Materialien

Die Salzmann-Bibliothek der verbrannten Bücher



Beschreibung:
Die Salzmann-Sammlung von ca. 10.000 Bänden, zumeist Erstausgaben, umfaßt das Gesamtwerk von verfehmten, verbrannten und verbotenen Autoren Nazideutschlands. Sie geht damit über eine bloße Sammlung von Exilliteratur hinaus, da auch in Deutschland verbliebene Schriftsteller berücksichtigt werden und die Entwicklung von Früh- bis Spätwerken deutlich wird. Zu Autorinnen und Autoren, deren Werke im Zuge der Bücherverbrennungen vernichtet wurden, gibt es Online-Informationen zu Biographie und Werk sowie weiterführende Links. Ein virtueller Rundgang durch die Salzmann-Bibliothek ist möglich.
Zuletzt von der Lesen in Deutschland - Redaktion bearbeitet am:
25.08.2011