Bericht

Bücher haben Gewicht

15.09.2009

Bildungsfairplay mit VfL Borussia 1900 Mönchengladbach


Jünter in der Schule
Jünter in der Schule
© VfL Borussia
Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur vergibt im Jahr 2009 zum vierten Mal den Fußball-Bildungspreis „Lernanstoß“, einen Förderpreis für innovative pädagogische Projekte, die sich an Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre richten und Fußball erfolgreich als Mittel der Bildungsarbeit einsetzen. Das Preisgeld in Höhe von 5.000 EUR spendet die Spielwarenmesse eG.
Die elf Jurymitglieder, darunter die FIFA-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus und Knut Reinhardt (Ex-Profi und Grundschullehrer), trafen am 17. Juli in Nürnberg ihre Entscheidung. Juryvorsitzender war Prof. Dr. Dieter H. Jütting. Beworben hatten sich 41 Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet, die zwischen August 2008 und Juli 2009 aktiv waren: Modellprojekte aus der Jugendsozialarbeit, Schulen und Fußballvereine ebenso wie Projekte von Bundesligisten.
In der Kategorie „Lernanstoß - der Fußball-Bildungspreis“ geht der Deutsche Fußball-Kulturpreis 2009 an das Projekt „Bücher haben Gewicht - Bildungsfairplay mit VfL Borussia 1900" des VfL Borussia 1900 Mönchengladbach und der der Stadtbibliothek Mönchengladbach. Die Preissumme von 5.000 EUR kommt der Fortsetzung des Projekts zugute.

Jünter wirbt für das Lesen
„Bücher haben Gewicht“ ist eine Initiative zur Sprach- und Leseförderung. Die Massenidentifikation mit dem Fußball wird durch die Einbindung des Borussia-Maskottchens Jünter in das Projekt genutzt, um bei Kindern für das Lesen zu werben. Das Fohlen Jünter kann von Bildungseinrichtungen ins Haus geholt werden. Er besucht Kindergärten, Grundschulen und Kindertagesstätten in der Stadt und im Umland von Mönchengladbach und bringt Kinderliteratur mit. Im Gegenzug müssen die Kinder für den Besuch ein kleines Programm entwickeln. Gegenleistungen können zum Beispiel eine Lesestunde mit selbst erdachten Geschichten oder auch ein selbst gebasteltes Buch sein. Die Aktion ist jederzeit wiederholbar und hat durch die riesige Popularität des Fußballs in der Region eine enorme Breitenwirkung. Durch die Verbindung von Fußball und Lesen können auch Jungen an das Thema Literatur herangeführt und für Bücher begeistert werden.
Die Initiative „Bücher haben Gewicht“ setzt erfolgreich öffentlich den Fußball als Mittel der Bildungsförderung ein. In seinem Kinder- und Jugendmagazin „Jünters Welt“ berichtet Borussia Mönchengladbach regelmäßig über aktuelle Aktionen rund um das Projekt. Besonders lobenswert ist die pädagogische Arbeit im Kindergartenbereich, die sonst nur sehr selten gewürdigt wird.

Die Preisträger freuen sich
Dagmar Jansen, die den „Jünter-Club“ bei Borussia Mönchengladbach betreut, findet es einfach wunderbar, dass die Bildungsinitiative „Bildungsfairplay mit VfL Borussia 1900 – Ball, Buch, Bildung für alle“ in diesem Jahr mit dem Fußball-Bildungspreis Lernanstoß 2009 ausgezeichnet wird: „Hierfür möchten wir uns ganz herzlich bei der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur bedanken. Unser besonderer Dank richtet sich an die Jurymitglieder, die mit ihrer Entscheidung das langjährige soziale Engagement von Borussia Mönchengladbach im Bildungsbereich würdigen. Ferner möchten wir uns für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Mönchengladbach bedanken. Sie ist das zweite Standbein unserer Bildungsinitiative und bildet mit uns das Fairplay-Team. Gemeinsam sehen wir seit Jahren Bildung im sprachlichen Bereich als zentrales gesellschaftliches Fundament, als Basis zur Lösung aktueller Aufgaben wie beispielsweise Integration und Gewaltprävention. Die Würdigung unserer Arbeit bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Stephan Schippers, Geschäftsführer von Borussia Mönchengladbach, freut sich darüber, dass Borussia Mönchengladbach der erste Bundesligaverein ist, der mit dem Fußball-Bildungspreis „Lernanstoß“ ausgezeichnet wird: „Es zeigt, welche Potentiale unser Maskottchen Jünter als Mannschaftskapitän im Zusammenspiel von Fußball als Breitensport mit der Bildungsarbeit freisetzen kann. Kinder sind die Zukunft unserer Gesellschaft und wenn wir die Popularität des Fußballs nutzen können, um Kinder und Jugendliche zum Lesen und zum Lernen zu animieren, dann sollten wir keine Sekunde zögern, dies zu tun.“

Anerkennung für weitsichtiges Handeln in gesellschaftlicher Verantwortung
Guido Weyer von der Stadtbibliothek Mönchengladbach zitiert ein Sprichwort: „Ein ganzes Dorf erzieht ein Kind. - Das afrikanische Sprichwort bringt es auf den Punkt. Um Bildung voranzubringen, braucht es viele Menschen, Gemeinschaft, braucht es Partnerschaften. Der VfL Borussia MG ist eine Bildungspartnerschaft mit der Stadtbibliothek eingegangen und fördert seit Jahren Sprach- und Leseerziehung in Mönchengladbach und am Niederrhein. ,You’ll never walk’ alone steht auf dem Schal von Borussia, der extra für den Sommerleseclub der Stadtbibliothek hergestellt wurde und an jeden Fünft- und Sechstklässler ausgegeben wird, der in den Sommerferien vier Bücher liest. Dieser Titel des bekannten Fußballhits hat auch seine Gültigkeit für die gemeinsamen Bildungsanstrengungen, aber auch für jeden Einzelnen, der sich auf Bücher, Geschichten und Fantasie einlässt.
Die Stadtbibliothek dankt der Jury für die Vergabe des Preises an den VfL Borussia. Sie gratuliert dem VfL Borussia zu dem Fußballbildungspreis 2009 ganz herzlich und dankt ihm für die kongeniale Zusammenarbeit. Es ist die Anerkennung für weitsichtiges, vorausschauendes Handeln in gesellschaftlicher (sozialer) Verantwortung. Kontinuität ist ein wesentliches Merkmal dieser Bildungspartnerschaft. Sie setzt damit einen Gegenpol zu kurzatmigem, blindem Aktionismus und einer auf Einzelereignisse fixierten Eventkultur. Wahrhaft meisterlich, Borussia!"

Gala zur Verleihung der Deutschen Fußball-Kulturpreise 2009
Der Fußball-Bildungspreis wird im Rahmen der Gala zum Deutschen Fußball-Kulturpreis am 2. Oktober 2009 in der Nürnberger Tafelhalle verliehen. Die Gala ist der Höhepunkt im Jahresprogramm der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur.

Kontakt:
Birgitt Glöckl
Stadt Nürnberg, Amt für Kultur und Freizeit (KUF) -
DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FUSSBALL-KULTUR
Marienstr. 15, 90402 Nürnberg
Tel.: (0911) 231-7054
E-Mail: birgitt.gloeckl@stadt.nuernberg.de
Internet: www.fussball-kultur.org


Redaktionskontakt: schuster@dipf.de