Leseempfehlung

Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung entwickeln

20.07.2018

Band 1 der Reihe „Bildung durch Sprache und Schrift“




© W. Kohlhammer Verlag
© W. Kohlhammer Verlag
2013 starteten Bund und Länder eine gemeinsame bildungsetappenübergreifende Initiative zur Verbesserung der Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung: „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS). Mehr als hundert Verbünde aus je drei bis zehn Kindertageseinrichtungen und/oder Schulen entwickelten im Rahmen der Initiative ihre Konzepte der Sprachbildung, Sprach- und Leseförderung weiter. Im vorliegenden Band 1 der sechsbändigen Herausgeberreihe „Bildung durch Sprache und Schrift“ werden vier Bausteine für die Entwicklung tragfähiger Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung vorgestellt. „Theoretische Grundlagen“ bilden den ersten Baustein: die Sprache als Bildungsgegenstand und deren Erwerb. Im zweiten Baustein „Sprachstandsfeststellung – Diagnostik“ wird erläutert, wie Ausgangslagen erfasst und Veränderungen dokumentiert werden können. Baustein 3 „Förderung – Sprachliche Bildung“ präsentiert grundlegende Möglichkeiten der konkreten sprachlichen Bildung und Förderung vom Elementar- bis in den schulischen Sekundarbereich. Baustein 4 greift schließlich zentrale Fragen für eine gelingende Umsetzung der Förderkonzepte auf: Ziel, Formen, Inhalte, Gestaltung und Wirksamkeit der „Qualifizierung der Fachkräfte“.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Leseprobe: Teil I: Theoretische Grundlagen

BiSS-Band 1:
Cora Titz, Sabrina Geyer, Anna Ropeter, Hanna Wagner, Susanne Weber, Marcus Hasselhorn (Hrsg.)
Konzepte zur Sprach- und Schriftsprachförderung entwickeln
W. Kohlhammer Verlag 2017
280 Seiten, 19 Abb., 16 Tab., 32,00 EUR

Kontakt:
Dr. Cora Titz
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung DIPF
Solmsstraße 73-75
60486 Frankfurt am Main
Tel.: (069) 24708-513
E-Mail: titz@dipf.de
www.dipf.de
Redaktionskontakt: schuster@dipf.de