Kalender

07.11.2018 -28.11.2018

Kälbchentreff in der Stadtbibliothek Buxtehude


Geschichten, Reime, erste Lieder und jede Menge Spaß können kleine Leute von 1 bis 3 Jahren in Begleitung eines Elternteils in der Stadtbibliothek Buxtehude erleben. Der Kälbchentreff findet blockweise statt. Ein Block beinhaltet jeweils vier aufeinanderfolgende Termine. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung in der Stadtbibliothek unter (04161) 999 06-0.
Termine Block 4/2018: 07., 14., 21. und 28.11.2018, jeweils um 10.00 Uhr, Dauer: ca. 40 Min.
Details: Kälbchentreff in der Stadtbibliothek Buxtehude


07.11.2018 -07.11.2018

Herbstakademie der Akademie für Leseförderung Niedersachsen


„Vielfalt mit Geschichten erfahren: kulturelle Integration durch Lesen und Leseförderung“ lautet das Thema der vierten Herbstakademie der Akademie für Leseförderung Niedersachsen. Geschichten, Literatur und Lesen haben für interkulturelle Lern- und Leseprozesse eine wichtige Bedeutung. Während dieser Tagung sollen wissenschaftliche Erkenntnisse in Vorträgen und gute Beispiele aus der Praxis im Rahmen von Werkstattgesprächen vorgestellt werden. Das Angebot richtet sich an Lehrkräfte, Akteure der Leseförderung sowie an Interessierte aus Wissenschaft und Praxis. Die Herbstakademie findet am 7. November 2018 von 13.30 bis 18.00 Uhr in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover statt. Sie wird in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium, der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek und der Stiftung Lesen durchgeführt. Weitere Informationen und das Anmeldeformular sind online verfügbar. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldeschluss ist am 1. November 2018.
Details: Herbstakademie der Akademie für Leseförderung Niedersachsen


07.11.2018 -31.10.2019

Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek "So leben sie noch heute: Europa illustriert die Grimms"


Die Kinder- und Hausmärchen von Jacob und Wilhelm Grimm sind das weltweit meistübersetzte und illustrierte Werk deutscher Sprache. Jährlich erscheint eine große Zahl von Märchenausgaben, von denen viele in der biedermeierlichen Bildtradition von Emil Grimm und Ludwig Richter stehen. Bilder vom deutschen Wald und der mittelalterlichen Fachwerkstadt haben sich als Märchenkulisse fest im kollektiven Gedächtnis verankert. Viele Illustratoren haben aber auch mit der biedermeierlichen Bildtradition gebrochen und sind überraschend andere Wege der Märchenillustration gegangen.
Die Ausstellung „So leben sie noch heute: Europa illustriert die Grimms“ nimmt die aktuelle europäische Märchenillustration in ihrer ganzen Breite in den Blick. Eine repräsentative Auswahl von Märchenausgaben aus 17 Ländern zeigt, wie frei von Bildtraditionen, wie originell, kühn und witzig die Märchen in die Gegenwart geholt werden können. Wie in den Märchen ist vieles möglich: Rotkäppchen verliert sich im Großstadtdschungel (Roberto Innocenti), Hänsel und Gretel irren als Comicfiguren durch den Wald (Sophia Martineck), die Bremer Stadtmusikanten werden zu kämpferischen Arbeiterführern (Claudia Palmarucci).
Die Jahresausstellung lädt dazu ein, das Fantastische und Wunderbare der Märchen in be- und entzaubernden Bildern neu zu entdecken. Sie ist ein Beitrag zum europäischen Kulturerbejahr 2018 und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.
Am 28.2. und 1.3.2019 findet eine internationale Tagung zur europäischen Märchenillustration statt.
Zur Ausstellung werden Workshops für Schulklassen angeboten.
Die Austellung ist bis Ende Oktober 2019 in der Schatzkammer von Schloss Blutenburg zu sehen. Geöffnet ist montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr und samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr.
Details: Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek "So leben sie noch heute: Europa illustriert die Grimms"


07.11.2018 -08.11.2018

Fortbildung: Schulbibliothek - Theorie und Praxis kurzgefasst


Die zweitägige Fortbildung bietet einen Überblick über Gelingensbedingungen für eine erfolgreiche Schulbibliothek: Konzept, Raum und Einrichtung, Etat, Bestand, Überblick zu Medieneinarbeitung und ?erschließung, Bestandspräsentation, Makulierung, Öffnungszeiten und Ausleihe, Bibliotheksteam, Aktivitäten. Der erste Teil der Veranstaltung findet am 7. November 2018 von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr in der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle der Stadtbücherei, Hasengasse 4, R. 3.20/3.21, statt. Der zweite Teil findet am 8. November von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr in einer Schulbibliothek statt, die am 7. November bekanntgegeben wird. Die Anmeldung bitte bis zum 2.11.2018 an die Schulbibliothekarische Arbeitsstelle der Stadtbücherei Frankfurt am Main senden.
Details: Fortbildung: Schulbibliothek - Theorie und Praxis kurzgefasst