Bericht

Mit Leselogbuch und Clubausweis in den Lesesommer

29.06.2018

Ferienleseaktionen in öffentlichen Bibliotheken




Skatebook im Lesesommer XXL
Skatebook im Lesesommer XXL
© Landesfachstelle Sachsen-Anhalt
Skatebook, das Maskottchen des Lesesommers XXL, ist seit dem 25. Juni wieder in Sachsen-Anhalt unterwegs, um Schülerinnen und Schüler während der Sommerferien zum Lesen zu ermuntern. Wer bis zum 10. August 2018 in der örtlichen Bibliothek mindestens zwei Bücher ausgewählt, gelesen und bewertet hat, erhält ein Zertifikat, das in der Schule vorgelegt werden kann. Nach diesem Prinzip - das Gelesene wird dokumentiert und der Leseeifer belohnt - funktionieren alle Ferienleseaktionen bundesweit. In Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Sachsen hat die Lesesaison ebenfalls bereits begonnen. In Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein geht es im Juli los. Was Jungen und Mädchen erwartet, veranschaulichen sehr originell kurze Filme über den JuniorLeseClub (JLC) in Nordrhein-Westfalen, die Ferienleseaktion HEISS AUF LESEN© in Baden-Württemberg und den bayerischen Sommerferien-Leseclub „Lesen was geht!“. Mit neuen, an moderne Web-Standards angepasste Internetseiten starteten der JULIUS-CLUB in Niedersachsen und der LESESOMMER Rheinland-Pfalz in die  Lesesaison 2018. Highlight des Sommerferienprogramms 53° in Hamburg ist ein von der Künstlerin ENNA produzierter 53°-Song und in Sachsen wird in diesem Jahr zum ersten Mal ein Buchsommer-Leserpreis vergeben.

Im Folgenden werden die aktuellen Ferienleseaktionen vorgestellt.

Baden-Württemberg: HEISS AUF LESEN© - 09.07. bis 22.09.2018
Insgesamt 174 kommunale öffentliche Bibliotheken in ganz Baden-Württemberg nehmen in diesem Sommer an der Ferienleseaktion HEISS AUF LESEN© teil. Schülerinnen und Schüler vom Grundschul- bis zum Teenageralter, im Regierungsbezirk Stuttgart erstmals auch Erwachsene, können kostenlos Mitglied im HEISS AUF LESEN©-Club werden. Anmeldekarten gibt es bereits vor den Ferien in den Schulen und während der ganzen Leseclubaktion in den teilnehmenden Bibliotheken. Mit einem Lesefächer als Clubausweis können alle Bücher, die mit dem HEISS AUF LESEN©-Logo gekennzeichnet sind, kostenlos ausgeliehen werden. 200 Bücher für Teens und 200 Bücher für die Lesejuniorinnen und -junioren wurden für das sommerliche Lesevergnügen ausgewählt. Bei der Rückgabe eines Buches füllen die Clubmitglieder jeweils eine der Bewertungskarten des Lesefächers aus und unterhalten sich mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Bibliothek über das Buch. Danach wird ein Losabschnitt des Lesefächers in die Lostrommel geworfen, aus der dann während der Abschlussparty die Gewinnerinnen und Gewinner der Preise gezogen werden. Jedes Clubmitglied, das mindestens drei Bücher gelesen hat, erhält bei der Abschlussparty eine Urkunde. In einem kurzen Film, erstellt von der Fachstelle Tübingen, wird erklärt, wie HEISS AUF LESEN© funktioniert: Erklärfilm HEISS AUF LESEN©

HEISS AUF LESEN© im Regierungsbezirk Freiburg

HEISS AUF LESEN© im Regierungsbezirk Karlsruhe

HEISS AUF LESEN© im Regierungsbezirk Stuttgart

HEISS AUF LESEN© im Regierungsbezirk Tübingen

Für die landesweite Koordination der Ferienleseaktion HEISS AUF LESEN© ist die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in Stuttgart zuständig, die regionale Koordination verantworten jeweils die Fachstellen in den Regierungsbezirken Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen.

