Materialien

FörMig Berlin: Sprachförderung als gemeinsame Aufgabe von Kita, Schule, Eltern und außerschulischen Kooperationspartnern



URL des Projektes: http://www.foermig-berlin.de/

Projekt wird gefördert durch: 2

Beschreibung:
Im Projekt werden Konzepte zur Sprachförderung in Kindertagesstätten, Grundschule und Sekundarstufe I entwickelt und etabliert.
Dabei werden drei Schwerpunkte verfolgt:
1. Entwicklung von Kooperationsmodellen zwischen Schulen, Eltern und Einrichtungen/Initiativen im Stadtteil.
2. Sprachbeobachtungsverfahren vor allem in der Schulanfangsphase der Grundschule und die darauf aufbauende Förderung.
3. Sprachstandsfeststellung und Sprachförderung als Baustein von Ganztagsangeboten.
Das innovative Potenzial des Ansatzes liegt in der Förderung von Sprachkompetenz durch die Entwicklung von Kooperationsnetzwerken zwischen Familie und schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen auf lokaler Ebene.

Bildungsbereich:
  • allgemein
  • Kindergarten
  • Grundschule

Innovationsbereich:
  • Sprachförderung
  • Förderung von Bildungsbenachteiligten
  • Ganztagsangebote

Organisationsstruktur: Projektdurchführung:
Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, ehemals Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport Berlin, I A 4, Ulrike Grassau, Beuthstraße 6-8, 10117 Berlin, Tel. (030) 9026-5693, E-Mail: ulrike.grassau@senbjs.verwalt-berlin.de

Projektleitung:
Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM), zz. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport Berlin, Andreas Heintze, Tel. (030) 9026-6346, E-Mail: andreas.heintze@senbwf.verwalt-berlin.de

Beteiligte Bundesländer:
  • 4

Projektende: 31.08.2009

Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte: http://www.blk-foermig.uni-hamburg.de/www.blk-foermig.uni-hamburg.de/web/de/all/lpr/berlin/index.html
http://www.foermig.uni-hamburg.de/web/de/all/lpr/berlin/kurz/index.html

Quelle: Projektedatenbank des Innovationsportals

Zuletzt von der Lesen in Deutschland - Redaktion bearbeitet am:
01.01.1997