Kalender

13.02.2018 -13.02.2018

Erfahrungsaustausch für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in der Leseförderung


Für Referentinnen und Referenten in der Leseförderung, Vorlesepatinnen und -paten, Leselernhelferinnen und -helfer, Sprachbegleiterinnen und -begleiter veranstaltet die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung in Kooperation mit der Akademie für Leseförderung Niedersachsen am 13. Februar 2018 in Hannover ein Treffen, das dem gemeinsamen Austausch und der Vertiefung ausgewählter Schwerpunkte dienen soll. Auf dem Programm stehen Lesespiele, Sprach- und Leseförderung mit der Bilderbuch-Galerie sowie die Vorstellung aktueller Kinder-, Vorlese- und Sachbücher. Für den Erfahrungsaustausch in den einzelnen Gruppen ist es wichtig, dass jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ein Buch und/oder Material zu einem Spiel bzw. einer Methode mitbringt und dies den anderen Teilnehmenden kurz vorstellt.
Details: Erfahrungsaustausch für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in der Leseförderung


13.02.2018 -13.02.2018

Fortbildung: Leseförderung in heterogenen Klassen der Grundschule - Schwerpunkt Mehrsprachigkeit


An Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Grundschulen richtet sich diese Fortbildung, die das Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg in Kooperation mit der Akademie für Lesefö­r­derung Niedersachsen am 27. Februar 2018 in Lüneburg veranstaltet. Grundschulklassen, Gruppen in der Hausaufgabenbetreuung oder in der Betreuungszeit am Nachmittag sind meist sehr heterogen. Die Kinder haben in Bezug auf die Lesefertigkeiten auf der Wort-, Satz- und Textebene sowie im Bereich der Lesegeläufigkeit (flüssiges, genaues, deutliches Lesen) sehr unterschiedliche Fähigkeiten erworben, die sie regelmäßig trainieren und verbessern müssen. Das Vorlesen, das Betrachten von Bildern und das Selbstlesen werden durch entsprechende (Vor-)Lese- und Sprachanlässe gefördert. In dieser Fortbildung werden Bilderbücher mit und ohne Text und Bücher für ungeübte Leser, mehrsprachige Bilder- und Kinderbücher und Vorlesebücher präsentiert. Sprach- und Lesespiele werden erprobt, Methoden des Lautlesens vorgestellt und einige Hinweise und Ideen für die Wortschatz­arbeit vermittelt. Alle Methoden und Spiele sind einfach umsetzbar, können zum Teil in 1:1-Situationen oder mit einer Gruppe durchgeführt werden und sollen die Freude am Lesen wecken. Es wird auf Deutsch als Zweit- und Fremdsprache eingegangen und Tipps für die Unterstützung der Kinder beim Spracherwerb gegeben. Anmeldeschluss ist am 13. Februar 2018.
Details: Fortbildung: Leseförderung in heterogenen Klassen der Grundschule - Schwerpunkt Mehrsprachigkeit


13.02.2018 -13.02.2018

Fortbildung: Tschick - Der Roman und seine Verfilmung im Deutschunterricht der Klassen 8 bis 10


Für Lehrkräfte der Sekundarstufe I veranstaltet die Akademie für Leseförderung Niedersachsen am 13. Februar 2018 in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover eine Fortbildung zum Einsatz von Filmen im Unterricht. Maik „Psycho“ Klingenberg und sein Freund, der Russe Andrej Tschichatschow, genannt Tschick, begeben sich auf den Weg in die Walachei und eine abenteuerliche sowie skurrile Reise beginnt. Wolfgang Herrndorf verfasste den (Jugend-)Roman (2010), der im Jahr 2016 von Fatih Akin verfilmt wurde. Hinsichtlich des Romans liegen bereits mehrere Vorschläge in Deutschbüchern und Fachzeitschriften zum Einsatz im Unterricht vor. Doch wie lässt sich die Behandlung des Romans mit dem Film verknüpfen? Dieser Frage soll in der Fortbildung nachgegangen werden. Dazu werden verschiedene methodische Möglichkeiten vorgestellt und ausprobiert. Diese Veranstaltung wird im Modul „Medien“ der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 4 Unterrichtseinheiten anerkannt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldeschluss ist am 30. Januar 2018.
Details: Fortbildung: Tschick - Der Roman und seine Verfilmung im Deutschunterricht der Klassen 8 bis 10