Meldung

Jugendbücher zum Thema 1. Weltkrieg

21.05.2014

EXTRABLATT der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V.




© Deutsche Akademie für Kinder- u. Jugendliteratur e.V.
© Deutsche Akademie für Kinder- u. Jugendliteratur e.V.
Die Jury der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, die regelmäßig das „Buch des Monats“ auswählt, veröffentlicht erstmals in diesem Jahr ein EXTRABLATT.
In einem Extrablatt sollen mehrere Bücher hervorgehoben werden, die sich zu einem bestimmten Thema äußern, sich Autorinnen und Autoren und Verlagen widmen oder bestimmte Lesealter ins Zentrum rücken.
Im vorliegenden Fall betrifft es Jugendbücher, die sich thematisch mit dem 1. Weltkrieg beschäftigen, dessen Beginn sich in diesem Jahr zum 100. Mal jährt.

John Boyne
So fern wie nah
Aus dem Englischen übersetzt von Brigitte Jakobeit und Martina Tichy
256 Seiten, 12,99 EUR, Fischer Verlag KJB 2014
ISBN: 978-3-596-85650-3

Ein Antikriegsbuch, erzählt aus der Sicht des kleinen Alfie, der den Soldatenvater im Lazarett suchen wird.

Philippe Claudel/Philippe Delestre
Der Krieg ist vorbei: Bilder und Texte zum Frieden in Europa
Aus dem Französischen von Anne Effmert
108 Seiten, 19,90 EUR, VAT Verlag André Thiele 2014
ISBN: 978-3-95518-009-6

Comicartige Aquarelle, ein Vorwort und eine Chronik zeigen die Erfahrungen französischer und deutscher Soldaten im Krieg, um zu versöhnen.

Peter Eickmeyer nach dem Roman von Erich Maria Remarque
Im Westen nichts Neues
Eine Graphic Novel
176 Seiten, 22,80 EUR, Splitter Verlag 2014
ISBN: 978-3-86869-679-0

Remarques erfolgreicher Antikriegsroman von 1928 wurde herausragend umgesetzt in eine emotionale Bild-Sprache.

Herbert Günther
Zeit der großen Worte
321 Seiten, 14,95 EUR, Gerstenberg Verlag 2014
ISBN: 978-3-8369-5757-1

Am Ende der „großen Worte“ wird aus Pauls Sicht erzählt, was der Krieg mit den „Helden“ und deren Familien angerichtet hat.

Reinhard Osteroth
1914
Ein Maler zieht in den Krieg
96 Seiten, 19,90 EUR, Aladin Verlag 2014
ISBN: 978-3-8489-0078-7

Franz Marc, der Maler der blauen Pferde, zieht voll Hoffnung auf ein friedliches Europa in den Krieg und kehrt nicht zurück.

Alexandra Rak (Hrsg.)
Mitten im Leben sind wir vom Tod umfangen
Erzählungen über den Ersten Weltkrieg
320 Seiten, 16,99 EUR, KJB-Fischer - Die Bücher mit dem blauen Band 2014
ISBN: 978-3-596-85644-2

15 namhafte Autoren erzählen in Originalbeiträgen von Not und Schrecken junger Soldaten und Mädchen inmitten des Krieges.

Joe Sacco
Der Erste Weltkrieg: Die Schlacht an der Somme
Mit einem Essay von Adam Hochschild im Beiheft
24 Seiten Leporello, 35,00 EUR, Edition Moderne
2014, zweisprachig Französisch/Deutsch
ISBN: 978-3-03731-122-6

In einem sieben Meter langen Panoramabild wird die verlustreichste Schlacht des 1. Weltkriegs in all ihren Schrecken gezeigt und in einem Essay im Beiheft
erläutert.

Jürgen Seidel
Der Krieg und das Mädchen
480 Seiten, 16,99 EUR, cbj 2014
ISBN: 978-3-570-15763-3

Junge Berliner 1914, die sich vom Krieg neue Perspektiven erhofften und erleben müssen, dass der Krieg nichts als Unglück brachte.

Hermann Vinke
Der Erste Weltkrieg
66 Seiten, 14,96 EUR, Gerstenberg Verlag 2014
ISBN: 978-3-8369-5582-9

In Bild und Text berichtet das Buch über die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, beginnend mit dem Attentat in Sarajewo bis hin zum Friedensschluss in Versailles.

Elisabeth Zöller
Der Krieg ist ein Menschenfresser
288 Seiten, 15,90 EUR, Hanser Verlag 2014
ISBN: 978-3-446-24510-5

Die Volksfeststimmung zu Beginn des Krieges 1914 endet rasch und mündet in eine Katastrophe, die die Lebenspläne von Sophie, Max und vielen anderen zerstört.

Jury der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.
Prof. Dr. Gudrun Schulz (Ordentliches Mitglied, Autorin)
Prof. Dr. Hans Gärtner (ordentliches Mitglied, Autor)
Dr. Claudia Maria Pecher (Präsidentin)
Dr. Hannelore Daubert (Ordentliches Mitglied, Dozentin)

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur
Zweck und Aufgabe der Akademie ist die ideelle und gemeinnützige Förderung der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur. Zu ihren Zielsetzungen gehören: die Aufwertung der Kinder- und Jugendliteratur, die Erarbeitung von Wertkriterien, Information, Beratung und Leseförderung.
Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, vom Bezirk Unterfranken, von der Stadt Volkach, der Bayerischen Sparkassenstiftung sowie von den fördernden Mitgliedern.

Präsidium
Dr. Claudia Maria Pecher - Präsidentin (Frankfurt am Main)
Dr. Erich Jooß - Vizepräsident und Schriftführer (München)
Prof. Dr. Gabriele von Glasenapp - Vizepräsidentin (Köln)


Geschäftsstelle
Harald Strehle - Schatzmeister (Gundremmingen)
Christina Mayer - Assistentin der Geschäftsführung (Volkach)
Martin Anker- Projektassistenz (Frankfurt am Main)

Kontakt:
Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.
Schelfengasse 1
97332 Volkach
Tel.: (015 20) 611 41 46
E-Mail: info@akademie-kjl.de
Internet: www.akademie-kjl.de

Redaktionskontakt: schuster@dipf.de