Materialien

Lesezeit in Bremen



Beschreibung:
Gefördert aus Mitteln des Bundesfamilienministeriums, hat die Freiwilligen-Agentur Bremen das generationsübergreifende Projekt Lesezeit entwickelt. Seit August 2005 wurden über 40 Frauen und Männer darauf vorbereitet, Kindern in der Schule als Lesehelfer zur Seite zu stehen. Sie sind in der Regel an jetzt 22 Schulen einmal in der Woche für zwei bis drei Schulstunden in einer Klasse anwesend und ziehen sich mit einzelnen Schülern zum Lesen zurück. Betreut werden die Lesehelfer von einer ebenfalls freiwillig agierenden Steuerungsgruppe innerhalb der Freiwilligen-Agentur. Derzeit läuft eine Qualifizierung für neue Lesehelfer, an deren Ende in mehreren Schritten spätestens 2008 vermutlich 150 weitere Lesehelfer an dann über 40 Schulen tätig sein werden. Diese kontinuierliche Ausweitung des Projektes ist nur möglich durch eine entsprechende Förderung des Senators für Bildung und Wissenschaft, die auch Ausdruck der Wertschätzung ist, die das Projekt in der senatorischen Behörde genießt.
Zuletzt von der Lesen in Deutschland - Redaktion bearbeitet am:
26.07.2013