Kalender

01.12.2019 -23.12.2019

Der Meininger Adventskalender


Vom 1. bis zum 23. Dezember erzählt Frau Holle täglich um 16.30 ein Märchen und öffnet ein Türchen des Meininger Adventskalenders am Gebäude der Stadtbibliothek. Wenn das 24. Türchen geöffnet wird, zeigt das Kinder- und Jugendtheater TOHUWABOHU das Weihnachtsmärchen „Die zwölf Monate“.
Details: Der Meininger Adventskalender


01.12.2019 -01.12.2019

5. Forum Bibliothekspädagogik: Pluspunkt Kultur erleben (Anmeldeschluss)


Unter dem Motto „Pluspunkt Kultur erleben“ findet am 29. Januar 2020 in der Leipziger Stadtbibliothek das 5. Forum Bibliothekspädagogik statt. Die Fachtagung lädt zur Auseinandersetzung mit der Förderung kultureller Bildung in und durch Bibliotheken ein und stellt Kooperationsprojekte von Bibliotheken mit Kultureinrichtungen vor. Besonderer Wert wird auf eine praxisorientierte Veranstaltung gelegt, die Anstöße für die Bibliothekspädagogik und für neue Formen der Vermittlung gibt. Informationen zu den Themen der Workshops, der Projektvorstellungen und der geplanten Podiumsdiskussion stehen auf der Webseite des Forums zur Verfügung. Das Forum Bibliothekspädagogik ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK), der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), der Hochschule der Medien Stuttgart (HdM), der Technischen Hochschule Köln (TH Köln) und des Berufsverbandes Information Bibliothek (BIB). Das 5. Forum wird von Masterstudentinnen der Bibliotheks- und Informationswissenschaft der HTWK Leipzig unter der Leitung von Prof. Dr. Kerstin Keller-Loibl und in enger Kooperation mit den Leipziger Städtischen Bibliotheken vorbereitet.
Anmeldung ab 27.9.2019 auf der Webseite des BIB unter https://www.bib-info.de/aus-fortbildung/fortbildung/fortbildungskalender.html. Anmeldeschluss ist am 1. Dezember 2019.
Details: 5. Forum Bibliothekspädagogik: Pluspunkt Kultur erleben (Anmeldeschluss)


01.12.2019 -01.12.2019

LesArt im Jungen Literaturhaus Berlin


Unter dem Motto „ausgesprochen - von Lauten, Stimmen, Wörterwelten“ gehen Sylvia Habermann und Annette Wostrak gemeinsam mit neugierigen Kindern ab 6 Jahren, Eltern und Großeltern auf Entdeckungsreise in erforschte und unerforschte literarische Sprachräume. Woher kommt die Sprache und woraus besteht sie? Wer bedient sich ihrer und auf welche Arten und Weisen? Und: Was tun, wenn man einmal gar nichts versteht? Der Eintritt ist frei.
Details: LesArt im Jungen Literaturhaus Berlin


01.12.2019 -20.12.2019

Dezembergeschichten in Schleswig-Holstein


Pünktlich zum ersten Advent läutet die Vorleseinitiative „Dezembergeschichten“ der Büchereizentrale Schleswig-Holstein wieder die Vorweihnachtszeit im Land ein. Seit 2006 trägt die Initiative jedes Jahr dazu bei, bei Kindern die Freude an Büchern und am Lesen zu wecken. Das Lektorat der Büchereizentrale empfiehlt ein „Dezemberbuch des Jahres“ mit Vorlesegeschichten für jeden Tag, die für 8- bis 11-Jährige, also für Grundschulkinder geeignet sind, und ein „Kleines Dezemberbuch des Jahres“ mit Geschichten für 4- bis 8-Jährige, die in Kindertagesstätten oder auch Schulanfängerinnen und -anfängern vorgelesen werden können. Informationen zu den Dezemberbüchern, ein Plakat und Mitmach-Ideen stehen unter www.dezembergeschichten.de zum Download zur Verfügung. Das Angebot kann auch außerhalb von Schule und Kindertagesstätten individuell als Anregung zum Vorlesen genutzt werden – für Jung und Alt, in der Bücherei, in der Familie oder bei Weihnachtsfeiern.
Details: Dezembergeschichten in Schleswig-Holstein


01.12.2019 -01.03.2020

Ausstellung im Bilderbuchmuseum Burg Wissem: Helme Heine - Eine Mitmachausstellung für Jung und Alt


Helme Heine zählt zu den großen Bilderbuchkünstlern der Gegenwart. Seine internationale Karriere begann dabei 1976 mit dem ersten Bilderbuch „Elefanteneinmaleins“. Es folgte 1977 „Na warte, sagte Schwarte“. Die „Freunde“ mit Johnny Mauser, Franz von Hahn und der dicke Waldemar sind längst Klassiker und gehören bis heute zu den erfolgreichsten Figuren Helme Heines. Seine zahlreichen Bücher wurden in 35 Sprachen veröffentlicht und mit vielen Preisen ausgezeichnet. Die Weltauflage seines Gesamtwerkes beträgt 25 Millionen.
Die Ausstellung, die unterschiedlichste Exponate Helme Heines präsentiert, wird als Mitmach-Ausstellung konzipiert, in der große und kleine Besucher dazu aufgefordert werden, aktiv mitzugestalten.
Das Bilderbuchmuseum ist von Dienstag bis Freitag jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr und am Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Montags ist geschlossen.
Details: Ausstellung im Bilderbuchmuseum Burg Wissem: Helme Heine - Eine Mitmachausstellung für Jung und Alt