Meldung

Anstoß für das Fußball-Lese-Projekt „Lese-Kick“ in Augsburg

05.08.2014

Workshops zur Lese- und Sportförderung in Schwaben




Flyer des Projekts
Flyer des Projekts
© AMOG m.haasse@t-online.de
Lesen und Kicken – unter diesem Motto steht das Projekt „Lese-Kick“, das Staatssekretär Bernd Sibler und der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) Rainer Koch am 28. Juli in Augsburg gestartet haben. Der „Lese-Kick“ wendet sich an fußballbegeisterte Mädchen und Jungen zwischen acht und 14 Jahren und lädt sie in eintägigen Workshops zu einem Treffen mit Autoren von Kinder- und Jugendbüchern sowie zu einer Trainingseinheit mit professionellen Fußballtrainern des BFV ein. Staatssekretär Sibler, der das Projekt ins Leben gerufen hatte, erklärte die Ziele des Angebots: „Lesen ist in unserer Informationsgesellschaft eine unverzichtbare Schlüsselkompetenz. Daher halte ich es für sehr wichtig, dass wir unsere Kinder und Jugendlichen frühzeitig an das Lesen auch außerhalb der Schule heranführen und ihnen zeigen, dass Lesen Spaß machen kann.“ Das Thema Fußball sei besonders dafür geeignet: „Mit dem ‚Lese-Kick‘ verknüpfen wir den schönsten Sport der Welt mit dem schönsten Abenteuer der Welt: dem Lesen. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren in den Workshops, dass sie über das Lesen von Büchern in andere Welten – hier konkret in die Welt des Fußballs – eintauchen und dabei viele spannende Informationen erhalten können.“

Tipps und Tricks von Autoren und Fußballtrainern
Während der Workshops bekommen die Kinder und Jugendlichen einen Einblick in die Schreibwerkstatt prominenter Autoren von Fußballbüchern und sind dazu aufgerufen, selbst kreativ zu werden. So lädt beispielsweise Manfred Theisen, Autor des Jugendbuchs Nerd forever – Ich glaub‘, mich trifft der Ball, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Texten und Ballbeschriften ein. Beim gemeinsamen Fußballtraining auf dem Platz verrät ihnen ein Trainer des BFV Tipps und Tricks aus der Welt des Profifußballs.
BFV-Präsident Koch betonte beim offiziellen Anstoß des Projekts: „Gerade nach der erfolgreichen WM in Brasilien können wir Kinder und Jugendliche über Fußball wunderbar auch für andere Themen und Aktivitäten begeistern. Lesen gehört zu den wichtigsten Grundfertigkeiten im Leben. Wenn sich die Bücher wie beim ‚Lese-Kick‘-Projekt dann noch um Fußball drehen und man im Anschluss gemeinsam auf den Platz geht, sind die Kinder fast immer Feuer und Flamme.“

Anmeldung bis zum 14. August möglich
Bernd Sibler und Rainer Koch luden alle interessierten Kinder und Jugendlichen aus Schwaben dazu ein, sich für die Workshops am 28. und 29. August bei den Jugendhäusern des Stadtjugendrings Augsburg anzumelden. Dies ist bis zum 14. August telefonisch möglich. „Ich wünsche allen viel Freude beim Lesen und Kicken und interessante Einblicke in die Welt des Geschichtenerzählens und Fußballspielens!“, so Staatssekretär Sibler.

Der „Lese-Kick“ wird vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV), der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, dem cbj Verlag und dem Stadtjugendring Augsburg mit Unterstützung des Bayerischen Kultusministeriums durchgeführt. Nach dem Auftakt in Schwaben ist geplant, die Workshops auch in anderen Regierungsbezirken anzubieten.

Weitere Informationen zu den Workshops und der Anmeldung unter www.sjr-a.de und im Flyer des Projekts.
(Pressemitteilung des Bayerischen Kultusministeriums vom 28.07.2014)


Lesen wie die Weltmeister!
Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V. hat es sich im Rahmen des Projekts „Lese-Kick Bayern“ in Zusammenarbeit mit zahlreichen Kinder- und Jugendbuchverlagen zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit Kindern die gesammelten Bücher auf den Prüfstand zu nehmen. Sie verteilt Bücherpakete an interessierte Kinder- und Jugendgruppen, Büchereien, Schulklassen und Vereine, um Buchbesprechungen direkt von der jungen Leserschaft einzuholen.

Die schönsten Besprechungen werden in der Fußball-Leseecke auf der Homepage veröffentlicht: www.akademie-kjl.de

Wer Spaß daran hat, die bunte Fußballwelt im Buch zu entdecken, sollte einfach eine E-Mail an die Akademie senden, in der sie oder er sich und ihre bzw. seine Gruppe vorstellt und die Adresse mitteilt, an die das Paket gehen soll. Einzige Bedingung ist, die Buchbesprechungen sollten spätestens 4 Wochen nach Erhalt des Bücherpakets am besten in digitaler Form mit Angabe des Namens und des Alters der jeweiligen Leserin oder des Lesers an die Akademie gesandt werden.

Wer Ideen braucht, wie man eine Buchbesprechung schreibt, der schaut einfach die Tipps für Buchempfehlungen in der Fußball-Leseecke auf der Homepage an.

Kontakt:
Stephanie Gumpert und Maximilian Rumpel
Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.
Schelfengasse 1
97332 Volkach
Tel.: (09381) 4355 (Di. bis Do. von 10 bis 14 Uhr)
E-Mail: info@akademie-kjl.de

Redaktionskontakt: schuster@dipf.de