Bayern: Sommerferien-Leseclub „Lesen was geht!“ - 29.07. bis 11.09.2017
Der bayerische Sommerferien-Leseclub (SFLC) startet in diesem Jahr in die zehnte Runde. Schülerinnen und Schüler aller Schularten können während der Ferien in 172 öffentlichen Bibliotheken exklusiv Bücher ausleihen, die speziell für den Sommerferien-Leseclub angeschafft wurden. Ab Juli werden SFLC-Anmeldekarten an Schulen verteilt und in den teilnehmenden Bibliotheken ausgelegt. Wer sich anmeldet, erhält einen kostenlosen Clubausweis, der zum Ausleihen der Sommerferien-Leseclub-Bücher berechtigt. Für drei gelesene und bewertete Bücher gibt es eine Urkunde. Alle Bewertungskarten nehmen an einer Verlosung teil. Ein Film der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen zeigt sehr anschaulich, warum es sich lohnt, am Sommerferien-Leseclub teilzunehmen.
Weitere Informationen: www.sommerferien-leseclub.de

Hamburg: Sommerferienprogramm 53° - 21.06. bis 18.08.2018
Nach Hamburgs Breitengrad - 53° - ist das Sommerferienprogramm der Hamburger Bücherhallen benannt. Die Teilnahme ist für alle 6- bis 16-jährigen Hamburger Kinder kostenlos. Bei der Anmeldung in der Bücherhalle erhalten sie ein buntes 53°-Armband und ein Logbuch, mit dem sie bis zum 15. August brandaktuelle Bücher, eBooks, Hörbücher, Filme und Games für jeweils vier Wochen ausleihen können. Unter dem Motto „Freundschaft“ können 53°-Clubmitglieder zu jedem Buch kreativ werden: Basteln, Malen, Fotografieren oder Geschichten schreiben. Jede Bücherhalle prämiert den schönsten eingereichten Beitrag mit einem Buchgeschenk. Als Highlight gibt es in diesem Jahr einen von der Künstlerin ENNA produzierten 53°-Song. Mit einem Sommerfest wird am 18. August in der Bücherhalle Horn der Abschluss des Programms gefeiert.
Weitere Informationen: www.hamburg53grad.de

Hessen: Ferienleseaktion „Buchdurst“ - 25.06. bis 03.08.2018
„Die coolsten Bücher unter der Sonne“ können sich Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 während der Sommerferien in teilnehmenden hessischen Jugendbibliotheken ausleihen. Wer mindestens drei Bücher liest und bewertet, wird nach den Sommerferien zu einer Abschlussparty eingeladen. Dort kann man Preise gewinnen und bekommt eine Urkunde, die in der Schule vorgelegt werden kann. Beginn und Ende der Aktion unterscheiden sich von Bibliothek zu Bibliothek. Die Ferienleseaktion „Buchdurst“ wurde von der Hessischen Leseförderung und dem Arbeitskreis Kinder- und Jugendbibliotheken Rhein-Main-Taunus (AKKJ) initiiert. Sie findet in diesem Jahr bereits zum achten Mal statt.
Weitere Informationen: www.buchdurst.de

Mecklenburg-Vorpommern: FerienLeselust MV - 25.06. bis 24.08.2018
Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klassen können sich in 44 teilnehmenden Bibliotheken für den Leseclub „FerienLeselust MV“ anmelden. Mit ihrem Clubausweis können sie die speziell für die FerienLeseLust ausgewählten Bücher kostenlos ausleihen. Wer bei der Abgabe der Bücher einige Fragen zum Inhalt richtig beantworten kann, erhält einen Eintrag in sein persönliches Logbuch. Bis zum 24. August müssen die Logbücher wieder in der Bibliothek abgegeben werden. Schon für ein erfolgreich gelesenes Buch gibt es nach den Ferien bei der Abschlussparty ein Lesezertifikat. Wer Zertifikat und Logbuch seiner Deutschlehrerin oder seinem Deutschlehrer vorlegt, kann mit einem Eintrag im nächsten Schulzeugnis oder mit einem Hausaufgabenjoker belohnt werden. Um die Nachhaltigkeit des Projektes zu garantieren, arbeiten Bibliotheken und Schulen bei der Auswahl der Bücher für den Ferienleseclub eng zusammen. Ausgewählt wurden Bücher, die sich auch nach den Ferien für gemeinsame Leseförderprojekte und Veranstaltungen eignen.
Weitere Informationen: www.ferienleselust-mv.de

