Logo Lesen in Deutschland 
Liebe Nutzerinnen und Nutzer, Aufgrund von Wartungsarbeiten wird unser Portal am Samstag, den 22.12.2018 zwischen 1.00 Uhr und 14.00 Uhr nicht erreichbar sein.
 Newsletter | Kontakt | Kooperationen | Über uns | Impressum | Datenschutz 
Bericht

Lesen macht stark – Buch trifft Tablet

20.12.2016

Eine knallbunte Koproduktion zwischen Kindern und Leseprofis




Arbeit am Buch in der Fouqué-Bibliothek
Arbeit am Buch in der Fouqué-Bibliothek
© Traumsalon edition GbR
Über einen Zeitraum von 12 Monaten entwickelten Schülerinnen und Schüler einer vierten, später fünften, Klasse der Konrad-Sprengel-Schule in Brandenburg an der Havel gemeinsam mit dem Kinderbuchautor Rolf Barth, dem Illustrator Dirk Trageser und der Kinderbuchfigur Herr Wolke ein Kinderbuch in gedruckter und elektronischer Form. Die Idee zu diesem besonderen Projekt hatte das Team der Fouqué-Bibliothek in Brandenburg an der Havel. Gute Kontakte zu Rolf Barth und Herrn Wolke verhalfen der Idee zur Umsetzung. „Das Spannende in diesem Prozess war, sich eine Geschichte auszudenken, sie zu entwickeln, Figuren zu beschreiben, zu malen und das Ganze als Abenteuer zu gestalten“, schreibt Cornelia Stabrodt, Direktorin der Bibliothek und Initiatorin des Projekts.
Gefördert wurde das Projekt „Buch trifft Tablet“ im Rahmen des Programms „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“, das der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) im Rahmen des BMBF-Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ durchführt.

Lesen macht stark – auch in Zappendusterhausen ...
... denn dort spielt die Geschichte, die sich die Kinder gemeinsam mit Rolf Barth, Dirk Trageser und Herrn Wolke ausgedacht haben. Darin verschwinden aus Herrn Wolkes Vorlesebuch sämtliche Buchstaben und alle Spuren führen nach Zappendusterhausen, wo König X-nix das Lesen und Schreiben verboten hat. Aber die Kinder möchten gerne Geschichten erzählen und stehlen die Buchstaben ...

Zu Beginn des Projekts erhielt jedes Kind ein Notizheft, in dem es während der gesamten Zeit, also auch zu Hause, Ideen, Figuren, Settings etc. festhalten sollte. Manche der Kinder waren derart kreativ, dass sie während des Projekts weitere Notizhefte verlangten.
Aber auch digital standen die Initiatoren, gemäß dem Anspruch des Projekts „Buch trifft Tablet“, mit den Kindern in Kontakt. Über eine eigens angelegte, interne Homepage wurde miteinander kommuniziert: Autor oder Illustrator machten Vorschläge zu einer Figur, zum Setting oder zum Verlauf der Geschichte und stellten diese zur Diskussion.

Zehn Mal trafen sich die beteiligten Kinder mit Rolf Barth und Dirk Trageser in der Fouqué-Bibliothek, redeten miteinander, lachten, zeichneten, verfassten Texte, formulierten neue Ideen, verwarfen sie wieder oder modifizierten sie. Herr Wolke, ein Helfer für Kinder - live und in seinen Büchern - war häufig mit dabei. Schließlich sollte die zu entwickelnde Geschichte in seinem Refugium, in Himmelsburg, stattfinden.

Druckbuchstaben, Druckmaschinen und Drucktechniken
Zum Projektverlauf gehörte auch ein Besuch in der Kinder- und Jugend-Kunst-Galerie „Sonnensegel e. V.“ in Brandenburg an der Havel. Karin Schätzchen, gelernte Setzerin, erzählte den Kindern von Johannes Gutenberg und von der Erfindung des Buchdrucks, zeigte Druckbuchstaben und erklärte Druckmaschinen. Die Kinder lernten verschiedene Drucktechniken kennen und durften sie auch ausprobieren.

Das Ergebnis: Eine knallbunte Koproduktion
„Eine knallbunte Koproduktion kindlicher Fantasie und Fabulierfreude mit Leseprofis ...“, nennt die Stiftung Lesen das Buch „Herr Wolke - Ein Fall fürs Alphabet“, das nach fast einem Jahr zur Freude aller Beteiligten fertig war. „Wimmelige Bilder, ein überschaubarer Text und eine einfache Geschichte mit Mitmach-Elementen ermutigen Kinder, sich dem Alphabet unbefangen zu nähern und so vielleicht einen Fuß in die Tür zur Welt der Bücher und Geschichten zu bekommen. Eine ebenso bemerkens- wie nachahmenswerte Aktion!“, heißt es in der Rezension der Stiftung Lesen.

Herr Wolke - Ein Fall fürs Alphabet
Rolf Barth und Dirk Trageser (Illustration) und Kinder aus Brandenburg an der Havel
32 Seiten, Hardcover, Traumsalon Edition 2016, 9.95 EUR, ab
ISBN: 978-3-944831-15-2

Leseprobe: www.traum-salon.de

Kontakt:
Cornelia Stabrodt
Direktorin der Fouqué-Bibliothek
Altstädtischer Markt 8
14770 Brandenburg an der Havel
Tel. (03381) 584203
E-Mail: bibo@stadt-brandenburg.de
www.stadt-brandenburg.de/bildung/fouque-bibliothek

Jessica Neumayer
Traumsalon edition GbR
Gleditschstr.46
10781 Berlin
Tel.: (030) 58860553
E-Mail: info@traum-salon.de
www.traum-salon.de

Redaktionskontakt: schuster@dipf.de