artikel

KIM-Studie 2016: Bücher und Lesen

06.03.2017
Titelseite der KIM-Studie 2016 Untersuchung des Medienverhaltens von 6- bis 13-Jährigen in Deutschland
Im Rahmen der KIM-Studie werden die selbstbestimmte, freiwillige Nutzung von Büchern und die Integration des Lesens in den Alltag untersucht. 48 % der befragten 1.229 Kinder gaben an, in ihrer Freizeit regelmäßig zu lesen. 84 % greifen zumindest selten zum Buch, 16 % lesen jedoch überhaupt nicht in ihrer Freizeit. mehr...KIM-Studie 2016: Bücher und Lesen


artikel

Lesekompetenz in PISA 2015

12.12.2016
Titelseite des Berichtsbandes Ergebnisse, Veränderungen und Perspektiven
Die Ergebnisse der sechsten PISA-Studie zeigen, dass sich die durchschnittliche Lesekompetenz der 15-Jährigen in Deutschland im internationalen Vergleich deutlich verbessert hat. Die Leistungssteigerung betrifft jedoch nicht alle Gruppen gleichermaßen. Die Gruppe der Lesestarken ist seit 2009 deutlich gewachsen, die der Leseschwachen hat sich nicht verändert. mehr...Lesekompetenz in PISA 2015


artikel

JIM-Studie 2016: Zwei von fünf Jugendlichen lesen regelmäßig gedruckte Bücher

05.12.2016
Titelseite der JIM-Studie 2016 Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland
Die Analyse des Leseverhaltens ist jedes Jahr fester Bestandteil der JIM-Studie. Die Ergebnisse belegen, dass digitale Medien Bücher nicht zwingend verdrängen müssen. Der Anteil der 12- bis 19-Jährigen, die in ihrer Freizeit mehrmals pro Woche gedruckte Bücher zum Vergnügen lesen, pendelte innerhalb der letzten zehn Jahre immer um die 40-Prozent-Marke. mehr...JIM-Studie 2016: Zwei von fünf Jugendlichen lesen regelmäßig gedruckte Bücher


artikel

Diversität in außerschulischer Literaturvermittlung

01.11.2016
Erwähnung der einzelnen Diversitätskategorien in den untersuchten Projektbeschreibungen Eine empirische Studie zu Projekten der Leseförderung in Deutschland
Gesellschaftliche Diversität beeinflusst den Prozess der Lesesozialisation. Wie sich literaturvermittelnde Projekte dieser Herausforderung stellen, wurde im Rahmen der Studie untersucht. Dazu wurden Selbstbeschreibungen von 400 Projekten analysiert und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgewählter Projekte interviewt. mehr...Diversität in außerschulischer Literaturvermittlung


meldung

Zusammenhang von ADHS-Symptomen und Leseleistungen

26.10.2016
© DIPF IDeA-Forschungsteam untersuchte Lernfortschritte beim Lesen
Im Rahmen einer Studie mit mehr als 2.000 Grundschulkindern der Klassen eins bis vier untersuchten Forscherinnen und Forscher des IDeA-Zentrums den langfristigen Zusammenhang von ADHS-Anzeichen und Leseleistungen bei Kindern mit starken ADHS-Symptomen und Kindern mit geringen Anzeichen der Störung. mehr...Zusammenhang von ADHS-Symptomen und Leseleistungen


zurück 11-15 von 117  weiter