Niedersachsen: JULIUS-CLUB - 15.06. bis 15.08.2018
Mit einer neuen, an moderne Web-Standards angepassten Internetseite, die auch auf mobilen Endgeräten problemlos aufgerufen werden kann, startet der JULIUS-CLUB der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen am 15. Juni in seine zwölfte Saison. JULIUS steht für „Jugend liest und schreibt“. Anmelden für den JULIUS-CLUB können sich 11- bis 14-Jährige in 50 niedersächsischen Bibliotheken. Bis zum 15. August 2018 stehen dort 100 aktuelle, von einer Fachjury ausgewählte Kinder- und Jugendbücher zur kostenlosen Ausleihe bereit. Für zwei in der Sommerzeit gelesene und bewertete Bücher gibt es das Julius-Diplom, für mehr als fünf gelesene und bewertete Bücher das Vielleser-Diplom. Neben einer Auftakt- und einer Abschlussveranstaltung begleiten die Bibliotheken die Leseabenteuer der Club-Mitglieder mit unterschiedlichen Aktionen, wie Partys, lange Lesenächte sowie Zeichen- und Schreibworkshops.
Weitere Informationen: www.julius-club.de

Nordrhein-Westfalen: SommerLeseClub (SLC) - 16.07. bis 28.08.2018
Ein origineller Trailer wirbt auf der SLC-Website für die Anmeldung zum SommerLeseClub, der mit Unterstützung des Landes NRW seit 2005 jedes Jahr in den Sommerferien in Bibliotheken in NRW und in weiteren Bundesländern für Jugendliche ab Klasse 5 angeboten wird. SommerLeseClubs sollen die Freude am Lesen wecken und jungen Menschen die Bibliothek als spannenden Ort näherbringen. Schülerinnen und Schüler, die nach den Sommerferien eine weiterführende Schule besuchen werden, können sich direkt in den teilnehmenden Bibliotheken oder unter www.sommerleseclub.de anmelden. Sie erhalten eine Clubkarte und ein Leselogbuch und können speziell für den SLC ausgewählte Bücher ausleihen. Für drei gelesene Bücher gibt es eine Urkunde, die beim Abschlussfest des SommerLeseClubs überreicht wird. Auf der SLC-Website sind die Adressen der teilnehmenden Bibliotheken abrufbar.
Weitere Informationen: www.sommerleseclub.de

NRW: JuniorLeseClub (JLC) für Grundschulkinder - 16.07. bis 28.08.2018
Was Jungen und Mädchen im JuniorLeseClub erwartet, veranschaulicht ein kurzer Film auf der JLC-Website. Bibliotheken aus NRW und aus ganz Deutschland beteiligen sich an dem Projekt, das im Jahr 2008 vom Kultursekretariat NRW Gütersloh ins Leben gerufen wurde. Zeitlich und konzeptionell orientiert sich der JLC am SommerLeseClub (SLC) für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5. Bei der Anmeldung bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeweils einen JLC-Ausweis und ein LeseLogBuch. Clubmitglieder können sich Bücher aus dem gesamten Bestand der Kinderbibliothek ausleihen. Jedes gelesene Buch darf in das LeseLogBuch eingetragen werden. Bei der Rückgabe wird die Leseleistung mit einem Stempel bestätigt. Für mindestens drei gelesene Bücher gibt es eine Urkunde und vielleicht ein kleines Geschenk. Die Adressen der teilnehmenden Bibliotheken sind auf der JLC-Website abrufbar.
Weitere Informationen: www.juniorleseclub.de

Rheinland-Pfalz: LESESOMMER - 11.06. bis 11.08.2018
Am 11. Juni eröffnet Kulturstaatssekretär Salvatore Barbaro gemeinsam mit dem Frankenthaler Oberbürgermeister Martin Hebich in der Stadtbücherei Frankenthal den 11. LESESOMMER Rheinland-Pfalz. Bis zum 11. August 2018 stellen landesweit 195 öffentliche Bibliotheken exklusiv und kostenlos aktuelle Kinder- und Jugendbücher für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren zur Verfügung. Insbesondere Kinder und Jugendliche, die sonst kaum oder nur wenig lesen, sollen damit angesprochen werden. Unter www.lesesommer.de können die LESESOMMER-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer zu den gelesenen Büchern Buchtipps abgeben oder sie beantworten in der Bibliothek in einem Interview Fragen zum Buch. Für jedes gelesene Buch gibt es einen Stempel auf der Clubkarte. Wer in den Sommerferien mindestens drei Bücher liest, erhält eine Urkunde. Viele Schulen vermerken die erfolgreiche Teilnahme am LESESOMMER im nächsten Zeugnis. Zudem nimmt man mit jeder Bewertungskarte, die zu einem gelesenen Buch ausgefüllt und in der Bibliothek abgegeben wird, an einem Gewinnspiel teil. Der seit 2008 jährlich veranstaltete LESESOMMER ist Teil der landesweiten Kampagne „Leselust in Rheinland-Pfalz“, er wird koordiniert vom Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz und steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.
Weitere Informationen: www.lesesommer.de

