schuelertext

Der Berliner Gedichtekalender

14.09.2016
In der Schreibwerkstatt Grundschulkinder geben poetische Einblicke in ihre Stadtbezirke
Zwölf Berliner Schulklassen, aus jedem Stadtbezirk eine, haben einen besondereren Geburtstagskalender gestaltet, der als Geschenk zum 25-jährigen Bestehen der Literaturwerkstatt Berlin und anlässlich ihres Neustarts als „Haus für Poesie“ am 17. September beim Hoffest in der Kulturbrauerei präsentiert wird. mehr...Der Berliner Gedichtekalender


schuelertext

Bundeswettbewerb lyrix fördert junge Lyriktalente

20.07.2016
© lyrix e.V. Gedichte der Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2015
Am 10. Juni 2016 wurden im Rahmen des poesiefestivals berlin die Preisträgerinnen und Preisträger der achten Runde des Bundeswettbewerbs lyrix ausgezeichnet. In ihren Gedichten setzen sich die jungen Lyriktalente mit Themen wie „Unpolitische Lieder ?!?“, „Kampf um den Ruhm“ und „Vielleicht ist Heimat ...“ auseinander. mehr...Bundeswettbewerb lyrix fördert junge Lyriktalente


bericht

Der große Diktatwettbewerb 2016

15.06.2016
© Stiftung Polytechnische Gesellschaft Siegerinnen über den Gartenzwerg
Zum vierten Mal veranstaltete die Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main den großen Diktatwettbewerb. Sprachsportlerinnen und -sportler aus 20 hessischen Städten und Gemeinden, aus Hamburg, Osnabrück, Münster, Wiesbaden und dem Rhein-Pfalz-Kreis hatten einen amüsanten Text über einen zerbrochenen Gartenzwerg zu meistern. mehr...Der große Diktatwettbewerb 2016


schuelertext

14. Kinder-Krimipreis München

02.06.2016
Preisverleihung im Literaturhaus München Förderung für junge Krimiautorinnen und -autoren
Mehr als 200 Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer kamen zur Verleihung des 14. Kinder-Krimipreises in den großen Saal des Literaturhauses München. Aus allen Einsendungen hatte die Jury Gewinnerinnen und Gewinner in drei Altersgruppen ermittelt. Ihre Krimis stehen zum Anhören im MP3-Format zur Verfügung. mehr...14. Kinder-Krimipreis München


artikel

Was mir Hoffnung macht

08.04.2016
Titelseite der Anthologie Kinder und Jugendliche aus dem Ruhrgebiet erzählen
An die 300 Texte haben Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 20 Jahren für die 11. Essener Anthologie „Was mir Hoffnung macht“ eingesandt. Viele von ihnen beteiligten sich zum ersten Mal an dieser Ausschreibung. „Schreiben ist Leben. Schreiben ist Freiheit. Schreiben ist eine nie endende Reise in majestätische Welten, die ich mir nur erdenken kann“, schreibt die 12-jährige Louisa. mehr...Was mir Hoffnung macht


zurück 1-5 von 60  weiter