Kalender

20.03.2017 -22.03.2017

versfest berlin


Das versfest berlin (vfb), ein Festival für bemerkenswerte Gegenwartspoesie, findet 2017 zum ersten Mal statt. Es richtet sich an alle Interessierten, unabhängig von ihrem Alter, insbesondere jedoch an Kinder und Jugendliche. Zehn Lyrikerinnen und Lyriker aus zehn Ländern und von vier Kontinenten werden in Berlin zu Gast sein. Festivalzentrum des versfests berlin ist das Literaturforum im Brecht-Haus. Veranstaltungen finden außerdem im Collegium Hungaricum Berlin, im Ullstein Verlagshaus und in weiteren Locations in Berlin statt. Dreizehn Lesungen, darunter acht Premierenlesungen, und zwölf mehrtätige Workshops, in denen mittels Text, Illustration, Schauspiel und Tanz mit den poetischen Texten der Festivalgäste gearbeitet wird, stehen auf dem Programm. In der Eröffnungsrede wird es um den Status Quo von Poesie für junge Leserinnen und Leser gehen, geplant ist die Veröffentlichung eines Poesiemanifests der Festivalgäste sowie eine von den Festivalgästen kuratierte Ausstellung mit außergewöhnlichen poetischen Büchern. Im Zentrum der Retrospektive des Festivals wird die Lyrik von James Krüss stehen. Das Programm wird am 16. Januar 2017 veröffentlicht. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
Details: versfest berlin


20.03.2017 -20.03.2017

ZEBRA-Poesiefilmclub im Haus für Poesie in Berlin


Der ZEBRA-Poesiefilmclub widmet sich im März zwischenmenschlichen Beziehungen, Politik und Gesellschaft. Er zeigt eine Auswahl internationaler Poesiefilme aus dem ZEBRA Poetry Film Festival Münster | Berlin 2016. Im Programm gibt es einen Mörder auf seinem morgendlichen Spaziergang. In einem anderen Film verlieben sich zwei arabisch-amerikanische Frauen ineinander und streiten über Heimat und Identität. Zudem werden drei Israelinnen aus drei Generationen gezeigt, die vergeblich über die Vergan- genheit zu sprechen versuchen. Und das Publikum erfährt, wie in Südafrika das korrupte Rechtssystem und die Gesellschaft romantische Beziehungen zerstören können. Die Gedichte der Poesiefilme sind von Saša Černyj, Gu Chen, Julio Cortázar, Georgi Gospodinov, Hedva Harechavi, Darine Hotait, Czesław Miłosz, Sean O‘ Brien, Ottar Ormstad, Morris Rosenfeld, Siegfried Sassoon, Adam Small und Walt Whitman.
Details: ZEBRA-Poesiefilmclub im Haus für Poesie in Berlin


20.03.2017 -20.03.2017

Weltgeschichtentag 2017


Seit 2004 wird jedes Jahr am 20. März der Weltgeschichtentag gefeiert. Die Idee, an einem festen Tag im Jahr die Aufmerksamkeit auf das mündliche Erzählen von Geschichten zu richten und sich weltweit mit anderen Erzählerinnen und Erzählern sowie Zuhörerinnen und Zuhörern verbunden zu wissen, war Auslöser für die Ausrufung des "World Storytelling Day". Jeder Weltgeschichtentag steht unter einem bestimmten Motto. In diesem Jahr dreht sich (fast) alles um das Thema "Verwandlung". Eine Übersicht der Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum ist online verfügbar.
Details: Weltgeschichtentag 2017