Sachsen: Buchsommer - 18.06. bis 12.08.2018
Der Startschuss für den Buchsommer 2018 fällt am 18. Juni 2018 um 10.30 Uhr in der Stadtbibliothek Leipzig. Unter dem Motto „Beim Lesen tauch ich ab“ laden 104 sächsische Bibliotheken Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren dazu ein, während der Sommerferien Bücher, die exklusiv für den Buchsommer angeschafft wurden, auszuleihen und zu lesen. Mehr als 100 neue Bücher, darunter Abenteuergeschichten, Comic-Romane und Fantasygeschichten, präsentiert jede der teilnehmenden Bibliotheken mit Buchsommer-Aufklebern versehen in einem besonderen Regal. Wer mindestens 3 Bücher aus dem Buchsommer-Regal liest und sich die erfolgreiche Lektüre im Leselogbuch bestätigen lässt, erhält auf der Abschlussparty ein Zertifikat, das als Nachweis für das Ferienengagement gilt. In diesem Jahr wird zum ersten Mal ein Buchsommer-Leserpreis vergeben. Eine Jugendjury hat zehn Titel nominiert, über die nun alle Buchsommerteilnehmerinnen und -teilnehmer abstimmen können. Die Teilnahme am Buchsommer ist kostenlos und nicht an eine Mitgliedschaft in den öffentlichen Bibliotheken gebunden. Die Ferienleseaktion wird vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert, vom Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. koordiniert und von den Öffentlichen Bibliotheken Sachsens organisiert.
Weitere Informationen: www.buchsommer-sachsen.de

Sachsen-Anhalt: Lesesommer XXL - 25.06. bis 10.08.2018
Am 25. Juni 2018 wird der LESESOMMER XXL in Ilsenburg mit dem Berliner Kinderbuchautor Matthias von Bornstädt eröffnet. Zum neunten Mal veranstalten die kommunalen öffentlichen Bibliotheken in Sachsen-Anhalt während der Sommerferien in Zusammenarbeit mit der Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken den LESESOMMER XXL. In diesem Jahr nehmen 41 Bibliotheken daran teil. Alle Grundschulkinder und alle Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klassen sind aufgerufen, bis zum 10. August 2018 in ihrer örtlichen Bibliothek mindestens zwei Bücher auszuwählen, zu lesen und zu bewerten. Dafür erhalten sie zu jedem gelesenen Buch eine Bewertungskarte und werden aufgefordert, Fragen der Bibliotheksmitarbeiterinnen und -mitarbeiter zur Lektüre zu beantworten. Als Anerkennung erhält jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer nach Abschluss der Lesesommeraktion ein Zertifikat, das in der Schule vorgelegt werden kann.
Weitere Informationen: www.lesesommer-sachsen-anhalt.de

Schleswig-Holstein: FerienLeseClub (FLC) - 09.07. bis 18.08.2018
Der FerienLeseClub (FLC) in Schleswig-Holstein startet in diesem Jahr in seine zehnte Runde. Bis zum 18. August können sich Schülerinnen und Schüler wieder spannenden Ferienlesestoff in 56 Büchereien ausleihen. Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 beantworten bei der Rückgabe der Bücher einige Fragen und lassen sich die Lektüre vom Bibliothekspersonal im Lese-Logbuch bestätigen. Grundschulkinder dokumentieren ihren Leseerfolg in einer für sie angepassten FLC-Logbuch-Mappe mit selbst gemalten Bildern. Nach den Ferien bekommen alle FLC-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer ein Zertifikat für ihre Leseleistung, bereits für ein gelesenes Buch. Ab Klasse 5 gibt es Bronze für 1 bis 2, Silber für 3 bis 6 und Gold für mindestens 7 gelesene Bücher. Die erfolgreiche Teilnahme am FerienLeseClub kann im nächsten Zeugnis vermerkt werden. In diesem Jahr können Schulklassen, die am FerienLeseClub teilnehmen, zu einer Verlosung von Büchergutscheinen für die Schulbibliothek angemeldet werden.
Weitere Informationen: www.ferienleseclub.de

Christine Schuster

Redaktionskontakt: schuster@dipf.de