Leseempfehlung

Der LUCHS des Monats Juni 2017

14.06.2017

Radio Bremen und DIE ZEIT empfehlen einen Roman über Mut, Zivilcourage und das Erwachsenwerden




Kinder- und Jugendbuchpreis LUCHS
Kinder- und Jugendbuchpreis LUCHS
Grafik: Friedrich Karl Waechter
Mit dem LUCHS zeichnen Radio Bremen und DIE ZEIT seit 1986 jeden Monat ein herausragendes Buch für junge Leserinnen und Leser aus. Eine unabhängige Jury sichtet die Neuerscheinungen auf dem Kinder- und Jugendbuchmarkt und wählt jeweils den „LUCHS des Monats“ aus. Eines der zwölf prämierten Bücher eines Jahres wird seit 1997 mit dem „LUCHS des Jahres“ ausgezeichnet. Ziel des Preises ist es, qualitätsvollen Kinder- und Jugendbüchern zu Anerkennung, Öffentlichkeit und Verbreitung zu verhelfen und damit auch Qualität stiftend zu wirken. Das aktuelle LUCHS-Buch wird bei Radio Bremen im Gespräch vorgestellt. DIE ZEIT veröffentlicht eine Rezension des Buches.

Der 365. LUCHS geht an das Kinderbuch

Das Jahr, in dem ich lügen lernte
Von Lauren Wolk
Hanser Verlag 2017
272 Seiten, geb., 16,00 EUR, ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-446-25494-7

Lauren Wolk erzählt die Geschichte der elfjährigen Annabelle, die zum ersten Mal in ihrem Leben mit dem Bösen konfrontiert wird: Ihre neue Schulkameradin Betty kommt aus der Stadt, gilt als schwer erziehbar und macht Annabelle und ihrem Umfeld das Leben schwer. Sie bedroht und schlägt Annabelle, knöpft ihr das Taschengeld ab und tötet ein Tier, nur um ihr Angst zu machen. Da Annabelle mit Bettys Angriffen alleine fertig werden will, muss die Elfjährige die Kunst des Lügens lernen. Zuerst verschweigt sie ihrer Familie nur ab und zu ein Stückchen Wahrheit. Aber dann nimmt die Geschichte Fahrt auf, und aus dem, was wir heute Mobbing nennen würden, entwickelt sich ein Kriminalfall, bei dem die Frage nach Schuld und Unschuld lange in der Schwebe bleibt.

Bei Radio Bremen wurden das Buch und die aktuelle Preisträgerin am 11. Juni 2017 in den Programmen COSMO und im Nordwestradio vorgestellt.

Rezension bei ZEIT ONLINE:
LUCHS-Preis Juni für Lauren Wolk: „Das Jahr, in dem ich lügen lernte“

Leseprobe



LUCHS des Jahres 2016

Am Vorabend der Leipziger Buchmesse, am 22. März 2017 um 18.00 Uhr, verleihen die ZEIT und Radio Bremen im Ring-Café in Leipzig den LUCHS des Jahres 2016 an den Autor Håkon Øvreås, den Illustrator Øyvind Torseter und die Übersetzerin Angelika Kutsch für das Kinderbuch „Super-Bruno“. Erzählt wird die Geschichte von dem kleinen Jungen Bruno, der hart einstecken muss und dann beschließt, ein mutiger Superheld zu werden.

Super-Bruno
Von Håkon Øvreås
Illustriert von Øyvind Torseter
Übersetzt von Angelika Kutsch
Hanser Verlag 2016
144 Seiten, 12,90 EUR, ab 9 Jahren
ISBN 978-3-446-25084-0

Die Rezension steht zum Nachhören bereit unter:
www.radiobremen.de/kultur/dossiers/luchs/audio165944-popup.html

Rezension bei ZEIT ONLINE: Der Jahres-LUCHS 2016

Leseprobe: files.hanser.de

LUCHS-Jury
Katrin Hörnlein - ZEIT-Redakteurin, Ressort Junge Leser/Kinder- u. Jugendliteratur (Jury-Vorsitzende)
Brigitte Jacobeit - Übersetzerin
Maria Linsmann-Dege - Leiterin des Troisdorfer Bilderbuchmuseums
Christoph Rieger - Programmleiter Internationale Kinder- und Jugendliteratur des ilb
Anja Robert - Redakteurin bei Radio Bremen

Kontakt:
DIE Zeit
Redaktion Junge Leser
Buceriusstraße, Eingang Speersort 1
20095 Hamburg
Tel.: (040) 32 80 - 0
E-Mail: DieZeit@zeit.de

Funkhaus Europa
Radio Bremen
Diepenau 10
28195 Bremen
Tel.: (0421) 24 60
E-Mail: funkhauseuropa@radiobremen.de
Redaktionskontakt: schuster@dipf.de