Meldung

Welttag des Buches für alle!

20.04.2010

Neue Online-Suche nach Lese- und Schreibkursen für Erwachsene


Piktogramm Lesen und Schreiben
Piktogramm Lesen und Schreiben
© BVAG
Am 23. April 2010, dem Welttag des Buches, bieten Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken und Schulen unter dem Motto „Die Buchbranche feiert das Lesen - feiern Sie mit!“ viele Aktionen an. Was tun, damit vier Millionen funktionale Analphabeten mitfeiern können!? Denn für vier Millionen Erwachsene in Deutschland bleiben Texte ein Buch mit sieben Siegeln. Sie schreiben und lesen maximal auf dem Niveau eines Zweitklässlers. Sie können Briefen, Formularen und Plakaten kaum einen Sinn entnehmen. Die Zeitschrift lesen im Wartezimmer beim Arzt? Ein Formular ausfüllen? SMS-Schreiben? Für funktionale Analphabeten undenkbar!
Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung nimmt den Welttag des Buches zum Anlass, um einen neuen Online-Service freizuschalten, der jedem die Möglichkeit bietet, kostenlos und komfortabel nach Lese- und Schreibkursen für Erwachsene zu recherchieren.

Überblick über Lese- und Schreibangebote in Deutschland
Projektleiter Andreas Brinkmann erläutert: „Mit der neuen Online-Kurssuche bieten wir erstmalig einen kompletten Überblick über Lese- und Schreibangebote in Deutschland. Wir haben dazu 4000 Bildungseinrichtungen befragt und erfassen bereits jetzt mehr Angebote als je zuvor! Neben den Volkshochschulen entdecken immer mehr private, konfessionelle und freie Bildungsanbieter die Alphabetisierung als wichtigen Bereich.“

Die Anbieter von Lese- und Schreibkursen profitieren von der Datenbank, da auch Angebote erfasst werden, die bisher nicht umgesetzt werden konnten, weil zu wenige Anmeldungen eingegangen sind.

Beratung am ALFA-TELEFON seit 1995
Für den Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. ist die Online-Kurssuche eine optimale Ergänzung für die Beratung am ALFA-TELEFON. Die Daten werden ständig aktualisiert und der Nutzer kann auf einen Blick erkennen, ob der Kurs speziell für Muttersprachler, Migranten oder Menschen mit Behinderung zugeschnitten ist. Jeder kann direkt Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen.

Schon seit 1995 erhalten Erwachsene mit Lese- und Schreibproblemen sowie deren Angehörige beim ALFA-TELEFON Beratung und Informationen über ortsnahe Weiterbildungseinrichtungen in ganz Deutschland. Über die Rufnummer (02 51) 53 33 44 finden viele Betroffene einen Weg in passende Kurse. Das ALFA-TELEFON wird mit der Kampagne „Schreib dich nicht ab. Lern lesen und schreiben“ über Plakate, TV-Spots und das Internet bekannt gemacht.

Online-Kurssuche:
www.alphabetisierung.de/service/kurssuche.html

ALFA-TELEFON: (02 51) 53 33 44

Kontakt:
Andreas Brinkmann
Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.
Projekt „Chancen erarbeiten – a³“
Berliner Platz 8-10
48143 Münster
Tel.: (0251) 49 09 96-41
E-Mail: a.brinkmann@alphabetisierung.de


Redaktionskontakt: schuster@dipf.de