Kalender

18.05.2017 -18.05.2017

Seminar: Hybride Leseförderung mit Apps und Büchern


Dieses Seminar ist geeignet für Teilnehmer/-innen, die an innovativen Ideen zur Leseförderung für Kinder und Jugendliche interessiert sind. Für die Praxisübung können eigene Tablets und iPads mitgebracht werden. Eine Liste der benötigen Apps wird vorab zur Verfügung gestellt. Im Eröffnungsvortrag zeigt der Medienexperte Thomas Feibel, warum Leseförderung heute wichtiger denn je ist und wie der Begriff der Lesefähigkeiten über das Buch hinaus erweitert werden muss. Außerdem präsentiert er Tipps und Trends, erklärt aber auch, wieso Geschichten immer wichtig bleiben und wie das Analoge wieder in ein besseres Licht gerückt werden kann. Darüber hinaus präsentiert er nützliche und neue Apps für die Leseförderung, die im Praxisteil ausprobiert werden können. Am Nachmittag stellt Tanja Schmidt "#iPÄD: Das Programm zur digitalen Medienbildung der Stadtbücherei Frankfurt" vor. Es enthält Konzepte für den Einsatz in öffentlichen Bibliotheken und Schulbibliotheken, für Kindergruppen und Schulklassen von 2 bis 16 Jahren. Dabei wird besonderer Wert auf den spielerischen Umgang mit digitalen Medien und auf die Vermittlung von Wissen und Medienkompetenz mit Spaß gelegt. An zwei ausgewählten Beispielen können die Teilnehmer/-innen die Dramaturgie einer iPad-Veranstaltung aus dem Programm der Stadtbücherei Frankfurt am Main praktisch nachvollziehen.
Das Seminar ist ausgebucht. Ein Anmeldeformular für die Warteliste ist online verfügbar.
Details: Seminar: Hybride Leseförderung mit Apps und Büchern