artikel

JIM-Studie 2017: Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland

28.02.2018
Titelseite der JIM-Studie 2017 Zwei von fünf Jugendlichen lesen regelmäßig in ihrer Freizeit
Die Analyse des Leseverhaltens ist jedes Jahr fester Bestandteil der JIM-Studie. Die Langzeitbetrachtung zeigt, dass der Anteil der Jugendlichen, die mindestens mehrmals pro Woche zum Vergnügen, also nicht für die Schule, lesen, seit vielen Jahren konstant geblieben ist. mehr...JIM-Studie 2017: Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland


meldung

Gute Lesefähigkeiten helfen beim Filtern von Ergebnislisten

19.12.2017
Quelle: pixabay Studie mit 15-jährigen Schülerinnen und Schülern
Gute Lesefähigkeiten helfen auf vielen Wegen dabei, Ergebnislisten von Suchmaschinen nach brauchbaren Treffern zu filtern. Das bestätigt jetzt eine Studie des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) und der Goethe-Universität Frankfurt mit 15-jährigen Schülerinnen und Schülern. mehr...Gute Lesefähigkeiten helfen beim Filtern von Ergebnislisten


bericht

Ergebnisse aus IGLU 2016

08.12.2017
Titelseite des Berichts Lesekompetenzen von Grundschulkindern
Am 5. Dezember 2017 wurden in Berlin die Ergebnisse der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung IGLU 2016 vorgestellt. Die Viertklässlerinnen und Viertklässler in Deutschland erreichen einen Leistungsmittelwert im Lesen von 537 Punkten und liegen damit im unteren Mittelfeld der Rangreihe der teilnehmenden 47 Staaten und Regionen. mehr...Ergebnisse aus IGLU 2016


artikel

Leseentwicklung im Grundschulalter

27.11.2017
© DIPF Kognitive Grundlagen und Risikofaktoren
In einem Artikel der Zeitschrift „Lernen und Lernstörungen“ beschreiben Dr. Telse Nagler, Prof. Dr. Sven Lindberg und Prof. Dr. Marcus Hasselhorn zentrale Faktoren des Leseerwerbs sowie ausgewählte, mit der Leseentwicklung assoziierte Risikofaktoren und stellen empirische Forschungsergebnisse aus aktuellen Meta-Analysen, Reviews und Längsschnittstudien vor. mehr...Leseentwicklung im Grundschulalter


bericht

Vorlesestudie 2017: Vorlesen und Erzählen als sprachliche Impulse in den ersten Lebensjahren

24.10.2017
So früh wie möglich vorlesen So früh wie möglich mit dem Vorlesen beginnen!
Am 24. Oktober wurden in Berlin die Ergebnisse der Vorlesestudie 2017 vorgestellt. Sie zeigen, dass vielen Eltern die Bedeutung von Bildung und Lesekompetenz bewusst ist, dass viele jedoch unsicher sind, welches der richtige Zeitpunkt ist, um mit dem Vorlesen zu beginnen, und welcher Vorlesestoff geeignet ist. mehr...Vorlesestudie 2017: Vorlesen und Erzählen als sprachliche Impulse in den ersten Lebensjahren


zurück 1-5 von 116  weiter