Bericht

Illustrierte arabische Kinderbücher in zweisprachigen Ausgaben

03.07.2007

Die schöne arabische Schrift weckt die Neugier der Kinder





Arabisch: Kinderbücher
Arabisch: Kinderbücher
Zweisprachige Kinderbücher arabischer Autoren und Illustratoren zeigen auf unverstellte Weise Aspekte der arabischen Kultur und laden ganz direkt zum Dialog ein. Die schöne arabische Schrift weckt die Neugier deutschsprachiger Kinder, arabischsprachige Eltern lesen gerne die Originaltexte vor.

Arabisch-deutsche Kinderbücher können auf vielfältige Arten in Bibliotheken, Kindergärten, Schulen und bei Vorlese-Initiativen eingesetzt werden. Bilderbücher sprechen schon kleinere Kinder an, zweisprachige illustrierte Texte sind ideal für Migranten und für binationale Familien geeignet, stellen aber auch ein besonderes Geschenk für deutschsprachige Kinder dar. Daneben können sie auch als Lektüre im Sprachunterricht verwendet werden.

Bisher gibt es erst eine Handvoll solcher Bücher, die zudem noch recht wenig bekannt sind. Einige werden hier exemplarisch besprochen. Sie werden von der Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika empfohlen und stehen auf der „Bücherliste Migrantenliteratur“ der Stiftung Lesen sowie im Verzeichnis „Fremde Welten“ des Kinderbuchfonds Baobab.

Ein arabisches Bilderbuch für Kindergartenkinder
Das fröhliche Bilderbuch des jungen ägyptischen Künstlers Walid Taher „Mein neuer Freund, der Mond“ wendet sich an Kinder ab drei Jahren.

Cover des Buches
Cover des Buches "Mein neuer Freund, der Mond"
Ein kleiner Junge radelt in der Abenddämmerung nach Hause und sieht den Mond am Himmel. Je nachdem, welche Richtung der Junge gerade einschlägt, sieht er den Mond manchmal rechts, manchmal links vor sich. Er wundert sich sehr darüber und glaubt, dass der Mond mit ihm spielen will. Bereits kleinere Kinder freuen sich über die leichtverständliche Geschichte. Kinder im Vorschulalter interessieren sich für die ungewohnte Schrift.
Im Jahr 2004 hat dieses Buch auf dem Berliner Kinder- und Jugendliteraturfestival den Sonderpreis der Kreuzberger Kinderstiftung für ein ambitioniertes Kinderbuchprojekt bekommen. Im Rahmen der Kinderbuchmesse KIBUM in Oldenburg 2006 wurde Mein neuer Freund, der Mond in einer interkulturellen Lesereihe von der Schauspielerin Elfi Hoppe und der Tänzerin Nahla al-Chanaah präsentiert.

Illustrierte arabische Bücher für Schulkinder
Für Kinder ab sieben Jahren eignet sich das Buch „Die Stadt, wo man sagt: Das ist wunderschön“ mit zwei modernen Märchen,

Cover des Buches
Cover des Buches "Die Stadt, wo man sagt: Das ist wunderschön"
kunstvoll illustriert von Fuad al-Futaih aus dem Jemen und Ihab Schakir aus Ägypten. Die titelgebende Geschichte von Fuad Qa'ud aus Ägypten erzählt von einem Land, wo man alles Lebensnotwendige bekommt, wenn man es sich nur wünscht. Wer aber gierig mehr verlangt, als er braucht, muss das Land verlassen. In der Geschichte „Das mutige Kleid“ von Fauziya Raschid aus Bahrain verschwindet ein schönes Kleid in der Nacht vor einem Fest heimlich aus dem Zimmer eines reichen Mädchens. Es fliegt zu einem armen Kind, um diesem am Festtagsmorgen eine Freude zu bereiten.


Cover des Buches
Cover des Buches "Das Notizbuch des Zeichners"
Für Kinder ab zwölf Jahren empfiehlt sich das Buch „Das Notizbuch des Zeichners“ des ägyptischen Malers Mohieddin Ellabbad, der mit lebendigen Illustrationen seine Kindheit und seine Liebe zur Kunst schildert. Die Collagen des Buches stellen traditionellen arabischen Motiven Elemente der westlichen Bildwelt wie Alice im Wunderland und Superman gegenüber. Das Buch wurde im Jahr 2003 für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.
Die Illustrationen dieser beiden Bücher regen auf vielfältige Weise dazu an, über das Leben in arabischen Ländern zu reden. Auch im Schulunterricht sind sie gut zu verwenden. Dazu können etwa arabische Eltern eingeladen werden, die zeigen, wie die andersartige arabische Schrift funktioniert - ein Thema, das besonders für Grundschulkinder, die selbst gerade schreiben gelernt haben, sehr spannend ist. Eine Unterrichtseinheit zum Kinderbuch „Das Notizbuch des Zeichners“ kann von der Website des Kinderbuchfonds Baobab heruntergeladen werden.

Illustrierte zweisprachige Ausgaben arabischer Kinderbücher
Walid Taher
Mein neuer Freund, der Mond
Arabisch/Deutsch
Ill.: Walid Taher
aus dem Arabischen von Petra Dünges
Edition Orient, Berlin, ISBN 978-3-922825-66-1
24 Seiten, 2004, 14,80 EUR

Fuad Qa'ud
Die Stadt, wo man sagt: Das ist wunderschön
Arabisch/Deutsch
Ill.: Fuad al-Futaih
aus dem Arabischen von Petra Dünges
Edition Orient, Meerbusch, Berlin, ISBN 978-3-922825-57-9
1. Auflage 1994, Neuauflage in Planung, 10,00 EUR

Mohieddin Ellabbad
Das Notizbuch des Zeichners
Arabisch/Deutsch
Ill: Mohieddin Ellabbad
aus dem Arabischen von Burgi Roos
NordSüd Verlag, Kinderbuchfonds Baobab, ISBN 978-3-314-01595-3
36 Seiten, 1. Auflage 2008, 14,80 EUR

Suleman Taufiq
Oh wie schön ist Fliegen oder wie die Ente den Mond sucht
Arabisch/Deutsch
übersetzt von Suleman Taufiq
Ill.: Christine Bülow
Edition Orient, Berlin, ISBN 978-3-922825-34-0
48 Seiten, 3. Auflage 2006, 14,80 EUR


zur Autorin:
Petra Dünges übersetzt arabische Kinderbücher und vermittelt sie an deutschsprachige Verlage. Daneben konzipiert sie Ausstellungen und Lesungen. Sie betreibt eine Website zur arabischen Kinderliteratur.

Redaktionskontakt: schuster@dipf.de