur. mehr...Die Rolle von Übersetzern im kinderliterarischen Feld


meldung

Berliner Fachbrief: Grundlagen des Schriftspracherwerbs

22.06.2018
Grafik auf der Titelseite des Fachbriefs Das A und O beim Lesen- und Schreibenlernen
Wie lernen Kinder am besten Lesen und Schreiben? Welche Möglichkeiten und Grenzen haben verschiedene Modelle des Schriftspracherwerbs und weshalb ist eine genaue Beobachtung der Lernentwicklung wichtig? Der Fachbrief der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gibt Antworten. mehr...Berliner Fachbrief: Grundlagen des Schriftspracherwerbs


artikel

(Nicht) lesen können – Literatur verstehen?

18.04.2018
Teilhabe am Lesen als kulturelle Praxis Zum Verhältnis von Lesefertigkeit und Literaturverständnis
Mit welchen Fördermethoden auch nicht lesende Kinder und Jugendliche für das Lesen gewonnen werden können und warum Leseförderung auch Leseforderung einschließen muss, erläutert die Literaturdidaktikerin und -wissenschaftlerin Dr. Susanne-Helene Becker. mehr...(Nicht) lesen können – Literatur verstehen?


leseempfehlung

JuLit 1/2018: Kein Buch mit sieben Siegeln

09.04.2018
Cover JuLit 1/2018 Lesen können – Literatur verstehen – mit aktuellen Büchern arbeiten
Nicht immer sind die Lesefertigkeit und die Fähigkeit des literarischen Verstehens bei Kindern und Jugendlichen gleich gut entwickelt. Wie die Förderung von beidem gelingen kann und wie wichtig es dabei sein kann, die Leserinnen und Leser zu fordern, behandeln die Artikel in der aktuellen Ausgabe der AKJ-Zeitschrift JuLit. mehr...JuLit 1/2018: Kein Buch mit sieben Siegeln


zurück 1-5 von 26  weiter