Kalender

19.03.2019 -09.04.2019

12. Karlstadter LesART


Im März und April bietet die Karlstadter LesART wieder ein attraktives Programm für alle Altersgruppen. Zur Eröffnung der 12. Ausgabe liest die Sachbuchautorin Madeleine Hofmann am 19. März im Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt. An der anschließenden Podiumsdiskussion nimmt Anna Stolz, Staatssekretärin für Unterricht und Kultus, teil. Am 21. März erzählen Grundschülerinnen und -schüler der 3. Jahrgangsstufe Vorschulkindern Märchen, die sie im Projekt „Erzählkunst macht Schule“ kennengelernt haben. Außerdem stehen Autorenlesungen, eine Geschichtenerzählerin, abenteuerliches Bilderbuchkino und eine Lesung mit 3-Gänge-Menü auf dem Programm. Zum Abschluss des Lesefestes können Schülerinnen und Schüler der 10. bis 12. Jahrgangsstufe an einem Poetry-Workshop mit anschließendem Slam unter Anleitung der Würzburger Bühnenpoetin Pauline Füg teilnehmen.
Details: 12. Karlstadter LesART


19.03.2019 -19.03.2019

Biboknirpse in der Ernst-Abbe-Bücherei Jena


Zweimal im Monat lädt die Ernst-Abbe-Bücherei Jena Kinder bis zum Alter von 3 Jahren und ihre Eltern ein, mit Fingerspielen, Reimen, Liedern und Geschichten die Welt der Bücher zu entdecken.
Termine: 5. und 19. März, 2. April, jeweils um 9.00 Uhr.
Details: Biboknirpse in der Ernst-Abbe-Bücherei Jena


19.03.2019 -30.03.2019

lit.COLOGNE 2019


Mit 193 Veranstaltungen an zwölf Festivaltagen, davon 100 im Erwachsenenprogramm und 93 im Kinder- und Jugendprogramm, geht die lit.COLOGNE in die 19. Runde. Zur Eröffnung stellt die französische Schriftstellerin Annie Ernaux ihren neuen Roman „Der Platz“ vor. Im Rahmen der lit.kid.COLOGNE werden 56 sogenannte Klasse-Buch-Lesungen für Schülerinnen und Schüler der 1. bis 11. Klasse und 7 Veranstaltungen für Vorschulkinder angeboten. Zu den Highlights der lit.kid.COLOGNE zählen u.a. Fingerspiele aus „Die Sendung mit dem Elefanten“, die Veranstaltung „Vom Fuchs, der ein Reh werden wollte“ mit Kirsten Boie, eine Lesung mit Lea Schmidbauer, Drehbuchautorin der Abenteuerserie „Ostwind“ und eine Lesung aus Michael Endes Klassiker „Die unendliche Geschichte“ mit Joachim Krol. Erneut im Angebot ist auch das Projekt „Schüler für Schüler“, das Jugendlichen die Chance bietet, das Berufsfeld Veranstaltungsplanung und -organisation bei der eigenständigen Umsetzung einer Lesung eines selbst gewählten Buches im Rahmen des Festivals kennenzulernen. In diesem Jahr wurden das Montessori-Gymnasium Köln, das Abteigymnasium Brauweiler sowie das Hildegard-von-Bingen-Gymnasium in Köln-Sülz für die Teilnahme ausgewählt.
Details: lit.COLOGNE 2019