Kalender

28.09.2018 -28.09.2018

Praxisseminar zum "Leipziger Lesekompass"


Für Lehrkräfte an Grundschulen, Bibliothekarinnen und Bibliothekare veranstaltet die Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Kooperation mit der Stadtbibliothek Braunschweig am 23. Oktober 2018 in der Stadtbibliothek Braunschweig ein Praxisseminar zum „Leipziger Lesekompass“. Wie können pädagogische Fachkräfte Kindern und Jugendlichen die Lust am Lesen vermitteln? Der Leipziger Lesekompass gibt eine konkrete Orientierungshilfe für die Auswahl geeigneter Literatur an die Hand. Prämiert werden durch die gemeinsame Initiative von Leipziger Buchmesse und Stiftung Lesen jährlich Neuerscheinungen, die Lesespaß mit einem besonderen Leseförderpotenzial verbinden. Zu den prämierten Titeln für die Altersstufe 6 bis 10 Jahre haben die Referentinnen zahlreiche lesemotivierende Impulse für den Unterricht entwickelt, die auch in der Bibliothek eingesetzt werden können. Diese kreativen Aktionen mit vielfältigen methodisch-didaktischen Ansätzen werden nicht nur vorgestellt, sondern gemeinsam mit den Teilnehmenden ausprobiert. Konkrete Anregungen und praktische Unterrichtsbeispiele vermitteln spannende Erlebnisse mit der neu zu entdeckenden Lektüre, die für mehr Lesespaß bei den Kindern sorgen. Die kreative Auseinandersetzung mit dem Buch wird verknüpft mit bewährten Ansätzen der Leseförderung: durch Vorlesen zum eigenständigen Lesen motivieren, spezielle Zielgruppen (z. B. Jungen oder Lesemuffel) gezielt ansprechen, das besondere Leseförderpotenzial von Buchreihen nutzen, aus Büchern Projekte entwickeln und aktuelle Themen und Trends auf dem Buchmarkt (z. B. Dystopien, kreative, Sachbücher etc.) aufgreifen. Diese Veranstaltung wird im Modul „Künstlerische Ausdrucksformen und kreative Vermittlungsmethoden“ der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 8 Unterrichtseinheiten anerkannt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldeschluss ist am 28. September 2018.
Details: Praxisseminar zum "Leipziger Lesekompass"


28.09.2018

Mannheimer Stadtschreiberstipendium "Feuergriffel"


Die Stadtbibliothek Mannheim und der Förderkreis Stadtbliothek Mannheim e. V. schreiben zum siebten Mal den „Feuergriffel“ - das Stadtschreiberstipendium für Kinder- und Jugendliteratur - aus. Autorinnen und Autoren können sich mit dem Exposé einer Buchidee bewerben. Während des dreimonatigen Aufenthaltes von April bis Juli 2019 soll die Buchidee ausgearbeitet und umgesetzt werden. Die Stadtbibliothek unterstützt den Stadtschreiber oder die Stadtschreiberin darüber hinaus mit lokalen Kontakten und einer persönlichen Betreuung. Während des Aufenthaltes sollen Kinder und Jugendliche bei Lesungen, Werkstattgesprächen und / oder Schreibwerkstätten die Möglichkeit haben, die Autorin bzw. den Autor kennenzulernen. Eine Stadtschreiberwohnung im Turm der Alten Feuerwache sowie eine Pauschale für Anreise- und Lebenshaltungskosten werden im Rahmen des Stipendiums zur Verfügung gestellt. Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 28. September 2018.
Details: Mannheimer Stadtschreiberstipendium "Feuergriffel"