Materialien

JIM-Studie – Jugend, Information, (Multi-) Media. Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland



Beschreibung:
Im Rahmen der JIM-Studie 2017 wurden 12- bis 19-Jährige in Deutschland neben der generellen Mediennutzung auch zu ihrem Medienumgang im Hinblick auf Hausaufgaben, Lernen und Schule befragt. Die digitale Hausaufgabenzeit steigt mit zunehmendem Alter der Jugendlichen von einer guten halben Stunde bei den 12- bis 13-Jährigen auf eine gute Stunde bei den volljährigen Schülern an. Im Schulalltag sind indes nur das Whiteboard und der Computer angekommen – Smartphones, Laptops oder Tablet spielen noch immer keine große Rolle. Die Studienreihe JIM (Jugend, Information, (Multi-) Media) wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest (mpfs) seit 1998 jährlich in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk durchgeführt. Die repräsentative Studie bildet das Medienverhalten der Jugendlichen in Deutschland ab. Für die Befragung wurden 1.200 Jugendliche zwischen zwölf und 19 Jahren im Frühsommer 2017 telefonisch befragt.
Zuletzt von der Lesen in Deutschland - Redaktion bearbeitet am:
13.12.2017