interview

Wie Künstliche Intelligenz Lese- und Sprachkompetenzen unterstützen kann

18.12.2019
Prof. Dr. Günter Neumann Interview mit Prof. Dr. Günter Neumann, EU-Projekt iRead
Im Rahmen des EU-Projekts „iRead – Personalised Reading Apps for Primary School Children” werden EdTech-Anwendungen zur Leseförderung für Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren entwickelt. Der Informatiker Prof. Dr. Günter Neumann ist für die Sprachverarbeitungssysteme zuständig. mehr...Wie Künstliche Intelligenz Lese- und Sprachkompetenzen unterstützen kann


meldung

PISA-Studie 2018: Schwerpunkt Lesekompetenz

04.12.2019
Titelseite des Berichtsbandes Wie gut können 15-Jährige am Ende der Pflichtschulzeit lesen?
Mit rund 600.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 79 Ländern und Regionen war die PISA-Studie 2018 die bisher größte der Studienreihe. In Deutschland nahmen 5.451 Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 Jahren aus 226 Schulen aller Schularten teil. Getestet wurden u. a. die Fähigkeiten, Texte zu verstehen, zu nutzen, zu bewerten und über sie zu reflektieren. mehr...PISA-Studie 2018: Schwerpunkt Lesekompetenz


meldung

Bund und Länder führen Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS) fort

22.11.2019
© BiSS-Trägerkonsortium „BiSS-Transfer“ startet
Mit „BiSS-Transfer“ sollen die Ergebnisse aus der ersten Programmphase in die Fläche getragen werden. Rund 2700 allgemeinbildende Schulen bundesweit sollen bei der Umsetzung ihrer Konzepte zur sprachlichen Bildung begleitet werden. Forschende untersuchen, unter welchen Bedingungen Diagnostik- und Fördermaßnahmen in der Praxis am besten wirken. mehr...Bund und Länder führen Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS) fort


artikel

Vorlesestudie 2019 - Vorlesen: mehr als Vor-lesen!

31.10.2019
Mit Babys einfache Bücher angucken und dazu etwas erzählen, ist auch Vorlesen Vorlesepraxis durch sprachanregende Aktivitäten in Familien vorbereiten und unterstützen
700 Eltern von Kindern im Alter von 2 bis 8 Jahren wurden gefragt, wie oft sie ihren Kindern vorlesen und was sie unter „Vorlesen“ verstehen. Während 68 Prozent der Mütter und Väter regelmäßig vorlesen, tun dies 32 Prozent der Befragten nur einmal pro Woche, seltener oder nie. mehr...Vorlesestudie 2019 - Vorlesen: mehr als Vor-lesen!


meldung

Handschrift in der digitalisierten Welt

30.09.2019
Titelseite des Faktenchecks Faktencheck des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache
Können sich Schülerinnen und Schüler Inhalte besser merken, wenn sie mit der Hand schreiben und schlechter, wenn sie diese mit der Tastatur oder anderen digitalen Endgeräten verfassen? Wissenschaftlich fundierte Antworten liefert der Faktencheck des Mercator-Instituts der Universität zu Köln. mehr...Handschrift in der digitalisierten Welt


zurück 1-5 von 127  weiter