Materialien

Gelesen heißt noch nicht verstanden



Beschreibung:
In seinem Aufsatz ?Gelesen heißt noch nicht verstanden? verweist Rudolf Steffens darauf, dass die PISA-Studie mit der Lesekompetenz eine wichtige kulturelle Schlüsselqualifikation aufgreift, die ein ganzes Bündel an Fähigkeiten, Kenntnissen und Strategien umfasst, welche für fast jedes Weiterlernen unverzichtbar sind. Insofern geht es beim Thema Lesenlernen immer auch um die Kultivierung unserer Lernfähigkeit. Der Autor erläutert, mit welchen Methoden die Lesefähigkeit von Schülerinnen und Schülern gefördert werden kann und verweist dabei auf folgende Themen: reziprokes Lernen, bewusstes Lernen, vielfältige Lern- und Leseerfahrungen, Lesen als Konstruktion, Lernen mit komplexen Texten, methodische Interventionen.

Bildungsbereich:
  • Grundschule
  • Sekundarstufe I

Quelle: forum schule. Magazin für Lehrerinnen und Lehrer; 3 (2002) 1

Internet: http://www.fachdidaktik-einecke.de/4_Literaturdidaktik/lesekompetenz_foerdern_steffens.htm Url: Array

Kontakt: Steffens, Rudolf

Adresse Bezugquelle:Landesinstitut für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Paradieser Weg 64, D- 59494 Soest; redaktion.forumschule@mail.lsw.nrw.de


Zuletzt von der Lesen in Deutschland - Redaktion bearbeitet am:
04.02.2015