Schülertext

Vom geheimnisvollen Schatten bis zum Flug ins Ungewisse

03.07.2018

Gewinnerinnen und Gewinner des 16. Kinder-Krimipreises München




© Kultur & Spielraum e. V.
© Kultur & Spielraum e. V.
Detektiv- und Gangstergeschichten standen wieder im Mittelpunkt des Münchner Kinder-Krimifestes im März 2018. Lesungen, Schreibwerkstätten und Workshops für Kinder ab 6 Jahren, Familien, Schulklassen, Horte und Gruppen fanden an diversen „Tatorten“ statt: in den Stadtteilbibliotheken, in der Stadtbibliothek Am Gasteig und in der Bibliothek der Stiftung Pfennigparade sowie im Literaturhaus, im Polizeipräsidium, im Atelier Kino und in der Seidlvilla.
Am 21. März 2018 trafen sich junge „Schreibtischtäterinnen und -täter“ und die Mitglieder der Jury des 16. Kinder-Krimipreises München im großen Saal des Literaturhauses zur Preisverleihung. Tanja Graf, Leiterin des Literaturhauses München, und Geli Schmaus vom Bayerischen Rundfunk begrüßten mehr als 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 16. Kinder-Krimi-Schreibwettbewerbs und viele Eltern.

Die Jury, fünf Jugendliche, Beatrix Mannel (Autorin), Matthias Morgenroth (Autor), Tanja Leuthe (Internationale Jugendbibliothek), Helmut Obst (Bibliothek der Stiftung Pfennigparade) und Judith Richter (Münchner Stadtbibliothek) unter der Leitung von Geli Schmaus (Bayerischer Rundfunk), zeichnete folgende Preisträgerinnen und Preisträger aus:


3./4. Jahrgangsstufe

1. Preis: Meresa Islinger (10 Jahre): Der geheimnisvolle Schatten

2. Preis: Emma von Staden und Anna Carlotta Fröhlich (10 Jahre):
    Ella, Hanna und die verschwundenen Katzen


5./6. Jahrgangsstufe

1. Preis: Romy Kink, (12 Jahre): Luzi

2. Preis: Claudia Weidner (11 Jahre): Den Tigern auf der Spur


7./8. Jahrgangsstufe

1. Preis: Jana-Urmela Nesper (13 Jahre): Anonym 4237

2. Preis: Jakob Haas (12 Jahre): Flug ins Ungewisse


Die Gewinnerinnen und Gewinner lasen ihre Texte bei der Kinder-Kriminacht am 24. März 2018 in der Seidlvilla in Schwabing und bei der Eröffnung des Kinder-Kultur-Sommers in der Alten Kongresshalle. Die Krimis werden auf www.pomki.de, dem Münchner Kinderportal, und im Band 16 des Hefts „Ausgezeichnete Krimis 2018“ veröffentlicht. Der Text „Flug ins Ungewisse“ von Jakob Haas wird von der Redaktion Bayern 2/ radioMikro als Krimi-Hörspiel bearbeitet und gesendet und der Krimi „Luzi“ von Romy Kink wird in der Herbstausgabe der Münchner Kinderzeitung nachzulesen sein.


Kontakt:
Dagmar Baginski
Kultur & Spielraum e. V.
Ursulastraße 5
80802 München
Tel.: (089) 34 16 76
E-Mail: info@kulturundspielraum.de
www.kinderkrimifest.de
Redaktionskontakt: schuster@dipf.de