Bericht

Arbeits- und lebensweltorientierte Lehr- und Lernmaterialien

21.02.2012

a³-Themenhefte für Jugendliche und junge Erwachsene




Handreichung für Lehrende
Handreichung für Lehrende
© BVAG e.V.
Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbundvorhaben „Chancen erarbeiten“ hat das Ziel, die Chancen gering Qualifizierter auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Im Rahmen des Projektbereichs a³ - Alphabetisierung, Arbeitswelt, Ausbildung - wurden vier neue Themenhefte erarbeitet, die sowohl für geübte als auch für ungeübte Leserinnen und Leser geeignet sind. Anhand von Fragen, Videos, Rätseln und weiterführenden Links werden Denkanstöße gegeben und Diskussionen angeregt. Die einzelnen Kapitel der Themenhefte können auch ohne den Sinnzusammenhang des Gesamttextes gelesen und verstanden werden. Je nach Interesse der Lernenden können so beliebige Kapitel thematisiert werden. Die a³-Themenhefte sind insbesondere für den Einsatz in Kursen, Klassen, Maßnahmen, Seminaren und Workshops konzipiert, die von Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Schulen, Jugendverbänden und Jugendgruppen für die Zielgruppe bildungsbenachteiligter junger Erwachsener angeboten werden. Die Themenhefte stehen auf der Internetseite des Projekts unter www.chancen-erarbeiten.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Themenheft „Kommunikation“
Für einen motivierenden Unterricht bietet sich das Thema Kommunikation besonders an, denn man kann an eigene Erfahrungen und Kenntnisse der Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer anknüpfen und erläutern, wie vorteilhaft es sein kann, wenn man einige Grundregeln dieses elementaren Bestandteils des Alltagslebens beherrscht. Interessant ist für viele Jugendliche z. B. die Frage, warum man nicht immer gleich kommuniziert: Wie spreche ich mit einem Beamten? Wie mit meinem Vorgesetzten? Informationen zu Einsatzmöglichkeiten des Themenheftes im Unterricht sowie Aufgabenvorschläge und Anregungen zur didaktischen und methodischen Aufarbeitung und Vertiefung der Themen bietet die Handreichung für Lehrende.
Zum Download

Themenheft „Handy“
Das leicht lesbar gestaltete Themenheft leistet Aufklärungsarbeit und liefert Hintergrundinformationen. Es regt an, die Veränderungen in der mobilen Kommunikation kritisch zu hinterfragen. Darüber hinaus wird allgemeines Hintergrundwissen über die Entwicklung des Mobiltelefons von den ersten Autotelefonen bis zum ständigen Begleiter im Alltag erarbeitet. Das Heft regt zur Reflexion an und stellt immer wieder einen Bezug zum Leben der Lernenden her. So werden freizeit- und arbeitsweltorientierte Themen behandelt, zum Beispiel: Welcher Handyvertrag ist für mich am passendsten und wie schütze ich mich vor versteckten Kosten? Informationen zu Einsatzmöglichkeiten des Themenheftes im Unterricht sowie Aufgabenvorschläge und Anregungen zur didaktischen und methodischen Aufarbeitung und Vertiefung der Themen bietet die Handreichung für Lehrende.
Zum Download

Themenheft „Ernährung“
Zwar bietet auch das Internet viele Artikel und Filme zum Thema Ernährung, aber viele davon sind unübersichtlich und schwer zu lesen. Andere sind durch kommerzielle Vertreiber von Nahrungsergänzungsmitteln oder Diätmitteln in deren Interessen gefärbt. Wieder andere Materialien sind stark polarisierend, weil durch individuelle Anschauungen geprägt. Die Autorinnen des Themenheftes haben sich darauf beschränkt, gesichertes Wissen zusammenzutragen und die Grundprinzipien gesunder Ernährung darzustellen. In der Handreichung für Lehrende werden neben Aufgabenvorschlägen und Anregungen zur didaktischen und methodischen Aufarbeitung der Themen Einsatzmöglichkeiten des Themenheftes im Unterricht vorgestellt.
Zum Download

Themenheft „Graffiti“
Graffitis sind seit Jahrzehnten ein wichtiger Bestandteil der Jugendkultur. Bis heute hat das Thema nicht an Aktualität verloren. Viele Jugendliche interessieren sich für das Thema. Daher wird es in diesem Heft als motivierender Anlass zum Lesen- und Schreibenlernen genutzt. Durch die Verbindung von lebensrelevanten Inhalten und gezielten Schreib- und Wortschatzübungen kann es gelingen, Lernende kontinuierlich zu motivieren und somit ihren Lernerfolg gezielt zu unterstützen. Die Handreichung für Lehrende enthält einen Gastbeitrag der Kooperationspartnerinnen Antje Pabst und Svenja Tippner (Helmut Schmidt Universität Hamburg, Projekt Literalität als soziale Praxis), der über „Graffiti als Thema im Unterricht und in Kursen“ informiert und Graffiti als literale Praxis darstellt.
Zum Download

Kontakt:
Andreas Brinkmann
Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.
Projekt „Chancen erarbeiten“
Berliner Platz 8-10
48143 Münster
Tel.: (02 51) 49 09 96 - 41
Internet: www.chancen-erarbeiten.de
Redaktionskontakt: schuster@dipf.de