Leseempfehlung

Der LUCHS des Monats März 2017

13.03.2017

Radio Bremen und DIE ZEIT empfehlen die Geschichte eines übergewichtigen Teenagers




Kinder- und Jugendbuchpreis LUCHS
Kinder- und Jugendbuchpreis LUCHS
Grafik: Friedrich Karl Waechter
Mit dem LUCHS zeichnen Radio Bremen und DIE ZEIT seit 1986 jeden Monat ein herausragendes Buch für junge Leserinnen und Leser aus. Eine unabhängige Jury sichtet die Neuerscheinungen auf dem Kinder- und Jugendbuchmarkt und wählt jeweils den „LUCHS des Monats“ aus. Eines der zwölf prämierten Bücher eines Jahres wird seit 1997 mit dem „LUCHS des Jahres“ ausgezeichnet. Ziel des Preises ist es, qualitätsvollen Kinder- und Jugendbüchern zu Anerkennung, Öffentlichkeit und Verbreitung zu verhelfen und damit auch Qualität stiftend zu wirken. Das aktuelle LUCHS-Buch wird bei Radio Bremen im Gespräch vorgestellt. DIE ZEIT veröffentlicht eine Rezension des Buches.

Der 362. LUCHS geht an das Jugendbuch

Tanz der Tiefseequalle
Von Stefanie Höfler
Beltz & Gelberg, 2017
192 Seiten, 12,95 EUR, ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-407-82215-4

Niko, der eigentlich Nikolaus heißt, hat viele Spitznamen: Tonne, Fettauge, Doppelarsch, Panzer, Schweinebauch. In der Schule bleibt Niko immer allein, außer, wenn sich jemand mal wieder eine neue Quälerei für ihn ausgedacht hat. Seinen Rucksack auf den Baum werfen zum Beispiel – und dann hoffen, dass er versuchen wird, da hochzuklettern. Zwischen seinem Leben und dem von Sera, dem schönsten Mädchen der Schule, liegen Welten. Sera ist die typische Mitläuferin. Sie hat nichts gegen Niko – aber mit ihm sprechen? Kommt gar nicht infrage, was würden denn die anderen sagen! Noch dazu, wo doch jetzt der coole Marko auf sie steht.
Beim Klassenausflug warten alle darauf, dass es passiert: Dass Marko und Sera sich zum ersten Mal küssen. Das Traumpaar! Aber auf das, was dann kommt, ist Sera nicht vorbereitet.

Luchs-Rezensentin Esther Willbrandt stellte das Buch am 12. März 2017 in der Sendung Buchpiloten im Nordwestradio vor. Die Rezension steht zum Nachhören bereit unter:
www.radiobremen.de/nordwestradio/sendungen/buchpiloten/

Das Manuskript der Sendung ist abrufbar unter:
www.radiobremen.de/kultur/dossiers/luchs/luchs1024.html

Rezension bei ZEIT ONLINE:
LUCHS-Preis März für Stefanie Höfler: „Tanz der Tiefseequalle“

Leseprobe: www.beltz.de 



LUCHS des Jahres 2016

Am Vorabend der Leipziger Buchmesse, am 22. März 2017 um 18.00 Uhr, verleihen die ZEIT und Radio Bremen im Ring-Café in Leipzig den LUCHS des Jahres 2016 an den Autor Håkon Øvreås, den Illustrator Øyvind Torseter und die Übersetzerin Angelika Kutsch für das Kinderbuch „Super-Bruno“. Erzählt wird die Geschichte von dem kleinen Jungen Bruno, der hart einstecken muss und dann beschließt, ein mutiger Superheld zu werden.

Super-Bruno
Von Håkon Øvreås
Illustriert von Øyvind Torseter
Übersetzt von Angelika Kutsch
Hanser Verlag 2016
144 Seiten, 12,90 EUR, ab 9 Jahren
ISBN 978-3-446-25084-0

Informationen über das Buch und den Autor sind abrufbar unter:
www.radiobremen.de/kultur/dossiers/luchs/luchs998.html

Rezension bei ZEIT ONLINE: Der Jahres-LUCHS 2016

Leseprobe: files.hanser.de

LUCHS-Jury
Katrin Hörnlein - ZEIT-Redakteurin, Ressort Junge Leser/Kinder- u. Jugendliteratur (Jury-Vorsitzende)
Brigitte Jacobeit - Übersetzerin
Maria Linsmann-Dege - Leiterin des Troisdorfer Bilderbuchmuseums
Christoph Rieger - Programmleiter Internationale Kinder- und Jugendliteratur des ilb
Anja Robert - Redakteurin bei Radio Bremen

Kontakt:
DIE Zeit
Redaktion Junge Leser
Buceriusstraße, Eingang Speersort 1
20095 Hamburg
Tel.: (040) 32 80 - 0
E-Mail: DieZeit@zeit.de

Funkhaus Europa
Radio Bremen
Diepenau 10
28195 Bremen
Tel.: (0421) 24 60
E-Mail: funkhauseuropa@radiobremen.de
Redaktionskontakt: schuster@dipf.de