Materialien

Heinrich-Wolgast-Preis der AJuM in der GEW



Beschreibung:
Der Heinrich-Wolgast-Preis wurde 1986 vom Bildungs- und Förderungswerk (BFW) der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) im DGB e.V. gestiftet, um die Darstellung der Arbeitswelt in der Kinder- und Jugendliteratur zu fördern. Der im Gedenken an den Reformpädagogen Heinrich Wolgast gestiftete Literaturpreis wird alle zwei Jahre von der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW verliehen und ist mit 2000 Euro dotiert. 2017 geht der Preis an Martin Petersen für „Exit Sugartown“. Eine ausführliche Jurybegründung sowie eine Übersicht über die zehn für den Preis nominierten Bücher steht auf der Website der AJum zur Verfügung.

Bildungsbereich:
  • Grundschule
  • Sekundarstufe I
  • Sekundarstufe II

Internet: http://www.wolgast-preis.de/ Url: Array

Kontakt: wolfgang.antritter(at)ajum.de


Zuletzt von der Lesen in Deutschland - Redaktion bearbeitet am:
04.12.2017