Meldung

70. Frankfurter Buchmesse

09.10.2018

Ein großes Fest der Kultur und der Kulturen




© Frankfurter Buchmesse
© Frankfurter Buchmesse
Im neuen Frankfurt Pavilion wurde am 9. Oktober die 70. Frankfurter Buchmesse feierlich eröffnet. Von einer quicklebendigen Liebe zur Literatur und den Geschichten sprach Jürgen Boos, Direktor der Buchmesse, in seiner Eröffnungsrede. Zu beobachten seien unendlich viele neue Wege, auf denen Literatur entstehe, gekauft und rezipiert werde, so der Buchmessedirektor.
Die Fachmesse für die internationale Publishing- und Medienbranche ist zugleich auch ein großes Fest der Kultur und der Kulturen. Mit einem internationalen Literatur-Programm im Frankfurt Pavilion und Bestseller-Events auf dem Messegelände sowie Poetry Slams, Tastings und Talk-Runden in der ganzen Stadt wird das internationale Festival BOOKFEST gefeiert.
Ehrengast der Frankfurter Buchmesse ist in diesem Jahr die Kaukasus-Republik Georgien - ein kleines Land mit großer Lesetradition. Bei der Gestaltung des Ehrengast-Pavillons „Made by Characters“ ließen sich die Architekten von den 33 geschwungenen Buchstaben des einzigartigen georgischen Alphabets, seit 2016 UNESCO Weltkulturerbe, inspirieren. Es öffnen sich 33 Türen, 33 Lieder erklingen, 33 Boote segeln und 33 Brote werden gebacken. Daneben bietet der Pavillon eine Bühne für die georgischen Neuerscheinungen.
Etwa 7500 Aussteller aus mehr als 100 Ländern werden zur weltgrößten Bücherschau erwartet. An den ersten drei Tagen ist die Messe für Fachbesucher reserviert, am Wochenende öffnet sie für Privatbesucher. Es folgen Informationen über ausgewählte Highlights der Buchmesse, insbesondere für junge Leserinnen und Leser und ihre Familien.

Kids Foyer - Neuer Kinderbereich zwischen den Hallen 5 und 6
Als Bewahrer von Tradition einerseits, aber auch als Treiber von Innovation, bezeichnete Buchmessedirektor Jürgen Boos in seiner Eröffnungsrede die Aussteller im Kinder- und Jugendbuchbereich. Sie verteilen sich in diesem Jahr über mehrere Hallen – neben der beliebten Halle 3.0 präsentieren sich in Halle 6 viele Anbieter englischsprachiger Kinder- und Jugendmedien und in Halle 5 sind Bücher aus europäischen Ländern, Lateinamerika und dem arabischen Raum zu sehen. Im neuen „Frankfurt Kids - Foyer 5.1/6.1” präsentieren sich internationale Verlage und Anbieter und stellen ihre Produktpalette vor - von Bilderbüchern über digitale Add-Ons bis hin zu Spielwaren, Robotics und anderen Trends. Das 500 Quadratmeter große Areal dient als zentraler Networking-, Ausstellungs- und Veranstaltungsort. Hier finden sich die Kids Stage, die Illustrators Corner, aber auch ein begehbarer Katalog und ein Café. Am Messesonntag findet im neuen Frankfurt Pavilion auf der Agora und auf dem Freigelände zwischen den Hallen der Family Day statt. Von 9.30 bis 14.00 Uhr wird ein buntes Programm für Kinder und Erwachsene geboten. Los geht es mit einer Zaubershow rund um Lilifuchs, bekannt aus dem WDR, danach folgen Lesungen von Martin Baltscheit, Ralph Caspers und weiteren bekannten Kinderbuchautoren.
Weitere Informationen: www.buchmesse.de/highlights/alle-highlights/kinderbuch

Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises
Bundesministerin Dr. Franziska Giffey wird am 12. Oktober im Saal Harmonie des Congress Center Messe Frankfurt die Preisträgerinnen und Preisträger des 62. Deutschen Jugendliteraturpreises bekannt geben und die Preise persönlich verleihen. Geehrt werden die Gewinnerinnen und Gewinner in den Sparten Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch sowie die Preisträgerin oder der Preisträger der Jugendjury. Außerdem werden die Sonderpreise Übersetzung „Gesamtwerk“ und „Neue Talente“ verliehen.
Am Stand des Arbeitskreises für Jugendliteratur (AKJ) in Halle 3.0 K 151 werden alle nominierten Bücher des Deutschen Jugendliteraturpreises 2018 ausgestellt und ab Samstag auch die Siegertitel. Eine Gesprächsrunde mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2018 findet am 13. Oktober von 10.00 bis 11.00 Uhr im Frankfurt Pavillon statt.

Cosplay auf 8000 qm in Halle 1.1
In Halle 1.1 stehen am Messe-Wochenende allen Cosplayern, Comic- und Manga-Fans, Gamern, Zeichnern und Fantasy-Liebhabern 8000 qm zur Verfügung. Zur neuen Cosplay Area gehören ein ausgedehnter Händlerbereich, eine Zeichneralley, Maid- und Host-Café mit Service von Maido no Kisetsu, Gamingzone und eine großzügige Chill-Out-Area, Umkleideräume für Cosplayer, ein umfangreiches Bühnen-Programm und eine Ausstellung detailgetreuer Game-of-Thrones-Kostüme von den German Superfans.
Unter dem Motto „Liest du noch oder tanzt du schon?“ findet am 13. Oktober ab 19.00 Uhr zum ersten Mal in Kooperation mit der Frankfurter Buchmesse der Cosplay Ball der träumenden Bücher im Festsaal I der Frankfurter Goethe-Universität, Campus Westend, statt.
Weitere Informationen: www.buchmesse.de/besuchen/privatbesucher/cosplay

Frankfurt EDU - Das neue Bildungsformat der Frankfurter Buchmesse
Wie geht das Lernen von Morgen? Welche Technologien werden verwendet? Wird Lernen einfacher, und wenn ja wie? Das sind die Fragen, mit denen sich Frankfurt EDU, die neue internationale Plattform für innovative Konzepte, Inhalte und Technologien der Bildungsbranche auf der Buchmesse beschäftigt. Aussteller der Bildungsbranche präsentieren sich in den Hallen 4.2 (internationale Aussteller) und 3.1 (deutsche Aussteller). Zu Frankfurt EDU gehören neue Bühnen und Formate in der Halle 4.2 wie die Education Stage, die EdTech Area und das LAB als interaktives Bildungslabor auf 500 Quadratmetern am Wochenende. Für innovative Treiber in der EdTech-Branche ist die neue Start-up Area die ideale „Home Base“ auf der Frankfurter Buchmesse.
Unter dem Motto „Gesund aufwachsen – gesund lernen: Kita und Schule als Orte der gesunden Entwicklung“ findet am 10. Oktober von 09.30 bis 15.30 Uhr im Congress Center der Bildungskongress statt.
Weitere Informationen: www.buchmesse.de/highlights/alle-highlights/bildung

Christine Schuster

Redaktionskontakt: schuster@dipf.de